Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ultrastar DC ME200: Western…

da warte ich lieber auf pcie4 rootkomplex eines zen2 ryzen :]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. da warte ich lieber auf pcie4 rootkomplex eines zen2 ryzen :]

    Autor: itse 13.11.18 - 14:15

    = doppelte bandbreite bei gleicher zahl pcie-lanes ...!
    nutzt epyc2 'rome' noch einen ziemlich großen ~ 430mm² i/o chip, dürfte ryzen-3xxx ggf. eine abgespeckte variante zukommen, mit 32 pcie4-lanes.
    das wären dann bis zu 16GB/s an einem pcie8x interface, in einer richtung? endlich ungedrosselte nvme-ssd (ok dann fängt das wieder von vorne an: übertakten des controllers...^^)
    sinniger: bei solchen bandbreiten würde die i/o-berechnung eher von der cpu übernommen.
    derzeit braucht man laut nem samsung whitepaper genau zwei ~ 3ghz schnelle intel/zen1 cores, um eine pcie3-4x nvme-laufwerk zu saturieren, also für durchsatz > 3GB/s.

    denke, die bandbreite der ssd dürfte linear skalieren zur anzahl cores @ 3ghz. damit sollte ein highend-gaming ryzen bis zu 16 echte kerne haben, auf zwei chiplets verteilt; wobei ein chiplet vom betriebsystem dediziert für storage und hintergrundrauschen gepinned würde, das andere dank xfr3 turboboost jenseits 4ghz für optiomale fps :D

    mfg
    make amd great again!

    ps: typo-edits



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.11.18 14:25 durch itse.

  2. Re: da warte ich lieber auf pcie4 rootkomplex eines zen2 ryzen :]

    Autor: DaObst 13.11.18 - 23:11

    Ist natürlich eine coole Sache, ich hatte selber mal ein Revodrive 3x2 im Rechner. Aber letzten-Endes wurde das Benchmarks gucken doch etwas langweilig. Einen anderen, wirklich sinnvollen Einsatzzweck habe ich für das Teil nie gefunden, und die Karte hat bei 4x60GB RAID 0 so 1.5GB/s read & 1.2GB/s write geschafft. Bei großen, unkomprimierten Daten natürlich. Der Rest war eher meh, außerdem war die Zugriffszeit durchs RAID höher als bei einer einzelnen SSD. ^^

    Wär ich so einer der Videos von seinen Spielen auf YT hochlädt, wär das Ding vermutlich schon noch im Einsatz, Aufzeichnen von unkomprimiertem Videomaterial in Echtzeit hat gut funktioniert. Mit 240GB ist das Ding halt doch recht schnell voll geworden...

    Und mal abseits von meinem Geschwafel, ich hätte gern wieder die guten "alten" SLC SSD's zurück. Das wär mir mehr wert als ein Durchsatz der PCIe an die Grenze bringt. :D

  3. Re: da warte ich lieber auf pcie4 rootkomplex eines zen2 ryzen :]

    Autor: Quantium40 14.11.18 - 01:31

    DaObst schrieb:
    > Und mal abseits von meinem Geschwafel, ich hätte gern wieder die guten
    > "alten" SLC SSD's zurück.

    Die Frage ist an der Stelle doch, ob sich nicht vielleicht die MLC / TLC-SSDs mit geeigneter Firmware auf einen reinen SLC-Modus umschalten lassen. Die eigentlichen Speicherzellen dürften ja prinzipiell nur neutrale Elektronenfallen sein, während die Bittigkeit vom Controller entschieden wird. Schliesslich unterstützten ja viele MLC/TLC-Modelle einen flexibel anpassbaren SLC-Schreibcache.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 34,99€ (erscheint am 15.02.)
  3. 13,49€
  4. (-20%) 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08