Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tianhe-2A: Zweitschnellster…

Die Chinesen sind deutlich im Vorteil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Chinesen sind deutlich im Vorteil

    Autor: cicero 21.09.17 - 01:44

    .

    Die Chinesen bauen einfach ein neues Atomkraftwerk neben das Rechenzentrum,
    dann haben sie genügend Power für noch mehr PetaFlops.

    Da geht noch deutlich mehr.

    .

  2. Re: Die Chinesen sind deutlich im Vorteil

    Autor: teenriot* 21.09.17 - 01:59

    Als ob ob die Stromversorgung ein nennenswertes Problem wäre in "konkurierenden" Ländern.

  3. Re: Die Chinesen sind deutlich im Vorteil

    Autor: Rulf 21.09.17 - 06:18

    ein weit größerer vorteil der chinesen ist, daß außer vielleicht die xeons sämtliche teile auch in china gebaut werden...
    bei der rasanten entwicklung dort sind dann auch bald die xeons schnee von gestern...

    da hängt ein hightec land wie germany mittlerweile jahrzehnte hinterher...

  4. Re: Die Chinesen sind deutlich im Vorteil

    Autor: daarkside 21.09.17 - 08:21

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > da hängt ein hightec land wie germany mittlerweile jahrzehnte hinterher...


    So ist es eben, wenn die Interessen des Kapitals über allem stehen. Da entsteht ein Zwang, den chinesichen Markt zu beliefern. Denn sonst tun es die Konkurrenten und drängen einen aus dem Geschäft.
    Und wenn China dann diktiert, dass auch ein KnowHow Transfer zu passieren hat, dann passiert er auch. So holen sie offensichtlich schnell auf und können dann, aus den Staatlichen Kassen(die sie ebenfalls mit der Hilfe des westlichen Kapitals prall gefühlt haben) Schlüsseltechnologie gezielt fördern.



    Trotzdem. R&D ist in Deutschland nach wie vor vorhanden. Sind immerhin fast 3% des BIPs. Bei China sind es ~2%.

    In Absoluten Zahlen ist es eine 1,3 Milliarden Menschen wirtschaft. Muss man also realistischer weise mit EU vergliechen. Und da sind die absoluten R&D Ausgaben praktisch gleich, ~340 000 Millionen EU, ~370 000 Millionen China(~100 000 Millionen Deutschland).
    Was wahr ist, ist dass sie seit den 90ern Kaum gestiegen sind, während sie bei China durch die Decke gehen. Aber da kommen wir wieder zu meinem Ersten Punkt, das freie Kapital fließt zu erheblichen Teilen ab und fördert eher die Wirtschaft der Ideologischen Feinde, bringt dort die Wirtschaft zum wachsen.


    https://data.oecd.org/rd/gross-domestic-spending-on-r-d.htm

  5. Re: Die Chinesen sind deutlich im Vorteil

    Autor: Arsenal 21.09.17 - 17:15

    Mit einem Atomkraftwerk könnte man etwa 55 von diesen Superrechnern betreiben. 18 MW sind jetzt keine Leistungsgrenzen die über alles geht was man in Deutschland an einer Anlage so brauchen darf.

    Große Industrieanlagen haben in der Regel auch ein eigenes Kraftwerk sobald sich das für den Betreiber rechnet. So hat Daimler ein eigenes Heizkraftwerk für ihr Werk in Sindelfingen, welches eine elektrische Leistung von 101 MW aufweist und damit etwa zwei Drittel der benötigten Energie produziert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Metropolregion Nürnberg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin
  4. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 5,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

  1. Dying Light 2: Stadtentwicklung mit Schwung
    Dying Light 2
    Stadtentwicklung mit Schwung

    E3 2018 Klettern und kraxeln im Parcours-Stil, dazu tolle Grafik und eine verschachtelte Handlung mit sichtbaren Auswirkungen auf eine riesige Stadt: Das polnische Entwicklerstudio Techland hat für Dying Light 2 große Pläne.

  2. DNS Rebinding: Google Home verrät, wo du wohnst
    DNS Rebinding
    Google Home verrät, wo du wohnst

    Besitzer eines Google Home oder Chromecast können von Webseiten auf wenige Meter genau lokalisiert werden. Hintergrund des Angriffs ist eine Technik namens DNS Rebinding.

  3. Projekthoster: Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen
    Projekthoster
    Teahub will gemeinnützige Alternative zu Github erstellen

    Das Projekt Teahub will eine gemeinnützige Organisation gründen und so mit seiner gleichnamigen Plattform zahlreichen Open-Source-Projekten eine neue Heimat bieten. Der Dienst ist als Alternative zu kommerziellen Hostern wie etwa Github gedacht.


  1. 17:54

  2. 16:21

  3. 14:03

  4. 13:50

  5. 13:31

  6. 13:19

  7. 13:00

  8. 12:53