Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universal Flash Storage Card…

RaspberryPi und co..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. RaspberryPi und co..

    Autor: SlurmMcKenzie 07.07.16 - 11:05

    Diese Karten wären doch ideal für den Einsatz als "Systemplatte" im Raspberry Pi und ähnlichen Mini-Computer.

  2. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: Nortole 07.07.16 - 11:10

    Dann brauchen wir jetzt einen Raspberry Pi 4 :D

  3. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: nille02 07.07.16 - 11:13

    SlurmMcKenzie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Karten wären doch ideal für den Einsatz als "Systemplatte" im
    > Raspberry Pi und ähnlichen Mini-Computer.

    Die dann am USB verdursten? Der SDSlot beim RPI ist ja auch alles andere als schnell.

    Wie schaut es bei den Karten eigentlich mit der elektrischen Kompatibilität aus. Da sind 2 Kontakte die auch bei SDs vorhanden sind. Recht das noch für einen Betrieb als SDKarte die dann einfach nur langsamer ist, oder ist das nur die Stromversorgung für die Karte, damit man einen Slot für SD und UF Karten machen kann?

  4. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: igor37 07.07.16 - 11:13

    Das dachte ich mir auch beim Lesen des Artikels. Bisher ist die Speicherkarte ja ein Flaschenhals bei dem Gerät, und anscheinend spielt es teils auch eine Rolle von welchem Hersteller die Karte kommt und welche Kapazität sie hat.

    Obwohl ich nicht glaube, dass ein Raspberry Pi mit der momentanen Leistung damit wirklich viel mehr rausholen könnte.

  5. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: nille02 07.07.16 - 11:15

    Nortole schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann brauchen wir jetzt einen Raspberry Pi 4 :D

    Würde gekauft werden. Aber bitte mit aktuellerem USB, diesem neuen UF Slot :D und ein Modell mit mehr Ram.

  6. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: SlurmMcKenzie 07.07.16 - 11:20

    Natürlich kann das der aktuelle RPi nicht, allein schon wegen dem Interface.
    Ich glaub die Karten sind nicht zu SD kompatibel. Passen auch nicht in den Slot wegen dieser "Flosse" an der Seite.
    Da wäre eine neue Version nötig, mit neuem Kartenleser. Dort könnte man die Karte dann direkt richtig anbinden. Und auch direkt die CPU Leistung nochmals steigern.

  7. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: NeoCronos 07.07.16 - 11:20

    Das raspberry würde massiv von den höheren IOPS profitieren.
    Die Lese-/Schreibgeschwindigkeit ist hier völlig nebensächlich.

  8. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: xenofit 07.07.16 - 11:22

    NeoCronos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das raspberry würde massiv von den höheren IOPS profitieren.
    > Die Lese-/Schreibgeschwindigkeit ist hier völlig nebensächlich.


    Wird wahrscheinlich nicht so schnell passieren.
    Heise hat da einen sehr guten Artikel geschrieben:
    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2016-8-Wie-es-mit-dem-Raspberry-Pi-weitergeht-3150082.html

  9. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: MaxRink 07.07.16 - 11:22

    nicht wirklich. Bei der aktuellen Leistung des Pi dürfte der Unterschied zwischen guter SD und UFS nahe null sein.

  10. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: nille02 07.07.16 - 11:28

    SlurmMcKenzie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passen auch nicht in den Slot wegen dieser "Flosse" an der Seite.

    Uh, ich hatte mir das Bild der neuen Karten nicht genauer angeschaut. Das die Karten rein Physisch nicht kompatible sind, hat leider auch Nachteile, besonders wenn es um die Verbreitung geht. Entweder muss man 2 Slots einbauen oder muss ich entscheiden. Mit Adaptern und Stickt möchte ich Heute zumindest nicht mehr hantieren.

  11. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: Cane 07.07.16 - 15:05

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SlurmMcKenzie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Passen auch nicht in den Slot wegen dieser "Flosse" an der Seite.
    >
    > Uh, ich hatte mir das Bild der neuen Karten nicht genauer angeschaut. Das
    > die Karten rein Physisch nicht kompatible sind, hat leider auch Nachteile,
    > besonders wenn es um die Verbreitung geht. Entweder muss man 2 Slots
    > einbauen oder muss ich entscheiden. Mit Adaptern und Stickt möchte ich
    > Heute zumindest nicht mehr hantieren.

    Für mich sieht das sehr durchdacht aus. Die zusätzliche Flosse an der Seite verhindert, dass die Karte in einen MicroUSB-Reader eingeschoben werden kann, bedeutet aber gleichzeitig, dass ein UFS-Reader eine MicroUSB-Karte aufnehmen kann.

    Wenn die Ingenieure mitgedacht haben, dann sind zumindest die neuen Reader abwärtskompatibel. Die Karte muss es ja gar nicht sein.

  12. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: css_profit 07.07.16 - 16:16

    Cane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SlurmMcKenzie schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Passen auch nicht in den Slot wegen dieser "Flosse" an der Seite.
    > >
    > > Uh, ich hatte mir das Bild der neuen Karten nicht genauer angeschaut.
    > Das
    > > die Karten rein Physisch nicht kompatible sind, hat leider auch
    > Nachteile,
    > > besonders wenn es um die Verbreitung geht. Entweder muss man 2 Slots
    > > einbauen oder muss ich entscheiden. Mit Adaptern und Stickt möchte ich
    > > Heute zumindest nicht mehr hantieren.
    >
    > Für mich sieht das sehr durchdacht aus. Die zusätzliche Flosse an der Seite
    > verhindert, dass die Karte in einen MicroUSB-Reader eingeschoben werden
    > kann, bedeutet aber gleichzeitig, dass ein UFS-Reader eine MicroUSB-Karte
    > aufnehmen kann.

    MicroSD nicht MicroUSB. Das ist etwas anderes...
    >
    > Wenn die Ingenieure mitgedacht haben, dann sind zumindest die neuen Reader
    > abwärtskompatibel. Die Karte muss es ja gar nicht sein.

  13. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: Cane 07.07.16 - 17:42

    css_profit schrieb:
    > MicroSD nicht MicroUSB. Das ist etwas anderes...

    Thx für den Hinweis, war natürlich ein Typo.
    Muss natürlich richtig ein MicroSD-Card-Reader sein. Keine Ahnung, wie ich auf MicroUSB gekommen bin ^^.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.16 17:43 durch Cane.

  14. Re: RaspberryPi und co..

    Autor: FreiGeistler 08.07.16 - 11:23

    > Obwohl ich nicht glaube, dass ein Raspberry Pi mit der momentanen Leistung damit wirklich viel mehr rausholen könnte.
    Also mit Raspbian wird die CPU des Raspberry 2 B bei apt-get update & upgrade trotz temporären Pfaden in tmpfs nur halb ausgelastet.
    Der Netzwerkstack hängt ja am USB-Controller. Die SD-Card etwa auch?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaltbau GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 529,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
    Apollo 11
    Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

    Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

  2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


  1. 10:00

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:57

  5. 17:52

  6. 15:50

  7. 15:24

  8. 15:01