Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubiquiti Amplifi ausprobiert: Der…

Cool!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 12:21

    Die Firma macht im professionellen Bereich absolut tolles Zeug, von den großen Punkt-zu-Punkt Kanonen (AF24HD zB) über die kleinen Basisstationen (Nanobeam usw) bis zur imho besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil (Unifi), aber gerade letzteres geht von einigen bei Privatleuten meist nicht zutreffenden Gegebenheiten aus. DHCP und Routing getrennt von den APs und so Zeug.

    Aber die machen so viel richtig gut, dass ich einem consumer Router definitiv eine Chance geben werde. Die hauseigene Software ist größtenteils ein eigener Fork von OpenWRT, btw.

    Könnte sehr gut werden, mal gespannt.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  2. Re: Cool!

    Autor: Bogggler 01.09.16 - 12:38

    grslbr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil

    Naja, vergleichbar mit Aruba, Ruckus oder Cisco ist es nicht.
    Preis/Leistung ist jedoch sehr gut.

  3. Re: Cool!

    Autor: synapse' 01.09.16 - 12:50

    Habe auch in unserem Gemeindehaus einen Unify-Access-Point installiert. Die Controller-Software Unify läuft stabil auf einem Synology NAS.

    Der Accesspoint erweitert das WiFi der Fritz!Box, die sich um das Routing + DHCP kümmert. Mit einem VLAN-Switch wird der Unify-AP kompatibel zum Fritzbox Gast-WLAN.

    Und das zu einem Preis von ca. 120¤ pro AP, bei einem jederzeit erweiterbaren System. In Zukunft werden wir das WLAN mit weiteren APs erweitern, beim Routing und Switching auch auf Ubiquiti setzen und auch die VOIP und Kameraüberwachungslösungen werden wir uns anschauen :).

    Sprich, wir können Ubiquiti nur weiterempfehlen.

  4. Re: Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 12:58

    Bogggler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grslbr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil
    >
    > Naja, vergleichbar mit Aruba, Ruckus oder Cisco ist es nicht.
    > Preis/Leistung ist jedoch sehr gut.
    Ruckus okay, aber mit Cisco APs hatte ich persönlich nur Ärger und Aruba kann ich nix zu sagen mangels Erfahrungen.

    @synapse: Ha! Ja, die Dinger sind prima. Die Kameras haben wir auch im Betrieb, sind ebenfalls echt gut finde ich.

    Schön an den Unifis ist natürlich auch, dass die optisch kein so'n Verbrechen sind wie gute Teile der Konkurrenz.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  5. Re: Cool!

    Autor: DooMMasteR 01.09.16 - 13:20

    Och ja, Cisco nimmt für vergleichbare Funktion aber auch etwa 10mal so viel Geld

  6. Re: Cool!

    Autor: widdermann 01.09.16 - 13:23

    synapse' schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit einem VLAN-Switch wird der Unify-AP kompatibel zum
    > Fritzbox Gast-WLAN.

    Genau so mach ich das auch, nur, dass ich das Fritzbox-WLAN nicht benutze und das Fritzbox-LAN4 (LAN-Gästenetz mit 192.168.179.0/24) als untagged Gäste-VLAN am Switch hängt. Funktioniert super. Die Unifi-APs funktionieren also auch für zuhause und sind billiger als Amplifi. Das einzig "schwierige" ist, dass man einen Controller braucht. Auf Raspberry Pi geht der zwar, aber bei manchen Anwendungen stößt er hardwaremäßig an seine Grenzen.
    Eine Alternative zum Eigenbau-Controller ist der Ubiquiti Cloud Key (relativ neu)



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 13:30 durch widdermann.

  7. Re: Cool!

    Autor: Snoozel 01.09.16 - 13:39

    > Naja, vergleichbar mit Aruba, Ruckus oder Cisco ist es nicht.
    > Preis/Leistung ist jedoch sehr gut.

    Stimmt, Ubiquity ist besser - und spart viele tausend ¤ alleine schon weil kein WLC mit teuren Lizenzen pro AP sowie Wartungsvertrag erforderlich ist.
    Auch die zu stark begrenzte Sendeleistung der Ciscos nervt. Kabellänge ausgleichen? Geht nicht. Pfft.
    Und bei Ubiquity sind die Antennen bei den APs dabei, bei Cisco kosten die noch mal extra, beim 1602 also 3*29¤ oben drauf auf die 450¤.

    Ach ja, die Ubiquitys kommen auch besser mit HF Störungen in Industriehallen zurecht. Cisco: zusammenbruch des Netzes alle paar Minuten, Ubiquity: juckt die überhaupt nicht.

  8. Re: Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 13:45

    Odroid XU4 hat auch mehr Wumms. Und jo, die Cloud Keys sind super. 8 port PoE Toughswitch und sieben Unifis machen bei einem Kunden Hotel mit fünf Stockwerken und Veranstaltungsräumen. Dahinter hängt ein kleiner Supermicro Server für Radius-Routing-Samba (intern)-DHCP und Co. Im Schnitt zur Hochsaison 250 unique clients pro Tag, Dauerlast von ~150Mbit/s down. Geht prima, ich war im ganzen letzten Jahr ein einziges Mal vor Ort und das nur, weil mir niemand gesagt hatte dass der Strom abgedreht wird.

    Cisco ist zu teuer für die meisten Mittelständler und ich bin denen als Nano-Kunde gefühlt scheissegal. Ruckus imacht noch cooles Zeug, aber für den Preis ist das Ubnt Zeug absolut kein Fehlgriff.

    Und der consumer Router Markt kann dringend eine Alternative zur FritzBox vertragen. Gerade bei deren größter Schwäche, dem Funksignal.

    Edit: Was Snoozel sagt ist auch meine Erfahrung, die UBNT Sachen sind ein mal konfiguriert und aufgebaut, dann ist Ruhe. Jede Installation bisher hat glückliche Kunden mit sich gebracht, die Foren sind voller kompetenter Leute und die 500¤ für einen einzigen Cisco AP ergeben damit ein ganzes Netz. Wenn man ein riesiger Laden und dementsprechend Kunde bei Cisco ist, vielleicht ist das was anderes. Im Rahmen bis zur erwähnten Größe gibt's um das Geld imho nix besseres.

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.16 13:50 durch grslbr.

  9. Re: Cool!

    Autor: brainslayer 01.09.16 - 15:28

    grslbr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Firma macht im professionellen Bereich absolut tolles Zeug, von den
    > großen Punkt-zu-Punkt Kanonen (AF24HD zB) über die kleinen Basisstationen
    > (Nanobeam usw) bis zur imho besten Komplettlösung für WiFi im großen Stil
    > (Unifi), aber gerade letzteres geht von einigen bei Privatleuten meist
    > nicht zutreffenden Gegebenheiten aus. DHCP und Routing getrennt von den APs
    > und so Zeug.
    >
    > Aber die machen so viel richtig gut, dass ich einem consumer Router
    > definitiv eine Chance geben werde. Die hauseigene Software ist größtenteils
    > ein eigener Fork von OpenWRT, btw.
    >
    > Könnte sehr gut werden, mal gespannt.

    ja ist ein fork von openwrt. wäre aber nett wenn ubnt die GPL einhalten würde und diese quellcodes bereit stellen würde. das haben die nämlich vor über 2 jahren eingestellt und scheißen drauf

  10. Re: Cool!

    Autor: grslbr 01.09.16 - 17:39

    Ja, das ist bisschen scheisse. GPL Anfragen werden einfach nicht beantwortet :(

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. BWI GmbH, München, Meckenheim, Hilden
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 31,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. (-78%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    1. Mobilfunk: Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
      Mobilfunk
      Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen

      Die Telekom hat begriffen, dass ein Netzbetreiber allein 5G nicht finanzieren kann. Darum wird der Aufruf zur Zusammenarbeit ausgeweitet.

    2. Software: 15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab
      Software
      15 Jahre altes Programm der Berliner Polizei stürzt oft ab

      In Eigenregie entwickelte ein Berliner Polizist eine Software, die seit 15 Jahren im Land Berlin eingesetzt wird. Das Problem: Das Programm stürzt häufig ab, und da der Beamte mittlerweile in Pension ist, sind Updates schwierig umsetzbar.

    3. Wübben-Stiftung: Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch
      Wübben-Stiftung
      Hälfte der Lehrer sieht digitale Medien skeptisch

      Kinder und Eltern sind für den Einsatz von IT in den Schulen, 50 Prozent der Lehrer und Schulleiter sind eher dagegen. Sie halten die digitale Bildung im Unterricht für überbewertet.


    1. 18:36

    2. 18:09

    3. 16:01

    4. 16:00

    5. 15:20

    6. 15:00

    7. 14:09

    8. 13:40