1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Top500: Deutscher Supercomputer…

OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

Das Wochenende ist fast schon da. Zeit für Quatsch!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 15:06

    das einzig "deutsche" daran ist wohl derjenige, der das Ding geordert hat ... ich vermute mal in den USA?
    Interessiert es wirklich Leute ob das Ding "deutsch" ist oder in Deutschland steht?
    welchen Wert hat diese information? rechnet der jetzt schneller, wenn er in Deutschland steht?
    Ist Deutschland jetzt deshalb ein besseres Land?
    Ich verstehe diesen laenderbegrenzte Denkweise nicht ... werde ich wohl nie ...
    "unsere Nationalmanschaft" "wir haben gewonnen", obwohl kaum ein Mensch, der dies sagte jemals irgend etwas mit der Manschaft zu tun hatte ...

    "unter den Opfern war auch ein Deutscher" ... wen interessiert das?

    Wenn man sich halt zu unwichtig fuehlt, sucht man sich eben eine Gruppe, zu der man irgend wie durch irgend einen dummen Zufall gehoert ... und schon ist man viel viel wichtiger ...

  2. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: kylecorver 16.11.15 - 15:21

    wtf is los mit dir dude?
    Versuchs mal mit Selbsthilfegruppe oder so statt das Forum hier voll zu flamen ..

  3. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: MartinP95 16.11.15 - 15:21

    Nunja steht halt jetzt in Deutschland das Ding, wieso sollte man es verschweigen? Eventuell wird dieser Computer einigen Deutschen was bringen, ist doch gut.

    Dem Rest kann ich dir nur zustimmen.

  4. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: Xazentul 16.11.15 - 15:22

    Ich denke, wenn es in Deutschland steht, haben hier lebende Wissenschaftler leichter Zugriff auf rechen Zeiten. Und wenn man eben nur mal zufällig hier "in der Gegend" lebt ist das vielleicht ne Info wert.

    Warum willst du den Leuten denn den Schutz einer Gruppe nehmen?
    Ist die Welt dann automatisch besser?

  5. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: ghost92 16.11.15 - 15:28

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "unter den Opfern war auch ein Deutscher" ... wen interessiert das?

    Vielleicht die Angehörigen, die ihren Verwandten nicht erreichen können?

    ps: Wir sind Weltmeister ;)

  6. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: NexuryBlaymore 16.11.15 - 15:41

    Was ein toller Beitrag neocron, es hat sich echt gelohnt DAS zu lesen - natürlich bring ich mich in diese wertvolle Diskussion direkt ein:

    "ja er rechnet schneller wenn er in Deutschland steht! Aktuelle Forschungen zeigen bis zu 3% Leistungszuwachs!"

    Ich fühl schon regelrecht wie der Thread vor Potential strotzt :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.11.15 15:43 durch NexuryBlaymore.

  7. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: luther.blissett 16.11.15 - 15:51

    > Interessiert es wirklich Leute ob das Ding "deutsch" ist oder in
    > Deutschland steht?
    > welchen Wert hat diese information? rechnet der jetzt schneller, wenn er in
    > Deutschland steht?
    > Ist Deutschland jetzt deshalb ein besseres Land?
    > Ich verstehe diesen laenderbegrenzte Denkweise nicht ... werde ich wohl nie
    > ...
    > "unsere Nationalmanschaft" "wir haben gewonnen", obwohl kaum ein Mensch,
    > der dies sagte jemals irgend etwas mit der Manschaft zu tun hatte ...
    >

    +1

  8. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: Xazentul 16.11.15 - 15:55

    So jetzt seit ihr zu zweit. Eine Gruppe. Eine Mannschaft.
    Jetzt schaut mal wie ihr damit klar kommt ...

  9. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: NexuryBlaymore 16.11.15 - 15:57

    +1

    Hoffentlich kriegen die jetzt keinen Blackout....

  10. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 16:04

    kylecorver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wtf is los mit dir dude?
    nichts, was soll mit mir los sein?

    > Versuchs mal mit Selbsthilfegruppe oder so statt das Forum hier voll zu
    > flamen ..
    ich benoetige keine Hilfe ... aber danke fuer den quatschigen Rat!

  11. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: luther.blissett 16.11.15 - 16:07

    Xazentul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So jetzt seit ihr zu zweit. Eine Gruppe. Eine Mannschaft.
    > Jetzt schaut mal wie ihr damit klar kommt ...

    nice try :)

  12. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 16:09

    MartinP95 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja steht halt jetzt in Deutschland das Ding, wieso sollte man es
    > verschweigen?
    soll man nicht, wenn es eine gehaltvolle Information ist ...
    es wird jedoch nicht gesagt, was mit diesem Computer gemacht wird, wer diesen dann wofuer nutzt, welche Projekte hier dann davon profitieren.
    Eigentlich sagt der Artikel nur, dass es jetzt einen Supercomputer gibt, der in den Top10 weltweit ist ... was an sich durchaus super ist ...
    nur was genau hat das mit Deutschland zu tun?
    Genau so koennte man erwaehnen, dass ein Top10 Supercomputer in BaWue steht ...
    !? Oder im Schwabenland ...

    > Eventuell wird dieser Computer einigen Deutschen was bringen,
    > ist doch gut.
    eigentlich ist es voellig egal, irgend jemandem wird es schon etwas bringen ... sonst haette niemand dermassen viel Geld ausgeben ...
    ob der jenige, dem es etwas bringt, ein Deutscher, ein Russe oder ein Brite ist, oder sonstwoher, ist doch voellig irrelevant?!?

  13. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 16:14

    Xazentul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, wenn es in Deutschland steht, haben hier lebende Wissenschaftler
    > leichter Zugriff auf rechen Zeiten. Und wenn man eben nur mal zufällig
    > hier "in der Gegend" lebt ist das vielleicht ne Info wert.
    Es wird in der Ueberschrift erwaehnt ... demnach nehme ich an, dass die Information, die hier wichtig war zu verbreiten, eben der Fakt war, dass er in Deutschland steht.
    warum dieser Fakt irgend eine Relevanz haben soll, ist fuer mich jedoch fraglich.
    Neuer Supercomputer in den Top Ten ... dem kann ich noch folgen ... ob der in Deutschland oder in Simbabwe steht ist doch egal, oder!?

    > Warum willst du den Leuten denn den Schutz einer Gruppe nehmen?
    ein "wir haben die FussballWM gewonnen" gilt als Schutz der Gruppe!?
    schutz wovor?
    es ist wohl eher das Schmuecken mit fremden Federn!!
    Den Schutz der Gruppe nehm ich niemandem ... nur sollte man dort die Gruppe nicht nach einer zufaelligen Laendergrenze waehlen, sondern eher nach gleichgesinnten mit aehnlichen Werten und Moralvorstellungen ... diese enden ganz sicher nicht an der Laendergrenze ...
    und diese sind auch innerhalb der Laendergrenze nicht identisch!

    > Ist die Welt dann automatisch besser?
    meiner Meinung nach schon, ja! Weniger arbitraer allemal!

  14. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 16:17

    ghost92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht die Angehörigen, die ihren Verwandten nicht erreichen können?
    richtig, denen geben wir mal die leichte "hoffnung" dass er unter den Opfern sein koennte ...

    > ps: Wir sind Weltmeister ;)
    nein, seid ihr nicht :)

  15. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 16:21

    NexuryBlaymore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fühl schon regelrecht wie der Thread vor Potential strotzt :)
    nunja, wenn auch nur einer nun mal nachdenkt, bevor er irgend welches Nationalgeaffe von sich gibt, war es das doch wert!

    Mir fiel es nur mal wieder auf, da hier nicht erwaehnt wird, was man nun damit macht, es wird nicht erwaehnt, wofuer er zukuenftig genutzt werden koennte ... eigentlich steht hier nur, dass es einen neuen Supercomputer gibt. Was an sich ausreichen wuerde ...
    Das wichtige in der ueberschrift soll aber sein, dass es nun einen "Deutschen" Supercomputer mehr gibt (halt eben nur, weil er zufaellig von einem deutschen Institut geordert wurde ...) ... bzw. dass der eine neue Supercomputer zufaellig in Deutschland steht ...
    Mein Beitrag hat nicht weniger Potential als der Artikel selbst ...

  16. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 16:22

    Xazentul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So jetzt seit ihr zu zweit. Eine Gruppe. Eine Mannschaft.
    > Jetzt schaut mal wie ihr damit klar kommt ...
    ja, wir sollten alberne Trikots entwerfen, weil wir zufaellig eine belanglose Gemeinsamkeit haben ... das waere der richtige Schritt!

  17. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: Bouncy 16.11.15 - 16:29

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es wird jedoch nicht gesagt, was mit diesem Computer gemacht wird, wer
    > diesen dann wofuer nutzt, welche Projekte hier dann davon profitieren.
    Und das kurz nachzuschlagen, wäre zuviel verlangt? Es sind deutsche Projekte an deutschen Einrichtungen, die ihn nutzen. Das kann man dank der im Artikel genannten Informationen in Sekunden herausfinden.
    > ob der jenige, dem es etwas bringt, ein Deutscher, ein Russe oder ein Brite
    > ist, oder sonstwoher, ist doch voellig irrelevant?!?
    Ist es nicht, wenn er militärische Berechnungen durchführen kann, kann es kaum egal sein, ob es Nordkorea oder Deutschland was bringt. Wenn ersteres die Meldung wäre, wäre es besorgniserregend. Der Inhaber ist durchaus interessant, alleine daraus kann man schon relevante Hintergründe ableiten...

  18. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: Xazentul 16.11.15 - 16:30

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xazentul schrieb:
    > > Warum willst du den Leuten denn den Schutz einer Gruppe nehmen?
    > ein "wir haben die FussballWM gewonnen" gilt als Schutz der Gruppe!?
    > schutz wovor?
    Vor dem ganz alleine sein. Das empfindet man aus irgendeinem Grund unangenehm.

    > es ist wohl eher das Schmuecken mit fremden Federn!!
    Ich glaube schon, dass die meisten Fans wissen, dass Sie nur die Fans sind und nicht die Tore geschossen haben.
    Es macht einfach mehr Spass bei Sport schauen, wenn man sich geistig auf irgend eine Seite schlägt. Und Spass ist doch was tolles.

    > Den Schutz der Gruppe nehm ich niemandem ... nur sollte man dort die Gruppe
    > nicht nach einer zufaelligen Laendergrenze waehlen, sondern eher nach
    > gleichgesinnten mit aehnlichen Werten und Moralvorstellungen ... diese
    > enden ganz sicher nicht an der Laendergrenze ...
    > und diese sind auch innerhalb der Laendergrenze nicht identisch!
    Ich finde eine zufällige Zuordnung für mich i.O.
    Aber klar: Grenzen sind reine Gedankenkonstrukte. Mehr nicht.
    Übrigens auch die Grenze "deines" Körpers. Denk mal drüber nach ...

    > > Ist die Welt dann automatisch besser?
    > meiner Meinung nach schon, ja! Weniger arbitraer allemal!
    Keine Ahnung was arbitraer ist ;-)

  19. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: neocron 16.11.15 - 16:44

    Xazentul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor dem ganz alleine sein. Das empfindet man aus irgendeinem Grund
    > unangenehm.


    > > es ist wohl eher das Schmuecken mit fremden Federn!!
    > Ich glaube schon, dass die meisten Fans wissen, dass Sie nur die Fans sind
    > und nicht die Tore geschossen haben.
    > Es macht einfach mehr Spass bei Sport schauen, wenn man sich geistig auf
    > irgend eine Seite schlägt. Und Spass ist doch was tolles.
    Spass ist etwas tolles, keine Frage ... Nur in diesem Fall traegt dieser Spass immer wieder 'irrwitzige' Fruechte ...
    Da schlaegt ein "Fan" einer Manschaft (dessen Fan er ist, weil er zufaellig in der gleichen Region geboren wurde) gern mal den "Fan" einer anderen Manschaft (der auch irgendwie meist nur fan ist, weil er auch nur zufaellig in der Region gelandet ist ...)
    Ich sage ja nicht, dass man nicht eine lieblingsmanschaft haben sollte, ich sage auch incht, dass man sich nicht einfach mal auf eine Seite schlagen darf, nur finde ich es etwas sehr primitiv eine Seite zu waehlen, nur weil man durch einen dumen Zufall gerade da geboren wurde ...
    Wenn man dann auch noch primitiv von "Stolz" spricht ... fuer etwas, woran man keineirlei Anteil hat, wobei man nichts beigesteuert hat, dann wird es richtig bund!
    Generell sollte es ersteinmal egal sein wer gewinnt, sich zu freuen wenn es dann doch eine Seite ist, ist auch noch nachvollziehbar, aber den Fanatismus, den man in so vielen Bereichen mitlerweile sieht, sollte man meiner meiner Meinung nach gar nicht erst anfangen ...

    > > Den Schutz der Gruppe nehm ich niemandem ... nur sollte man dort die
    > Gruppe
    > > nicht nach einer zufaelligen Laendergrenze waehlen, sondern eher nach
    > > gleichgesinnten mit aehnlichen Werten und Moralvorstellungen ... diese
    > > enden ganz sicher nicht an der Laendergrenze ...
    > > und diese sind auch innerhalb der Laendergrenze nicht identisch!
    > Ich finde eine zufällige Zuordnung für mich i.O.
    > Aber klar: Grenzen sind reine Gedankenkonstrukte. Mehr nicht.
    > Übrigens auch die Grenze "deines" Körpers. Denk mal drüber nach ...
    Nein, die Grenzen meines Koerpers sind kein Gedankenkonstrukt ... sie sind physisch definiert!

    > > > Ist die Welt dann automatisch besser?
    > > meiner Meinung nach schon, ja! Weniger arbitraer allemal!
    > Keine Ahnung was arbitraer ist ;-)
    weniger Willkuer!

  20. Re: OT: soso, der "deutsche" Supercomputer ...

    Autor: Xazentul 16.11.15 - 16:54

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xazentul schrieb:
    > > Übrigens auch die Grenze "deines" Körpers. Denk mal drüber nach ...
    > Nein, die Grenzen meines Koerpers sind kein Gedankenkonstrukt ... sie sind
    > physisch definiert!

    So wie die länge der Küste von England ...
    http://www.hro.shuttle.de/hro/ebg/sprojekte/MasterOfChi/Chaos/fraktale.htm

    Ab welchen Zeitpunkt gehört denn ein Sauerstoffatom zu deinem Körper wenn du es einatmest und absorbierst?

    Und ohne die Hilfe von anderen Organismen würdest du wohl nichts verdauen. Gehören die zu dir? Oder nur zu deiner Mannschaft?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Frechen bei Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bottrop
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Konstruktionsspielzeug von LEGO)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft Teams an Schulen: Läuft bei uns
Microsoft Teams an Schulen
Läuft bei uns

Viele Schulen setzen im Lockdown auf Microsoft Teams. Aber was ist wichtiger, reibungsloser Fernunterricht oder Datenschutz?
Von Meike Laaff und Jakob von Lindern

  1. Glasfaser Telekom will jede Schule in einem Jahr mit FTTH anbinden
  2. Nordrhein-Westfalen Bundesland gibt 2,6 Millionen Euro für Online-Lexikon aus
  3. Bildung Digitalpakt Schule "ist nach wie vor eine Katastrophe"

Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
Wissen für ITler
11 tolle Tech-Podcasts

Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
Von Dennis Kogel


    XPS 13 (9310) im Test: Dells Ultrabook ist besser denn je
    XPS 13 (9310) im Test
    Dells Ultrabook ist besser denn je

    Wir dachten ja, bis auf den Tiger-Lake-Chip habe Dell am XPS 13 nichts geändert. Doch es gibt einige willkommene Änderungen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dell-Ultrabook XPS 13 mit weniger vertikalen Pixeln
    2. Notebooks Dells XPS 13 mit Intels Tiger Lake kommt
    3. XPS 13 (9300) im Test Dells i-Tüpfelchen