Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Steam Link streamt PC…

Audio und Latenz

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Audio und Latenz

    Autor: Subsessor 04.03.15 - 15:10

    Was viele beim Streamen nicht beachten ist sowohl die geringere Audio-Qualität, da (so war es zumindest bisher) nur Stereo übertragen wird und natürlich eine unumgängliche Erhöhung der Latenz, wenn die Eingabesignale paketbasiert an den Rechner und der Stream dann auf dem Rechner codiert und paketbasiert an den Client geschickt wird und dort erst mal decodiert werden muss.

    Ich habe es zuhause so erledigt, dass ich neben meinem Cat6e Netzwerkkabel noch ein 15m HDMI-Kabel 2.0 Kabel von PC ins Wohnzimmer verlegt habe, dass mich schlappe 22¤ auf Amazon gekostet hat. Da wird mind 1080p mit DTS 5.1 Surround übertragen, theoretisch auch Ethernet, 3D, UHD... und alles ohne Paketvermittlung oder codierung (also das Bild zumindest)!

    Gibt's hier jemanden, der mal Erfahrungen oder gar Messwerte zur Latenz beim Streaming via LAN/WLAN hat?

    EDIT:
    Oh und die Anforderungen an den Host sind natürlich auch viel geringer. Ich denke nicht, dass mein in die jahre gekommener budget-prozessor neben dem rendern auch noch gut mit dem encoden klar käme, wohingegen er bei der direkt-lösung ja gar nicht an der grafikausgabe beteiligt ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.15 15:18 durch Subsessor.

  2. Re: Audio und Latenz

    Autor: Érdna Ldierk 04.03.15 - 23:57

    Richtig, Surround Sound ist derzeit leider noch nicht möglich.

    Leider hat nicht jeder die Möglichkeit, Wände aufzureissen und Cat- und HDMI-Kabel entsprechend zu verlegen; im Wohneigentum ist das sicherlich problemlos möglich, aber die Mieter unter uns treffen leider in der Regel auf Vermieter, die bei solchen Anliegen den Kopf schütteln oder die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. ;)

    Das Encoden des Streams erledigt heutzutage übrigens die GPU. Der NVENC-Chip ist da derzeit ziemlich vorne, aber auch die aktuellen AMD-Karten kriegen das relativ gut hin. Sogar mit Quicksync funktioniert es erstaunlich gut, aber Nvidia hat das meiner Meinung nach am besten gelöst und es kostet ziemlich genau Null Leistung. Shadowplay an/aus (jetzt einfach mal als Vergleich hergenommen, da es das gleiche macht) ist bei mir ein Unterschied von ca. einem FPS... und das verbuche ich jetzt mal als "Toleranz".

  3. Re: Audio und Latenz

    Autor: Subsessor 05.03.15 - 12:31

    ja aber schafft eine Radeon HD4000 das auch schon? ;-)

    Außerdem sollte man doch, wenn ich das richtig verstanden habe, ohnehin auf Kabel anstatt WLAN setzen, oder? Die Latenzen dürften sich doch sonst stark erhöhen.

    In dem Fall muss ja ohnehin ein Kabel gezogen werden. Auch ein Vermieter darf das Bohren in Innenwänden nicht Grundsätzlich verbieten - sonst könnte man ja auch keine Regale, Hängeschränke, Bilderrahmen etc. an die Wand bringen....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. Taunus Sparkasse, Bad Homburg vor der Höhe
  3. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  4. Infokom GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 7,50€
  4. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55