1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Transcend: 128 GByte RAM für…

Einfach zu wenige Slots

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Einfach zu wenige Slots

    Autor: elgooG 17.03.14 - 07:58

    Wenn etwas bei einer Workstation wichtig ist, dann fast immer der Arbeitsspeicher, denn davon kann man eigentlich nie genug haben. Meine HP Workstation Z-820 hat zB. insgesamt 16 Slots und unterstützt bis zu 512 GByte an Arbeitsspeicher. Das lässt sich selbst mit günstigeren Modulen schnell erreichen. Große Module erhöhen dagegen die Kosten viel zu stark. Ich verstehe nicht so recht, warum Apple hier keinen Platz mehr für insgesamt zumindest 6 Slots gefunden hat.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: gaelic 17.03.14 - 08:07

    Warum? Weils klein und rund und stylisch sein muss.

  3. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: Noren 17.03.14 - 08:15

    Darf ich fragen für was du den soviel Arbeitsspeicher bei einer Workstation brauchst?
    4 Slots sollten doch eigentlich reichen...

  4. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: Randy19 17.03.14 - 08:22

    Darf ich mal ganz blöd fragen wozu um Himmelswillen man bei einem "Standard" PC 128GB Ram braucht?


    Klar bei SUpercomputern, klar bei Servern auf denen viele virtuelle Maschinen laufen, aber ein Stinknormaler PC? Soweit ich mich da erinnere gibt es eigentlich nichts was den niedrigen 2-stelligen Bereich fordert, geschweige denn einen 3 stelligen.

    Ich glaube kaum das man es selbst mit starker Bildbearbeitung und Videobearbeitung wird man da kaum über 10% Belastung kommen.

  5. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: xy-maps 17.03.14 - 08:33

    @Randy wie schon erwähnt, Schnitt und Bildbearbeitungssoftware.
    eutuge Filmkameras wie z.B. die Red Dragon nehmen in 6k Raw Auflösung auf, da kommt schon einiges bei zusammen. vielleicht ist es in Zukunft möglich solches Material in echtzeit zu bearbeiten ohne zusätzliche hilfsmittel oder über den Proxy weg zu gehen

  6. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: JarJarThomas 17.03.14 - 09:31

    fluidsimulation zb
    für szenen wie in 300 rise of an empire.
    da haben wir sogar 200gb voll gekriegt

  7. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: TTX 17.03.14 - 09:33

    Das schlimme ist ja, das Teil ist nicht mal stylisch, es sieht fast genauso aus wie unser Papierkorb im Büro...ich weiß echt nicht was man sich dabei gedacht hat.

  8. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: JarJarThomas 17.03.14 - 09:53

    Leider lässt der Prozessor nicht mehr zu.
    Anandtech hat eine ausführliches Review gemacht und festgestellt dass es nur ginge wenn man auf z.b. USB3 verzichten würde.

  9. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: elgooG 17.03.14 - 10:26

    Randy19 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich mal ganz blöd fragen wozu um Himmelswillen man bei einem
    > "Standard" PC 128GB Ram braucht?

    Es geht ja nicht um einen Standard PC. Sowohl der MacPro als auch die erwähnte HP Z820 sind Workstations und für professionelle Einsatzszenarien ausgelegt.

    > Klar bei SUpercomputern, klar bei Servern auf denen viele virtuelle
    > Maschinen laufen, aber ein Stinknormaler PC? Soweit ich mich da erinnere
    > gibt es eigentlich nichts was den niedrigen 2-stelligen Bereich fordert,
    > geschweige denn einen 3 stelligen.
    >
    > Ich glaube kaum das man es selbst mit starker Bildbearbeitung und
    > Videobearbeitung wird man da kaum über 10% Belastung kommen.

    Es gibt genug Anwendungsfälle bei denen einem Mitarbeiter ermöglicht werden muss auch selbst ein eigenes System verwalten zu können und ggf. Virtualisierung zu betreiben. Davon abgesehen ist auch bei Anwendungs-/Spieleentwicklung, Filmschnitt, Bildverarbeitung, Datenbankanalysen, aufwändigen Tests oder schlichtweg aufwendigen Berechnungen nun mal potente Hardware und sehr viel Speicher notwendig. In jedem Fall muss die Hardware meist nach Bedarf wochenlang stabil laufen können, deshalb ist der Einsatz von Standardhardware auch nicht gerade empfehlenswert.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.03.14 10:28 durch elgooG.

  10. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: elgooG 17.03.14 - 10:35

    Hast du einen Link auf diese Review? Ich kann mir nicht so ganz vorstellen, dass der Prozessor die Slots auf nur 4 Stück beschränkt. Mehr Arbeitsspeicher scheint ja insgesamt möglich zu sein, sonst würde dieser Golem-Artikel keinen Sinn ergeben.

    Zumindest finde ich es schon etwas seltsam, dass ausgerechnet ein MacPro, der ja gerade bei Anwendungsfällen bei denen sehr viel Speicher im dreistelligen Bereich schon sehr schnell gebraucht werden kann ausgerechnet hier Limitierungen ansetzt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  11. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: zZz 17.03.14 - 11:24

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie unser Papierkorb im Büro...ich weiß echt nicht was man sich dabei
    > gedacht hat.

    du hast wohl was gegen leute, die sich schöne papierkörbe kaufen

  12. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: Jonnie 17.03.14 - 12:42

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das schlimme ist ja, das Teil ist nicht mal stylisch, es sieht fast genauso
    > aus wie unser Papierkorb im Büro...ich weiß echt nicht was man sich dabei
    > gedacht hat.

    Du weist hoffentlich das Design eben Geschmacksache ist... Ich würde mir z.B. nie irgendetwas kaufen das antik aussieht, seihen es Möbel oder "Old-Timer" Autos, da ich das einfach abgrundtief hässlich finde.... Andere Leute hingegen geben für soetwas (aus MEINER Sicht heraus alter Müll) oftmals mehr Geld aus als für etwas neues, modernes (meiner Meinung nach schöneres)...
    Ich persönlich (und mit Sicherheit Millionen anderer...) finde den neuen MacPro sehr schön, gut designt und einfach faszinierend. PC's, sogar im höchstpreisigen Segment sind immer mindestens 4 mal so groß wie der neue MacPro... Auch Technisch gesehen ist das Design mehr als gelungen. Es ist funktionell und schön gleichzeitig...
    Das du (und sicher einige andere) das eben mal nicht schön finden ist eben Pech. Dir muss ja nicht alles gefallen.

  13. Re: Einfach zu wenige Slots

    Autor: Rentner aus Kronberg/Ts. 17.03.14 - 15:57

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TTX schrieb:
    > --------------------------------------------------------------------------
    > > wie unser Papierkorb im Büro...ich weiß echt nicht was man sich dabei
    > > gedacht hat.
    >
    > du hast wohl was gegen leute, die sich schöne papierkörbe kaufen

    DAS meine ich aber auch!

    Denn unser Enkel hat seit Oktober im Büro mehrere schöne, moderne Papierkörbe. Wenn dann Besucher kamen, rissen die erstmal die Augen auf: "Oho! MacPro! Und so viele!" Anfangs wiegelte er noch ab, aber jetzt lässt er sich bewundern. Alles selbst erlebt!

    Woran erkennt man eigentlich, wieviel max. RAM ein x86/x64-PC wirklich verwalten kann?

    Früher hieß es, der und der Controller-Chip setzt die Grenzen, gilt das heutzutage noch? Habe nämlich seit Weihnachten einen Tatsch-PC mit breiten Kacheln, da ich für die Maus inzwischen zu zitterig bin. Offiziell ist der für SO-DIMM bis 4 GByte, der Enkel hat aber einmal 8 GByte reingesteckt (einen Riegel, mehr passt nicht) - und es funktioniert! Wird von WinPro-v8.1/x64 auch voll erkannt. Aber vll. ginge ja auch 16 GByte?

    Was meinen die Auskenner dazu?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer Java (m/f/d)
    Hays AG, Stuttgart
  2. Testmanager & Data Quality Specialist (m/w/d) im Data Management
    Schaeffler Automotive Aftermarket GmbH & Co. KG, Langen
  3. Release Managerin / Release Manager - Agile Software Integration
    Scheidt & Bachmann Fuel Retail Solutions GmbH, Mönchengladbach
  4. Softwareentwickler Linux / Yocto für Embedded Systems (m/w/d)
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. elektrisch höhenverstellbare Tischgestelle ab 199,99€)
  2. (u. a. No Man's Sky für 22,99€, Assassin's Creed Valhalla - Ragnarök Edition für 45,99€)
  3. 163,99€ statt 299€
  4. 1.279€ statt 1.599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Kampf gegen Kindesmissbrauch: Die wichtigsten Antworten zur Chatkontrolle
    Kampf gegen Kindesmissbrauch
    Die wichtigsten Antworten zur Chatkontrolle

    Was steckt genau hinter den Plänen der EU-Kommission zur Chatkontrolle und wie gefährlich wäre deren Umsetzung?
    Von Friedhelm Greis und Moritz Tremmel

    1. Recht auf Verschlüsselung Wissing beunruhigt über Pläne zur Chatkontrolle
    2. Überwachung Petition gegen Chatkontrolle
    3. SPD gegen FDP Ampelkoalition uneins bei Chatkontrolle

    Linux: Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei
    Linux
    Nvidias große schöne Open-Source-Schummelei

    Die Kunden nerven, die Konkurrenz legt vor und die Linux-Entwickler bleiben hart. Das führt zu einem Wandel bei Nvidia, der gerade erst anfängt.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Linux-Kernel Netfilter-Bug gibt Nutzern Root-Rechte
    2. Linux Kernel-Hacker veröffentlichen Richtlinie für Forschung
    3. Dirty Pipe Linux-Kernel-Lücke erlaubt Schreibzugriff mit Root-Rechten