1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Trendnet: WLAN-Stick mit IEEE 802…

Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 09:02

    ...und mobile Geräte haben bereits WLAN integriert. Und nun? Wozu soll das Produkt nun gedacht sein?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Bouncy 24.10.13 - 09:18

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...
    Naja das nicht unbedingt, mit einem USB-Kabel kann man es gut positionieren und fertig...
    > ...und mobile Geräte haben bereits WLAN integriert. Und nun?
    Ja mutet ein bisschen Retro an. Also nicht das coole Retro, mehr das lächerliche^^
    > Wozu soll das Produkt nun gedacht sein?
    Damit Golem einen nutzlosen Artikel über Trendnet "schreiben" (a.k.a. abtippen) kann...

  3. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Eheran 24.10.13 - 09:38

    Auch der Stromverbrauch von solchen Spielerein ist interessant.
    Als ich mal WLAN-Sticks bzw. Karten für einen Latop getestet hatte, wurden die alle richtig heißt im betrieb. Dementsprechend viel Energie haben sie natürlich auch verbraten. Unbrauchbar für einen Laptop, wozu noch der schlechte Empfang kommt.
    Das gleiche bei UMTS-Sticks.

  4. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 09:39

    Das Kabel muss dann aber ziemlich lang sein. ;) Muss man dann auch noch dazu kaufen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 09:42

    Wärmeentwicklung ist normal. Ein Stick mit 150 mA Verbrauch kann sich unter Umständen heißer anfühlen als ein Stick mit 500 mA. Es kommt auf das thermale Deign an.

    Für Desktops finde ich immer noch eine WLAN-Karte mit externer Antenne an einem Antennenkabel nicht länger als 1,5 Meter sinnvoll. Alles andere ist offline...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  6. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Eheran 24.10.13 - 09:51

    Also ein Stick, der 2.5W verbraucht (mehr als eine 2,5" HDD, fast 3,5") wird ganz sicher heißer sein und sich anfühlen wie einer, der nur 0,75W braucht.
    Der wird vermutlich auch überhitzen, weil solche kleinen Sticks keine 2,5W abführen können, insbesondere mit Kunststoffgehäuse.

    Ich kenne mich mit der Berechnung von Wärmeübertragung, in diesem Fall vorallem durch Konvektion, nicht aus.
    Aber wer das kann: 10cm² matte Oberfläche zum abführen von 2,5W bei 1mm Kunststoffstärke. Wie heißt ist der innen und wie heiß außen bei 25°C RT?

  7. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: schumischumi 24.10.13 - 10:02

    Also ich hab nen usb-wlan-stick (noch kleiner) ohne antennen im einsatz und bin damit ziemlich zufrieden.
    das mit den antennen is zwar ganz nett wenn mans braucht, aber ich denk der großteil wird ohne auskommen. klar gibts ausnahmen, aber solche produkte werden ja immer für den 0815-user bzw die masse konzipiert. is also imho kein no-go für den stick.
    mich wunderts eher dass das ding kein usb 3.0 hat. mit 433mbit/s vom Wlan und theoretischen 480 Mbit/s von usb2.0 wirds in der praxis wahrscheinlich eher eng werden.

  8. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: ChMu 24.10.13 - 10:04

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und mobile Geräte haben bereits WLAN integriert. Und nun? Wozu soll das
    > Produkt nun gedacht sein?

    Um mobile und stationaere Geraete ins Netz zu bringen? Die meissten Laptops, naemlich die meistverkaufte 320-500 Euro Klasse, hat zwar Wifi on board, aber immer noch sehr selten die 5Ghz Variante. Die meissten Desktops haben gar kein Wifi, viele Fernseher, Sat Receiver, Netzwerk Festplatten ect ebenfalls nicht und wenn, hoechstens 2.4Ghz, was in bebauten Gebieten und Wohnungen mit Energiesparlampen, TV Repeatern und DECT Telefonen praktisch unbenutzbar wird.

    Mein 2.4 Ghz Netz bekomme ich in einigen Zimmern im Haus, auf der Terasse und einem Teil des Gartens. Ich bekomme zwar das Signal erheblich weiter, kann mich aber durch die vielen Stoerungen nicht mehr richtig verbinden.

    Mein 5Ghz Netz empfaengt das iPad noch drei Haeuser weiter, ohne Probleme.

  9. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 10:11

    Am Fernseher wird das Ding ohnehin nicht funktionieren. Scheiß Standalone-Geräte mit Billig OS...

    Also Notebooks in der Preisklasse unter 800 EUR sind so oder so nicht ernst zu nehmen und nicht brauchbar...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  10. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: ChMu 24.10.13 - 10:16

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Fernseher wird das Ding ohnehin nicht funktionieren. Scheiß
    > Standalone-Geräte mit Billig OS...

    Die meissten OS von Fernsehern kann man entsprechend modifizieren, das ist einfacher als Du denkst. Gibt eigendlich nur zwei Systeme.
    >
    > Also Notebooks in der Preisklasse unter 800 EUR sind so oder so nicht ernst
    > zu nehmen und nicht brauchbar...

    Das mag sein, aendert nichts daran, das 90% der verkauften Geraete in dieser Gruppe sind.

  11. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 10:30

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lala Satalin Deviluke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Am Fernseher wird das Ding ohnehin nicht funktionieren. Scheiß
    > > Standalone-Geräte mit Billig OS...
    >
    > Die meissten OS von Fernsehern kann man entsprechend modifizieren, das ist
    > einfacher als Du denkst. Gibt eigendlich nur zwei Systeme.

    Alsob das irgendeiner macht. oO
    Und damit dann gleich die Garantie zerschmettert...

    > > Also Notebooks in der Preisklasse unter 800 EUR sind so oder so nicht
    > ernst
    > > zu nehmen und nicht brauchbar...
    >
    > Das mag sein, aendert nichts daran, das 90% der verkauften Geraete in
    > dieser Gruppe sind.

    Das sind heute dann eher Tablets, die sind von Leistung sogar noch schlechter als 200 EUR Notebooks. Und die haben alle WiFi drin, die meisten heute auch mit bis zu 300 MBit (wobei ich mir nicht vorstellen kann wozu ein Tablet das braucht, da reichen auch die 20 MBit Netto vom 54 MBit WLAN), und viele nicht mal einen USB-Host.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.13 10:37 durch Lala Satalin Deviluke.

  12. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: OmegaForce 24.10.13 - 10:43

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Notebooks in der Preisklasse unter 800 EUR sind so oder so nicht ernst
    > zu nehmen und nicht brauchbar...

    Wofür benutz du dein Notebook o.O

    Ich stehe zu meiner Meinung. Wenn du anderer bist okay :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.13 10:43 durch OmegaForce.

  13. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 10:46

    BetaMAx digitalisieren, die Tonaufnahmen remastern mit Entrauscher, etc, Photoshop, Photozoom, SAI...

    Und dann nebenbei noch Internet und Videos sowie Musik hören. Alles eben! Alles wofür man mal viel Leistung braucht und mal weniger.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  14. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Eheran 24.10.13 - 10:53

    Und warum sollte ein Laptop für z.B. 700¤ dazu nich in der Lage sein?

    Auf meinem Laptop aus der Zeit, als Win7 ganz neu war es auch einer der ersten damit war, hat so 700¤ gekostet und könnte das auch jetzt noch.
    PS CS5 läuft darauf gut.
    Der Bildschirm ist das mit abstand größte Manko an dem Laptop, das man anders als ein HDD tausch (SSD) auch nicht einfach beheben kann.
    Diese "etwas über 720p" Krüppelauflösung und dazu beschissene Farbdarstellung auch nach kalibrierung. Von der nicht vorhandenen Blickwinkelstabilität ganz zu schweigen.
    Aber es geht, auch wenn man IPS/PLS gewöhnt ist.
    Heute bekommt man für das Geld entsprechend mehr.

  15. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 10:55

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und warum sollte ein Laptop für z.B. 700¤ dazu nich in der Lage sein?

    Weil das alles zu lange dauert (i7 Quad ist da ein MUSS!)? Weil es kein IPS-Display hat und ich somit nocht mal 2% des NTSC-Farbraumes sehe? Keine 2 SSDs im Raid 0 hat?

    > Auf meinem Laptop aus der Zeit, als Win7 ganz neu war es auch einer der
    > ersten damit war, hat so 700¤ gekostet und könnte das auch jetzt noch.
    > PS CS5 läuft darauf gut.
    > Der Bildschirm ist das mit abstand größte Manko an dem Laptop, das man
    > anders als ein HDD tausch (SSD) auch nicht einfach beheben kann.
    > Diese "etwas über 720p" Krüppelauflösung und dazu beschissene
    > Farbdarstellung auch nach kalibrierung. Von der nicht vorhandenen
    > Blickwinkelstabilität ganz zu schweigen.
    > Aber es geht, auch wenn man IPS/PLS gewöhnt ist.
    > Heute bekommt man für das Geld entsprechend mehr.

    Eben das ist das Problem. Für mich wäre sowas höchstens Unterwegs für Internet & Work only brauchbar... Aber bitte auch nur mit IPS und min. FullHD. Hat mein Ultrabook für Unterwegs auch. Ist nur ein i7 DualCore der 3rd Gen mit Intel Grafik. Reicht voll und ganz aus.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.13 11:07 durch Lala Satalin Deviluke.

  16. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: schumischumi 24.10.13 - 11:12

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Notebooks in der Preisklasse unter 800 EUR sind so oder so nicht ernst
    > zu nehmen und nicht brauchbar...

    Also ich hab ja gehört, dass es leute gibt, die NBs wirklich nur zum schreiben, surfen und ab und zu mal n film anschauen hernehmen. angeblich sollten das so ca 80% bis 90% der heimanwender sein. in dem bereich gibts ganz gute geräte ab ca ¤350.
    is halt super wie du immer von deinem einzelfall (der ja anscheinend andere bedürfnisse erfüllen muss als die eines ottonormalanwenders) ausgehst und das dann auf alle anderen anwendungsfälle (Titel: "...Desktop-PCs..") umwälzt.

  17. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 11:14

    Ein Desktop-PC kommt für mich nicht in Frage, weils zu groß, zu klobig, zu hässlich ist. Und die Bildschirme nichts taugen, es ist schwer ein IPS zu bekommen mit maximal 17 Zoll und mehr als FullHD.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: OmegaForce 24.10.13 - 11:40

    xD ich hab damals mein NB zum zocken benutzt (gut hauptsächlich nur CSS und später LoL) bin trotzdem mit 50 FPS rumgerannt. Hat mir persönlich für 499¤ gereicht aber wie gesagt das kommt auf den Anwendungsbereich an das darf man nicht auf alle übertragen.

    Ich stehe zu meiner Meinung. Wenn du anderer bist okay :)

  19. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.10.13 - 12:26

    Hauptsache et läuft, ne? :D

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: Ohne externe Antenne für Desktop-PCs absolut ungeeignet...

    Autor: beaver 24.10.13 - 12:27

    Nö, muss nicht lang sein. Selbst bei meiner miesen Versorgung (da viele Wände) hat so ein kleines Ding (nur ca. 1/3 so groß) wunderbar Empfang, selbst ohne Kabel. Mit Kabel bekomme ich dann etwas besseren, aber lohnt sich nicht, weils wie gesagt auch so reicht. Besser als eingebaute Smartphone WLAN Dinger sind die auf jeden Fall.

    Und ein USB Verlängerungskabel sollte echt jeder Zuhause haben.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. cosinex GmbH, Bochum
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  4. HALLESCHE Krankenversicherung a. G., Nordrhein-Westfalen, Hessen (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Spitzenglättung: Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit
    Spitzenglättung
    Die Pläne zur Zwangsabschaltung von Wallboxen gehen zu weit

    Die Netzbetreiber wollen in großem Umfang in die Anschlüsse der Verbraucher eingreifen. Das macht die Elektromobilität unnötig teuer und kompliziert.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
    2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
    3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4