1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umweltschützer: NAS hat…

Milchmädchenrechnung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Milchmädchenrechnung

    Autor: debattierer 28.11.12 - 20:11

    Das kommt doch auf die individuellen Ansprüche an. Wenn man nicht 1Tb braucht aber überall verfügbare Daten, dann ist das mitm Cloud wahrsch billiger. Stromkosten muss man bei heimischen NAS berücksichtigen.
    Außerdem sind Clouddaten gegen Naturgewalten besser geschützt, da sie normalerweise auf mehrere Länder/nationale Standorte gespiegelt verteilt sind. Das kann kein heim-NAS bieten.

  2. Re: Milchmädchenrechnung

    Autor: -=Draven=- 28.11.12 - 21:01

    Wenn mein hab und gut durch Katastrophen zu Hause hin ist hätte ich glaube ich andere sorgen. Vor allem gerade der Punkt in verschiedenen Ländern gespiegelt wäre noch der größte Kritik punkt Daten sind doch so verlockend und keiner kann Garantieren das die Daten sicher sind, gut zu hause müssen sie es auch nicht sein aber das lässt sich immer noch etwas besser kontrollieren als wenn die Daten durch die weite welt laufen.

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    Autor: alex2345 28.11.12 - 21:29

    debattierer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kommt doch auf die individuellen Ansprüche an. Wenn man nicht 1Tb
    > braucht aber überall verfügbare Daten, dann ist das mitm Cloud wahrsch
    > billiger. Stromkosten muss man bei heimischen NAS berücksichtigen.
    > Außerdem sind Clouddaten gegen Naturgewalten besser geschützt, da sie
    > normalerweise auf mehrere Länder/nationale Standorte gespiegelt verteilt
    > sind. Das kann kein heim-NAS bieten.

    Eine Ökobilanz ist immer eine Milchmädchenrechnung, da sie keine Vor- und Nachteile beachtet, sondern einfach die ökologischen Aspekte und nicht mehr.

  4. Re: Milchmädchenrechnung

    Autor: baldur 29.11.12 - 02:18

    -=Draven=- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mein hab und gut durch Katastrophen zu Hause hin ist hätte ich glaube
    > ich andere sorgen. Vor allem gerade der Punkt in verschiedenen Ländern
    > gespiegelt wäre noch der größte Kritik punkt Daten sind doch so verlockend
    > und keiner kann Garantieren das die Daten sicher sind, gut zu hause müssen
    > sie es auch nicht sein aber das lässt sich immer noch etwas besser
    > kontrollieren als wenn die Daten durch die weite welt laufen.


    Man muss ja nicht gleich an Naturgewalten denken, es fängt ja schon damit an, daß Festplatten ausfallen können. Klar können einige NAS-Geräte auch einen RAID verwalten, aber damit steigen auch gleich wieder die Stromkosten. Dann sind aber auch nur die Festplatten redundant, das Gerät selbst kann immernoch ausfallen.
    Wenn die Cloud-Daten in redundaten Rechenzentren gespeichert werden, sind diese auch noch abgesichert gegen Stromausfälle oder Störungen in den Internet-Leitungen.

    Was beim Speicherplatz noch zu berücksichtigen wäre: Wenn mein NAS 1TB hat, hab ich 1TB für mich zur Verfügung.
    Wenn mein Rechenzentrum 1.000TB hat, kann ich 100.000 Nutzern jeweils 1TB freien Speicherplatz verkaufen, weil ich weiß, daß jeder Nutzer im Schnitt nur ca 10GB nutzt. Im Endeffekt wird also nur Strom für 1.000TB verbraucht, während alternativ 100.000 eigene Server bzw. NAS laufen müssten.

  5. Re: Milchmädchenrechnung

    Autor: format 29.11.12 - 08:20

    -=Draven=- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn mein hab und gut durch Katastrophen zu Hause hin ist hätte ich glaube
    > ich andere sorgen. Vor allem gerade der Punkt in verschiedenen Ländern
    > gespiegelt wäre noch der größte Kritik punkt Daten sind doch so verlockend
    > und keiner kann Garantieren das die Daten sicher sind, gut zu hause müssen
    > sie es auch nicht sein aber das lässt sich immer noch etwas besser
    > kontrollieren als wenn die Daten durch die weite welt laufen.

    Sachwerte zahlt die Hausratversicherung, meine zerstörten Daten nicht.

    Lokal verschlüsselte Dateien in der Cloud zu sichern IST sicher. Wo die Daten in der Cloud dann landen, ist mir VÖLLIG egal, so lange sie dort nicht von Feuer, Atombomben oder sonstigen Kleinigkeiten zerstört werden. Kein Mensch kann die Daten dann lesen, weil entsprechend verschlüsselt. Und selbst wenn dies irgendwann einmal möglich sein sollte: Bitte, soll er sich doch an meinen Urlaubsbildern usw. erfreuen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent für Data Governance im Bereich Asset Daten (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte, Bayreuth
  2. Testingenieur (m/w/d) Produktqualifizierung Software- und Systemtest
    Erhardt + Leimer GmbH, Stadtbergen
  3. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) IT-Koordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Junior Consultant SAP Logistik (w/m/d)
    UNIORG Gruppe, Dortmund (remote möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Datenschutzpannen: Melden oder nicht melden?
Datenschutzpannen
Melden oder nicht melden?

Datenschutz für Sysadmins Datenschutzpannen verursachen jede Menge Ärger und Arbeit. Dabei müssen die Meldepflichten gegenüber Datenschützern und BSI beachtet werden.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzkonferenz Einsatz von Microsoft 365 bleibt datenschutzwidrig
  2. Monocam Erwischte Autofahrer klagen gegen Handy-Blitzer
  3. Datenschutzgutachten Offenes Handelsregister mit EU-Recht unvereinbar

  1. Jaxa: Japanische Forscher manipulieren Daten von ISS-Simulation
    Jaxa
    Japanische Forscher manipulieren Daten von ISS-Simulation

    Zwei japanische Forscher sollten Probanden nach ihren Erfahrungen zu einer ISS-Simulation befragen. Die Forscher waren aber zu beschäftigt und stellten Diagnosen ohne Interviews.

  2. Ubisoft Blue Byte: Neue Version von Die Siedler erscheint im Februar 2023
    Ubisoft Blue Byte
    Neue Version von Die Siedler erscheint im Februar 2023

    Kampagne, Multiplayer und Konsolenvarianten: Nach problematischer Entwicklung hat Ubisoft Blue Byte weitere Pläne für Die Siedler vorgestellt.

  3. PODCAST BESSER WISSEN: Im Maschinenraum der Mathematik
    PODCAST BESSER WISSEN
    Im Maschinenraum der Mathematik

    Im Gespräch mit Ina Prinz lernen wir zwar nicht besser zu rechnen, aber eine Menge über die Geschichte dieser Kulturtechnik.


  1. 11:14

  2. 11:02

  3. 10:30

  4. 10:24

  5. 09:28

  6. 09:09

  7. 08:14

  8. 08:03