Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tippen auf dem Arm: Google Glass…

Das Ding ist gefährlich

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ding ist gefährlich

    Autor: Anonymer Nutzer 19.01.13 - 16:07

    Nach Tröndle/Fischer, StGB, § 32 Rn. 9 und OLG Karlsruhe GA 1982, 226

    „..ist schon das unbefugte Herstellen von Bildaufnahmen im Falle einer zu erwartenden alsbaldigen Veröffentlichung ein gegenwärtiger, zur Notwehr berechtigender Angriff. “

    Peng! Fresse voll!

  2. Re: Das Ding ist gefährlich

    Autor: Endwickler 20.01.13 - 09:54

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Tröndle/Fischer, StGB, § 32 Rn. 9 und OLG Karlsruhe GA 1982, 226
    >
    > „..ist schon das unbefugte Herstellen von Bildaufnahmen im Falle
    > einer zu erwartenden alsbaldigen Veröffentlichung ein gegenwärtiger, zur
    > Notwehr berechtigender Angriff. “
    >
    > Peng! Fresse voll!

    Man, da liest aber wohl jemand nur "Bildaufnahme" ohne den ganzen Kontext.

  3. Re: Das Ding ist gefährlich

    Autor: JensM 21.01.13 - 13:35

    randomOppinion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach Tröndle/Fischer, StGB, § 32 Rn. 9 und OLG Karlsruhe GA 1982, 226
    >
    > „..ist schon das unbefugte Herstellen von Bildaufnahmen im Falle
    > einer zu erwartenden alsbaldigen Veröffentlichung ein gegenwärtiger, zur
    > Notwehr berechtigender Angriff. “
    >
    > Peng! Fresse voll!

    Darum gibts soviele Pressefotografen mit krummen Nasen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  3. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin, Edemissen
  4. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
    Matebook X und E im Hands on
    Huawei kann auch Notebooks

    Mit dem Matebook X ist Huawei ins Notebook-Geschäft eingestiegen und hat mit dem Matebook E gleichzeitig ein neues 2-in-1-Gerät vorgestellt. Golem.de hat sich das Notebook und das Tablet mit ansteckbarer Tastatur in einem ersten Kurztest angeschaut.

  2. Celsius-Workstations: Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops
    Celsius-Workstations
    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

    Die neuen Celsius-Geräte von Fujitsu sind für den professionellen Arbeitsalltag gebaut. Das sollen Xeon-Prozessor und Quadro-Grafik gewährleisten. Außerdem sollen das Notebook durch Palmsecure sicher und die Desktops wartungsfreundlich sein.

  3. O2 und E-Plus: Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten
    O2 und E-Plus
    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

    Bei der Stiftung Warentest konnte sich O2 etwas verbessern. Doch der Netztest ergab, dass außerhalb von Städten mehr als zehn von hundert Versuchen, online zu gehen, scheiterten.


  1. 15:32

  2. 15:20

  3. 14:59

  4. 13:22

  5. 12:41

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 11:32