1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Turris Mox: Cz.nic plant modularen…

Den will ich haben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Den will ich haben

    Autor: park3r 05.04.18 - 12:51

    Man kann sagen was man möchte, aber die Tschechen und die Slovaken sind eurpäische Nationen die zu den Wenigen zählen die immer wieder was mit TK und Netzten machen.

    Ich habe einen RouterOS MikroTik Router, der kann alles was die SOHO Router von FritzBox, Asus und CO nicht können. Nämlich L2 MTU > 1600, MPLS, OSPF, BGP, LACP, DOT1.Q, DOT1.X, hat ein Command Line INterface usw. Und kostet 120$!1!!

    Kann das Die Fritzbox? Die das doppelte Kostet? Die Fritzbox ist eine bessere Telefonalage mit intergriertem Billigswitch und 50 Cent Router mit 2 Euro DSL Modem. RIP, OSPF, IS-IS, BGP, LACP, DOT1.Q kann sie alles nicht.

    Dieses modulare Routerding hier im Artikel vorgestellt. Endlich eine gute idee, und modular dazu. Warum kann so ein Produkt nicht eine deutsche Firma machen?

  2. Re: Den will ich haben

    Autor: forenuser 05.04.18 - 13:19

    "Die" Hersteller orientieren sich am Kundenbedarf. Und "der" Kunde benötigt "L2 MTU > 1600, MPLS, OSPF, BGP, LACP, DOT1.Q, DOT1.X, hat ein Command Line INterface" nicht.

    Und wenn man, gerade in eher technischen Foren wie golem oder heise schaut was man "dem" Kunden (oft müssen Tante Erna oder Oma Frieda als Beispiel herhalten) nicht zumuten darf, dann sollte der Kunde auch keinen Zugang dazu bekommen...


    Zurück zum MOX
    Klingt sehr interesant, aber ich "bräuchte" eine 8-Port-Switch-Option. und ob diese sonst jemals kommt weiss man natürlich auch (noch) nicht...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.04.18 13:20 durch forenuser.

  3. Re: Den will ich haben

    Autor: ternot 05.04.18 - 13:43

    park3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann das Die Fritzbox? Die das doppelte Kostet? Die Fritzbox ist eine
    > bessere Telefonalage mit intergriertem Billigswitch und 50 Cent Router mit
    > 2 Euro DSL Modem. RIP, OSPF, IS-IS, BGP, LACP, DOT1.Q kann sie alles
    > nicht.

    Ich hab für meine VDSL FritzBox lächerliche 30¤ bezahlt.

    Man braucht nicht immer das aktuellste Modell, das ist ein einfacher Router, 5GHz WLAN wäre nett, aber ansonsten kann das Teil fast alles was ich brauch. Wozu also $120 ausgeben für ein Gerät, das nicht einmal ein eingebautes Modem besitzt? Daheim will ich keinen Stapel Geräte haben.

    Wenn man noch jung ist, dann ist OpenWRT usw. nett gewesen, aber aus dem Alter bin ich raus. Ich will einfach nur möglichst wenig technisches Geraffel und dazu gehört nunmal ein Router mit eingebautem Modem. Die ganzen Features was so ein professioneller Router kann brauch ich daheim nicht. Ich muss weder DPI durchführen noch sonst was. SNMP interessiert mich auch nicht die Bohne im Heimnetz. Genausowenig VLAN oder sonstiger Müll. Ich will einfach nur einen Router der halbwegs akzeptabel funktioniert.

  4. Re: Den will ich haben

    Autor: as (Golem.de) 05.04.18 - 14:14

    Hallo,

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zurück zum MOX
    > Klingt sehr interesant, aber ich "bräuchte" eine 8-Port-Switch-Option. und
    > ob diese sonst jemals kommt weiss man natürlich auch (noch) nicht...

    also ich gehe im Moment davon aus, dass man einfach zwei Koppeln kann. Aber das steht tatsächlich nicht so in der Beschreibung. Abwarten würde ich sagen.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  5. Re: Den will ich haben

    Autor: bernstein 06.04.18 - 00:45

    as (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich gehe im Moment davon aus, dass man einfach zwei Koppeln kann. Aber
    > das steht tatsächlich nicht so in der Beschreibung. Abwarten würde ich
    > sagen.
    Nee das geht gem. cz.nic (noch) nicht... momentan können auch nicht alle module kombiniert werden. geplant ist dass man das später mal kann. Allerdings ist mir aus den erklärungen nicht klar geworden ob das mit dem jetzigen basisboard jemals geht und ob das die jetzigen module betrifft oder ob das dann nur mit speziellen modulen geht (wenn ich mich nicht irre war die aussage von cz.nic in etwa: zukünftige module mit passthrough support sind geplant)

  6. Re: Den will ich haben

    Autor: bernstein 06.04.18 - 01:07

    ternot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man noch jung ist, dann ist OpenWRT usw. nett gewesen, aber aus dem
    > Alter bin ich raus. Ich will einfach nur möglichst wenig technisches
    > Geraffel [...]
    EXAKT deshalb hab ich mir einen Turris Omnia besorgt:
    a) automatische firmware aktualisierungen ohne mein zutun (security!)
    b) langzeit support commitment (siehe originale turris hardware, die kriegt noch immer software updates)
    c) keine lange wartezeit auf neue security fixes
    d) modernes WebGUI in etwa vergleichbar mit Handelsüblichen Routern... (u.a. single click openvpn/ssh endpoint)
    e) tinker ready: lxc support, full openwrt webgui/cli verfügbar
    f) future proof: true 1Gbs routing & FTTH ready (obwohl hier in der CH krieg ich neu 10/10Gbs FTTH für ~35¤...)
    g) eingesteckt, 5min konfiguriert und das Ding läuft & läuft & läuft... von wegen was für IT-Profis & Bastler...

    > ganzen Features was so ein professioneller Router kann brauch ich daheim
    > nicht. Ich muss weder DPI durchführen noch sonst was. SNMP interessiert
    > mich auch nicht die Bohne im Heimnetz. Genausowenig VLAN oder sonstiger
    > Müll. Ich will einfach nur einen Router der halbwegs akzeptabel
    > funktioniert.
    Ich auch, aber das gewissen alle offensichtlichen & günstigen Punkte beachtet zu haben damit nicht irgendwer in mein Heimnetz einbricht, meine Fotos verschlüsselt (oder die Fotos meiner Kinder an Pädophile Menschen weiterleitet), Geld von meinem E-Banking abzweigt, ... ist mir mind. $100 Wert... aber ja andere kaufen sich damit ein paar Biere & belächeln andere die Opfer solcher Attacken wurden als naiv, dumm oder so und sollte es mal sie treffen werden sie dazu schweigen wie ein grab, weil viel zu peinlich sowas



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.18 01:08 durch bernstein.

  7. Re: Den will ich haben

    Autor: FreiGeistler 06.04.18 - 06:58

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Die" Hersteller orientieren sich am Kundenbedarf. Und "der" Kunde benötigt
    > "L2 MTU > 1600, MPLS, OSPF, BGP, LACP, DOT1.Q, DOT1.X, hat ein Command Line
    > INterface" nicht.
    >
    > Und wenn man, gerade in eher technischen Foren wie golem oder heise schaut
    > was man "dem" Kunden (oft müssen Tante Erna oder Oma Frieda als Beispiel
    > herhalten) nicht zumuten darf, dann sollte der Kunde auch keinen Zugang
    > dazu bekommen...
    >
    Och nö, solchen Mist mit dem man nichts kann zwängt einem schon jeder ISP auf, dafür brauchts kein Crowdfunding.
    Auch werden sich "Tante Erna oder Oma Frieda" kaum einen modularen Router besorgen, sind also definitiv nicht Kunde.


    @Golem
    Muss das sein, dass neu die Titelbar mobile 1/4 des Bildschirms verdeckt?
    Nicht jeder hat 4K auf dem Smartphone.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Hessen
  2. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. über duerenhoff GmbH, Remagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

  1. Leistungsschutzrecht: Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    Leistungsschutzrecht
    Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein

    Zwar ist das französische Leistungsschutzrecht nicht einmal einen Monat in Kraft, doch schon hat die juristische Auseinandersetzung mit Google um dessen Durchsetzung begonnen.

  2. Valve: Systemanforderungen und VR-Headsets für Half-Life Alyx
    Valve
    Systemanforderungen und VR-Headsets für Half-Life Alyx

    Fast 1.100 Euro können Fans für das bestmögliche VR-Headset ausgeben, um Half-Life Alyx zu spielen - es geht aber auch preisgünstiger. Gleichzeitig muss der Gaming-PC ausreichend schnell für das Abenteuer in City 17 sein.

  3. Sicherheitslücke: Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material
    Sicherheitslücke
    Google jagt Zero-Day-Lücken auch mit Marketing-Material

    Als Teil des Project Zero erklärt Google nun erstmals die Suche nach 0-Day-Lücken. Geholfen hat im Fall einer Kernel-Lücke etwa auch Marketing-Material des Exploit-Verkäufers. Die Community soll mithelfen.


  1. 11:25

  2. 11:12

  3. 10:58

  4. 10:45

  5. 10:31

  6. 10:29

  7. 10:13

  8. 09:59