Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vaio J: Kleine All-in-One-PCs von…

und wer brauchts?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und wer brauchts?

    Autor: ...12 09.06.10 - 11:18

    k.t.

  2. Re: und wer brauchts?

    Autor: Grundschullehrer 09.06.10 - 11:26

    Nun, im Unterricht hattet ihr das vermutlich noch nicht - aber auch das wird sich Ändern; keine Sorge.
    Also - das Gerät wird sicherlich von Vielerlei Berufsgruppen als "nützlich" empfunden; so zB. Von Marketingfuzzis die zwecks einer Verhandlung oder einer Werbung zum Kunden und dabei aber auch Daten an der Hand haben müssen - oder Softwareentwickler die viel Unterwegs sind und zB. auch während einer Fünfstündigen Zugfahrt ein bischen weiterarbeiten möchten ... und so weiter und so fort, zweifellos gibt es noch viele weitere Beispiele. Mehr dazu nach der nächsten Maus.

  3. Re: und wer brauchts?

    Autor: Julioa 09.06.10 - 11:28

    AIO PCs sind sehr gefragt. Der typische Büro Computer ohne Klotz unter dem Schreibtisch und Wülsten an Kabeln. In Firmen trifft man dabei oft au die iMacs was aber auch kein Wunder ist. Kaum ein Hersteller hat den AIO PC besser umgesetzt.

    Was jedoch Touch an so einem Gerät soll ist fraglich. Bei einer normalen Sitzposition zum Monitor ist das ständige hantieren mit ausgestreckten Arm am Display eher eine Belastung als Hilfe.

  4. Re: und wer brauchts?

    Autor: Geschwurbel 09.06.10 - 11:31

    > Was jedoch Touch an so einem Gerät soll ist fraglich.

    Äh ... das komplette Display? Oder sollte die Frage ein Witz sein?

    >Bei einer normalen
    > Sitzposition zum Monitor ist das ständige hantieren mit ausgestreckten Arm
    > am Display eher eine Belastung als Hilfe.

    Für so etwas gibt es da eine brandneue Erfindung - unter Zuhilfenahme der Dienste der NASA und einer jahrzentelangen Entwicklung ist es nun gelungen den ersten Prototypen einer funktionierenden "Tastatur" inklusive "Maus" zu bauen ... das ist für Leute wie dich natürlich sehr Aufregend - aber keine Sorge; spätestens deine Enkel erklären dir wie diese Hexerei funktionieren soll

  5. Re: und wer brauchts?

    Autor: Julioa 09.06.10 - 11:36

    Geschwurbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh ... das komplette Display? Oder sollte die Frage ein Witz sein?

    Steht doch im Artikel. Das komplett Display ist ein Multitouch Display.


    > Für so etwas gibt es da eine brandneue Erfindung - unter Zuhilfenahme der
    > Dienste der NASA und einer jahrzentelangen Entwicklung ist es nun gelungen
    > den ersten Prototypen einer funktionierenden "Tastatur" inklusive "Maus" zu
    > bauen ...

    Welchen Teil von "Multitouch" hast du nicht verstanden?

    Vielleicht besuchst du mal eine Seite die dir Multitouch Displays erklärt und DANN erkennst du vielleicht den Zusammenhang mit dem AIO PC.

  6. Re: und wer brauchts?

    Autor: Dikus 09.06.10 - 11:39

    Hotels auf aller Welt der besseren Art, die Ihren Kunden ein Raum mit Internet PCs zur Verfügung stellen wollen und optisch gut dastehen wollen ohne auf Macs zugreifen zu wollen.

  7. Re: und wer brauchts?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.06.10 - 11:40

    Ich werde mir NIE wieder einen Desktop-PC ins Haus stellen. Stromfresser hoch 1000 und dazu noch sperrig, staubfänger, laut und unhandlich...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: und wer brauchts?

    Autor: Geschwurbel 09.06.10 - 11:40

    > Steht doch im Artikel. Das komplett Display ist ein Multitouch Display.

    Zuerst fragst du was daran "Touch sein soll" und dann nennst du auch noch die komplette Aussage, die eben jenen Umstand beschreibt ... du machst dich gerade ein bischen lächerlich

    > Welchen Teil von "Multitouch" hast du nicht verstanden?
    >
    > Vielleicht besuchst du mal eine Seite die dir Multitouch Displays erklärt
    > und DANN erkennst du vielleicht den Zusammenhang mit dem AIO PC.

    Und nun greifst du grundlos verbal an ... alles klar. Forentroll entlarvt; mein Fehler - ich fall aber auch immer wieder drauf rein.

  9. Re: und wer brauchts?

    Autor: Burny 09.06.10 - 11:41

    Geschwurbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Bei einer normalen Sitzposition zum Monitor ist
    > > das ständige hantieren mit ausgestreckten
    > > Arm am Display eher eine Belastung als Hilfe.
    >
    > Für so etwas gibt es da eine brandneue Erfindung - unter Zuhilfenahme der
    > Dienste der NASA und einer jahrzentelangen Entwicklung ist es nun gelungen
    > den ersten Prototypen einer funktionierenden "Tastatur" inklusive "Maus" zu
    > bauen ... das ist für Leute wie dich natürlich sehr Aufregend - aber keine
    > Sorge; spätestens deine Enkel erklären dir wie diese Hexerei funktionieren
    > soll

    Lesen, denken, nochmal lesen, nochmal denken und dann schreiben, junger Pavian.

    Sie schrieb "Hilfe", also Unterstützung, Zusatz, Extra, Goodie und was es dafür noch alles an Worten gibt. Multi-Touch an einem AiO ist allgemein unsinnig, denn die Sitzhaltung verbietet die wirkliche Nutzung automatisch.

    -------------------
    Except in Nebraska!

  10. Re: und wer brauchts?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 11:41

    Aber zu relativ günstigen Preisen kriegst du Leistung, für die du dich mit einem Notebook dumm und dämlich bezahlen würdest.

  11. Re: und wer brauchts?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 11:43

    Nein er fragt, was Touch an dem Gerät soll, also WARUM es dran ist, nicht was / wo es ist.

    Vermutlich hast du dich nur verlesen, aber lächerlich gemacht hast eigentlich nur du dich ;-)

  12. Re: und wer brauchts?

    Autor: Auch Lehrer sollten lernen 09.06.10 - 11:43

    Du verwechselst AIOs mit Laptops. Dieses Ding hier hat keinen Akku und ist wesentlich unhandlicher.

  13. Re: und wer brauchts?

    Autor: Burny 09.06.10 - 11:44

    Geschwurbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zuerst fragst du was daran "Touch sein soll" und dann nennst du auch noch
    > die komplette Aussage, die eben jenen Umstand beschreibt ... du machst dich
    > gerade ein bischen lächerlich

    Nein, sie/er schrieb "Was Touch daran soll" und nicht "Was daran Touch sein soll". Lern lesen und versuch nicht andere Leute durch dein Unvermögen schlecht darzustellen.

    > Forentroll entlarvt

    Da hast Du recht, Du hast dich wirklich enttarnt.

    -------------------
    Except in Nebraska!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.10 11:44 durch Burny.

  14. Re: und wer brauchts?

    Autor: Legashtenieerkenner 09.06.10 - 11:45

    > Nein er fragt, was Touch an dem Gerät soll, also WARUM es dran ist, nicht

    Ganz offensichtlich leidest du an einer bestimmten Krankheit ... lies diesen Satz am besten Einige Male hintereinander, vielleicht fällt es dir auf.

  15. Re: und wer brauchts?

    Autor: FischiFischi 09.06.10 - 11:46

    <^--><

  16. Re: und wer brauchts?

    Autor: FischiFischi 09.06.10 - 11:46

    <^--><

  17. Re: und wer brauchts?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.06.10 - 11:50

    Kann den Fehler beim besten Willen nicht erkennen.

    Ist "Was soll das?" vielleicht nur eine regional bekannte Redewendung oder so?

  18. Re: und wer brauchts?

    Autor: Burny 09.06.10 - 11:54

    Das nächste mal bitte frischen ... der stinkt, Verleihnix.

    -------------------
    Except in Nebraska!

  19. Re: und wer brauchts?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.06.10 - 12:30

    Mir egal, das läppert sich dann anhand der Stromrechnung ;).

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  20. Re: und wer brauchts?

    Autor: Echt mal 09.06.10 - 14:39

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann den Fehler beim besten Willen nicht erkennen.
    >
    > Ist "Was soll das?" vielleicht nur eine regional bekannte Redewendung oder
    > so?

    Du versuchst ernsthaft, jemandem, der einen kleinen Satz nicht richtig lesen kann, etwas schriftlich zu erklären? Da hast du dir viel vorgenommen. Beim Meckerer scheint es am Verständnis, an der einbeziehung der umgebenden Texte und vor allem am Willen zu mangeln, zu lesen, was da steht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI Health SE, Mannheim (Home-Office möglich)
  2. KSA Kommunaler Schadenausgleich, Berlin
  3. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Zero Touch Connectivity: Telekom verbindet im Feldtest LTE und Wi-Fi nahtlos
    Zero Touch Connectivity
    Telekom verbindet im Feldtest LTE und Wi-Fi nahtlos

    Die Telekom hat neue Tests für Fixed und Mobile Connectivity begonnen. Converged Connectivity soll Kosten sparen und den Nutzer automatisch zwischen Mobilfunk und Wi-Fi verbinden.

  2. Coinmaster: Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an
    Coinmaster
    Böhmermann stößt Prüfung von Glücksspielapps für Kinder an

    Im gewohnt sarkastischem Ton hat Jan Böhmermann im ZDF Neo Magazin Royale zur Indizierungsprüfung der App Coinmaster aufgerufen. Dort können Kinder ursprünglich ab 0 Jahren am Spielautomaten drehen. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien diskutiert den Fall jetzt.

  3. Apple: iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen
    Apple
    iPhone 11 hat Probleme mit Bluetooth-Verbindungen

    Seit Wochen beklagen sich Nutzer verschiedener iPhones in Apples Support-Forum darüber, dass ihre Smartphones oft Bluetooth-Verbindungen kappen - besonders betroffen scheinen die neuen iPhones zu sein. Auch zwei Updates haben an dem Problem offenbar nichts geändert.


  1. 11:56

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 11:15

  5. 11:00

  6. 10:47

  7. 10:32

  8. 10:16