Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › U3014 und U2913WM: Dells…

Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: regiedie1. 13.02.13 - 05:01

    Sucht mal bei ebay nach ACHIEVA Shimian und Yamakasi Catleap SE und lest euch Tests wie diesen hier durch: http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1088457
    2560x1440 IPS für unter 300 Euro. Hab seit dem Sommer den Catleap SE und bin begeistert! Am besten bei "green-sum" bestellen, die schaffen es irgendwie, dass man in Deutschland keinen Zoll mehr zahlen muss.

  2. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: rabatz 13.02.13 - 09:21

    Ich habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt einen solchen Monitor zu kaufen, nur hat mich der vergleichsweise hohe Stromverbrauch von bis jetzt immer abgeschreckt (im Vergleich zu einem Dell U2713HM beispielsweise ist das fast das Doppelte - dieser braucht zwischen 24 und 45 Watt). Wirklich brauchbare Daten habe ich zu den Korea-Monitoren leider noch nicht finden können und die Herstellerangaben sprechen von ca 80W. Was bringt es mir, wenn ich mir beim Monitor 150 Euro spare, welche ich dann aber durch eine höhrere die Stromrechnung erst woanders bezahlen muss.

  3. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: RandomHobo 13.02.13 - 09:45

    Super Tipp. Da ich eh gerade auf der Suche nach einem Monitor bin, kommt das gerade richtig. Vielen Dank

  4. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: TheShortOfIt 13.02.13 - 10:28

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe schon öfter mit dem Gedanken gespielt einen solchen Monitor zu
    > kaufen, nur hat mich der vergleichsweise hohe Stromverbrauch von bis jetzt
    > immer abgeschreckt (im Vergleich zu einem Dell U2713HM beispielsweise ist
    > das fast das Doppelte - dieser braucht zwischen 24 und 45 Watt). Wirklich
    > brauchbare Daten habe ich zu den Korea-Monitoren leider noch nicht finden
    > können und die Herstellerangaben sprechen von ca 80W. Was bringt es mir,
    > wenn ich mir beim Monitor 150 Euro spare, welche ich dann aber durch eine
    > höhrere die Stromrechnung erst woanders bezahlen muss.

    Da hast du recht... Knapp 100W finde ich schon krass verglichen mit den max 50W des Dells.. Wenn man sich das aufs Jahr hochrechnet bei täglich ~8h Nutzung sind das Mehrkosten von rund 40¤ im Jahr. Also nach etwa 3 Jahren zahlt man drauf.

    Allerdings dürften nicht wenige der Klientel auch noch in Hotel Mama wohnen :) und sich darüber erstmal keine Gedanken machen ;D

  5. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: rabatz 13.02.13 - 11:23

    Vor allem wo der Dell für mein Empfinden schon eine Ecke hochwertiger aussieht.

  6. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: Anonymer Nutzer 13.02.13 - 11:59

    Ebay-Nr: 110833856200
    Der verbraucht laut dem Angbot 55W.
    ~260¤ inkl. Versand - ich schlaf da mal noch ne Nacht drüber ;-)

    Problem ist nur die Bezahlung: Paypal only - mag den Verein aber nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.02.13 12:00 durch labtexc.

  7. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: ichbinsmalwieder 13.02.13 - 13:40

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sucht mal bei ebay nach ACHIEVA Shimian und Yamakasi Catleap SE und lest
    > euch Tests wie diesen hier durch: www.computerbase.de
    > 2560x1440 IPS für unter 300 Euro. Hab seit dem Sommer den Catleap SE und
    > bin begeistert! Am besten bei "green-sum" bestellen, die schaffen es
    > irgendwie, dass man in Deutschland keinen Zoll mehr zahlen muss.

    Für weniger als 50% Ersparnis komplett auf Gewährleistung verzichten, naja ich weiß nicht.

  8. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: flow77 13.02.13 - 22:29

    Ein glossy Display, cooler Tipp!

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sucht mal bei ebay nach ACHIEVA Shimian und Yamakasi Catleap SE und lest
    > euch Tests wie diesen hier durch: www.computerbase.de
    > 2560x1440 IPS für unter 300 Euro. Hab seit dem Sommer den Catleap SE und
    > bin begeistert! Am besten bei "green-sum" bestellen, die schaffen es
    > irgendwie, dass man in Deutschland keinen Zoll mehr zahlen muss.

  9. Re: Tipp: Korea-Monitore mit 2560x1440 für unter 300 ¤

    Autor: regiedie1. 14.02.13 - 02:18

    flow77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein glossy Display, cooler Tipp!

    Man kann nicht alles haben, aber man kann begrenztes Budget haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  4. Broetje-Automation, Rastede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 189,00€ im PCGH-Preisvergleich
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)
  3. bei Caseking


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Samsung zum Galaxy Note 7: Schuld waren die Akkus
    Samsung zum Galaxy Note 7
    Schuld waren die Akkus

    Aufklärung und Offenheit hat Samsung versprochen. Doch nach der Präsentation zur Ursache der Akkubrände im Galaxy Note 7 wird mehr der Eindruck vermittelt, die Ursache nicht zu genau benennen zu wollen.

  2. Automute: Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer
    Automute
    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

    Wer beim Mac die Kopfhörer bei laufender Musikwiedergabe herauszieht, hört den Ton danach über die angeschlossenen oder eingebauten Lautsprecher. Das kann zu peinlichen Situationen führen. Die kostenlose App Automute hilft - außer bei den Airpods.

  3. Neue Hardwaregeneration: Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv
    Neue Hardwaregeneration
    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

    Tesla verteilt die neue Autopilotversion auf allen seinen Autos, die mit der zweiten Generation der dazugehörigen Hardware ausgerüstet sind. Dennoch beherrschen die Elektroautos längst nicht so viele Funktionen wie die älteren Modelle.


  1. 08:36

  2. 07:26

  3. 07:14

  4. 11:29

  5. 10:37

  6. 10:04

  7. 16:49

  8. 14:09