Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubiquiti Amplifi ausprobiert: Der…

Cool!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 12:21

    Die Firma macht im professionellen Bereich absolut tolles Zeug, von den großen Punkt-zu-Punkt Kanonen (AF24HD zB) über die kleinen Basisstationen (Nanobeam usw) bis zur imho besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil (Unifi), aber gerade letzteres geht von einigen bei Privatleuten meist nicht zutreffenden Gegebenheiten aus. DHCP und Routing getrennt von den APs und so Zeug.

    Aber die machen so viel richtig gut, dass ich einem consumer Router definitiv eine Chance geben werde. Die hauseigene Software ist größtenteils ein eigener Fork von OpenWRT, btw.

    Könnte sehr gut werden, mal gespannt.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  2. Re: Cool!

    Autor: Bogggler 01.09.16 - 12:38

    grslbr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil

    Naja, vergleichbar mit Aruba, Ruckus oder Cisco ist es nicht.
    Preis/Leistung ist jedoch sehr gut.

  3. Re: Cool!

    Autor: synapse' 01.09.16 - 12:50

    Habe auch in unserem Gemeindehaus einen Unify-Access-Point installiert. Die Controller-Software Unify läuft stabil auf einem Synology NAS.

    Der Accesspoint erweitert das WiFi der Fritz!Box, die sich um das Routing + DHCP kümmert. Mit einem VLAN-Switch wird der Unify-AP kompatibel zum Fritzbox Gast-WLAN.

    Und das zu einem Preis von ca. 120¤ pro AP, bei einem jederzeit erweiterbaren System. In Zukunft werden wir das WLAN mit weiteren APs erweitern, beim Routing und Switching auch auf Ubiquiti setzen und auch die VOIP und Kameraüberwachungslösungen werden wir uns anschauen :).

    Sprich, wir können Ubiquiti nur weiterempfehlen.

  4. Re: Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 12:58

    Bogggler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grslbr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil
    >
    > Naja, vergleichbar mit Aruba, Ruckus oder Cisco ist es nicht.
    > Preis/Leistung ist jedoch sehr gut.
    Ruckus okay, aber mit Cisco APs hatte ich persönlich nur Ärger und Aruba kann ich nix zu sagen mangels Erfahrungen.

    @synapse: Ha! Ja, die Dinger sind prima. Die Kameras haben wir auch im Betrieb, sind ebenfalls echt gut finde ich.

    Schön an den Unifis ist natürlich auch, dass die optisch kein so'n Verbrechen sind wie gute Teile der Konkurrenz.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  5. Re: Cool!

    Autor: DooMMasteR 01.09.16 - 13:20

    Och ja, Cisco nimmt für vergleichbare Funktion aber auch etwa 10mal so viel Geld

  6. Re: Cool!

    Autor: widdermann 01.09.16 - 13:23

    synapse' schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem VLAN-Switch wird der Unify-AP kompatibel zum
    > Fritzbox Gast-WLAN.

    Genau so mach ich das auch, nur, dass ich das Fritzbox-WLAN nicht benutze und das Fritzbox-LAN4 (LAN-Gästenetz mit 192.168.179.0/24) als untagged Gäste-VLAN am Switch hängt. Funktioniert super. Die Unifi-APs funktionieren also auch für zuhause und sind billiger als Amplifi. Das einzig "schwierige" ist, dass man einen Controller braucht. Auf Raspberry Pi geht der zwar, aber bei manchen Anwendungen stößt er hardwaremäßig an seine Grenzen.
    Eine Alternative zum Eigenbau-Controller ist der Ubiquiti Cloud Key (relativ neu)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 13:30 durch widdermann.

  7. Re: Cool!

    Autor: Snoozel 01.09.16 - 13:39

    > Naja, vergleichbar mit Aruba, Ruckus oder Cisco ist es nicht.
    > Preis/Leistung ist jedoch sehr gut.

    Stimmt, Ubiquity ist besser - und spart viele tausend ¤ alleine schon weil kein WLC mit teuren Lizenzen pro AP sowie Wartungsvertrag erforderlich ist.
    Auch die zu stark begrenzte Sendeleistung der Ciscos nervt. Kabellänge ausgleichen? Geht nicht. Pfft.
    Und bei Ubiquity sind die Antennen bei den APs dabei, bei Cisco kosten die noch mal extra, beim 1602 also 3*29¤ oben drauf auf die 450¤.

    Ach ja, die Ubiquitys kommen auch besser mit HF Störungen in Industriehallen zurecht. Cisco: zusammenbruch des Netzes alle paar Minuten, Ubiquity: juckt die überhaupt nicht.

  8. Re: Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 13:45

    Odroid XU4 hat auch mehr Wumms. Und jo, die Cloud Keys sind super. 8 port PoE Toughswitch und sieben Unifis machen bei einem Kunden Hotel mit fünf Stockwerken und Veranstaltungsräumen. Dahinter hängt ein kleiner Supermicro Server für Radius-Routing-Samba (intern)-DHCP und Co. Im Schnitt zur Hochsaison 250 unique clients pro Tag, Dauerlast von ~150Mbit/s down. Geht prima, ich war im ganzen letzten Jahr ein einziges Mal vor Ort und das nur, weil mir niemand gesagt hatte dass der Strom abgedreht wird.

    Cisco ist zu teuer für die meisten Mittelständler und ich bin denen als Nano-Kunde gefühlt scheissegal. Ruckus imacht noch cooles Zeug, aber für den Preis ist das Ubnt Zeug absolut kein Fehlgriff.

    Und der consumer Router Markt kann dringend eine Alternative zur FritzBox vertragen. Gerade bei deren größter Schwäche, dem Funksignal.

    Edit: Was Snoozel sagt ist auch meine Erfahrung, die UBNT Sachen sind ein mal konfiguriert und aufgebaut, dann ist Ruhe. Jede Installation bisher hat glückliche Kunden mit sich gebracht, die Foren sind voller kompetenter Leute und die 500¤ für einen einzigen Cisco AP ergeben damit ein ganzes Netz. Wenn man ein riesiger Laden und dementsprechend Kunde bei Cisco ist, vielleicht ist das was anderes. Im Rahmen bis zur erwähnten Größe gibt's um das Geld imho nix besseres.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 13:50 durch grslbr.

  9. Re: Cool!

    Autor: brainslayer 01.09.16 - 15:28

    grslbr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Firma macht im professionellen Bereich absolut tolles Zeug, von den
    > großen Punkt-zu-Punkt Kanonen (AF24HD zB) über die kleinen Basisstationen
    > (Nanobeam usw) bis zur imho besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil
    > (Unifi), aber gerade letzteres geht von einigen bei Privatleuten meist
    > nicht zutreffenden Gegebenheiten aus. DHCP und Routing getrennt von den APs
    > und so Zeug.
    >
    > Aber die machen so viel richtig gut, dass ich einem consumer Router
    > definitiv eine Chance geben werde. Die hauseigene Software ist größtenteils
    > ein eigener Fork von OpenWRT, btw.
    >
    > Könnte sehr gut werden, mal gespannt.

    ja ist ein fork von openwrt. wäre aber nett wenn ubnt die GPL einhalten würde und diese quellcodes bereit stellen würde. das haben die nämlich vor über 2 jahren eingestellt und scheißen drauf

  10. Re: Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 17:39

    Ja, das ist bisschen scheisse. GPL Anfragen werden einfach nicht beantwortet :(

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, bundesweit
  3. ITEOS, Reutlingen, Freiburg
  4. CARSIG GmbH, Rottweil

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,49€
  3. 23,99€
  4. 42,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      1. Neue API-Lücke: Google+ macht noch schneller zu
        Neue API-Lücke
        Google+ macht noch schneller zu

        Googles Mutterkonzern Alphabet macht das soziale Netzwerk Google+ aufgrund eines neu entdeckten Fehlers in der API noch schneller zu als ursprünglich geplant. Nun soll schon im April 2019 Schluss sein.

      2. Überschallauto: Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft
        Überschallauto
        Rekordfahrzeug Bloodhound SSC wird verkauft

        Es sollte schneller fahren als jedes Auto zuvor und sogar schneller sein als der Schall. Es war aber langsamer als die Pleite: Das britische Bloodhound Project ist insolvent.

      3. Capcom: Der Hexer jagt in Monster Hunter World
        Capcom
        Der Hexer jagt in Monster Hunter World

        Gegen Ende 2019 erscheint eine große Erweiterung namens Iceborne für Monster Hunter World, ein paar Monate davor tritt der Hexenmeister an. Die Hauptfigur aus The Witcher 3 soll mit seiner typischen Mischung aus Schwertkampf und Magie auf die Jagd gehen.


      1. 21:00

      2. 18:28

      3. 18:01

      4. 17:41

      5. 16:43

      6. 15:45

      7. 15:30

      8. 15:15