Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Steam Link streamt PC…

Steam Machine // Gaming Rechner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: DestroyBlade 04.03.15 - 10:18

    Naja, so ganz erschließt sich mir der Nutzen einer Steam Machine noch nicht.
    Ich hab meinen Rechner im Wohnzimmer unterm Schreibtisch stehen und gleichzeitig ist der über ein langes HDMI-Kabel mit dem Fernseher verbunden.
    Da hab ich meine Steam Machine... ;)
    Ansonsten würde so eine Machine nur Sinn machen, wenn man über mehrere Etagen Inhouse-Streaming bereibt...
    Oder vielleicht für Konsolen-Zocker, die auch gerne Steam haben würden?
    ...aber selbst die könnten sich auch einen normalen Tower neben den Fernseher bauen der leistungsfähiger und aufrüstbar wäre...
    *Seufz*
    Aber ich freu mich auf den neuen Controller. Den werde ich auf jeden Fall testen.
    Der XBOX360 ist zwar echt nicht schlecht und unterstützt eig. alle Spiele "die man so kennt"... Aber der Sprung von Analog-Sticks zu Schaltflächen ist neu und das muss man doch mal ausprobiert haben... ;)

  2. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.15 - 10:27

    Mein Gaming Rechner steht in einem anderen Raum, daher ist auch hier eine Verbindung zum Surround System und Fernseher im Wohnzimmer nur schwer möglich. Da im Wohnzimmer aber ein HTPC steht, kann ist dennoch per in-home Streaming auch Spiele vom Gaming PC rüber streamen und gemütlich auf der Couch spielen.

    Mit der Streaming Box wäre der HTPC im Wohnzimmer aber nicht mehr notwendig und das Setup wäre deutlich günstiger. Daher erschließt sich mir der Sinn und Zweck sofort.

  3. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 04.03.15 - 10:28

    Ich denke genau dafür ist die SM gedacht. Wenn ich umziehe, werde ich meinen Rechner in einen anderen Raum stellen, weil ich ihn im Wohnzimmer nicht mehr haben möchte.

    Als Vorteil könnte man sehen, das man nicht zwingend ne weitere Windows-Lizenz braucht. Steammachine+Steam OS, manche Spiele laufen nativ drauf, der Rest wird halt vom Rechner gestreamt. Auch ein Vorteil: Sollte alles Out-of-the-Box laufen, kein Gefrickel mehr mit Linuxtreibern etc. Will ich aufrüsten, holt man sich ne Steam-OS zertifizierte Karte, steckt sie rein und es läuft. Ob das in der Praxis wirklich so ist, wird sich zeigen.

    Klar, kann man sich wahrscheinlich auch billiger selbst bauen. Ich finds trotdem sehr interessant. Ich schaus im an und schlag dann vielleicht auch zu.

  4. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.15 - 10:30

    > Die Steam Link unterstützt dem Hersteller zufolge maximal 1080p-Auflösungen
    > bei 60 fps und soll ab November 2015 für 50 US-Dollar verfügbar sein.

    Glaube kaum, dass man das billiger selbst bauen kann ;)

  5. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 04.03.15 - 10:33

    Japp, für reines Streaming auf jeden Fall. Will man aber auch nativ auf der Kiste unterm Fernseher zocken, kommt man nicht um ne leistungsstarke Kiste rum.

    Laut Golem Test funktioniert ja das Streaming gut, aber nicht perfekt. Da muss man wohl immer mal wieder an den Host-PC und mit der Maus rumklicken, weil der Focus vom Bild rutscht oder sowas. Keine AHnung ob das immer noch der Fall ist. Wäre aber blöd, wenn der PC im anderen Stockwerk sitzt und man immer mal wieder hochlaufen muss :).

  6. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.15 - 10:33

    Na mit ein wenig überlegen kommen Sie ganz alleine auf den Nutzen des Gerätes...
    Nur weil bei Ihnen der Schreibtisch und der PC (vermutlich ein Tower - ist nicht im Sinne des Begriffes "Steam Machine", nur weil Steam drauf läuft) im Wohnzimmer steht, müssen es ja noch nicht alle anderen genauso machen. Es gibt nunmal Leute, da ist das Wohnzimmer eben das Wohnzimmer, und die wollen da weder nen Schreibtisch noch nen PC stehen noch ein langes HDMI-Kabel rumliegen haben. Und für genau diese Leute ist die Box gedacht. Und wenn der Rechner im Nebenzimmer steht und vor sich hin werkelt, bleibt die Geräuschkulisse eben woanders.
    Obwohl das mit dem Streamen aktuell noch nicht so ganz 100%ig klappt, zumindest von der Qualität her. Bei mir im Heimnetzwerk hab ich mal von meinem PC auf den Laptop gestreamt, dabei war nur der Weg vom Router zum Laptop per WLAN, der Rest war im LAN, und die Performance war dabei um einiges von dem entfernt, als wenn ich direkt am PC gesessen hätte.
    Aber wenn es dann endlich klappt, dann ist das sicher ne feine Sache...

  7. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: Braineh 04.03.15 - 10:37

    Bei vorhandenem HTPC is es billiger, einfach Steam zu installieren. ;-)

    Und ein Mini-ITX Board mit passendem Gehäuse kaufen und übriggebliebenem RAM/HDD hat doch jeder passionierte Bastler rumliegen. ;-)

    Muss ja nur den Stream decodieren, sonst muss das Ding ja praktisch nix machen.

  8. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: tanren 04.03.15 - 10:38

    Also man muss da mal unterscheiden zwischen Steam Machine und Steam Link. Eine Steam Machine ist im prinzip eine Konsole auf der die Spiele direkt laufen das streamen von oder zu einem PC ist nur ein feature unter vielen. Die Steam Link ist ein reines streaming device d.h. du brauchst zusätzlich einen PC oder eine Steam Machine auf dem dann die Spiele laufen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.15 10:39 durch tanren.

  9. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.15 - 10:39

    Performance Probleme kann ich so nicht bestätigen. Natürlich gibt es bei älteren Spielen Probleme, die noch nicht so sehr auf Controller ausgelegt sind, aber alles was nach 2013 gekommen ist kann man wunderbar im Streaming spielen. Artefakte und andere Bildfragmente fallen mit einem Gigabit Ethernet auch nicht auf.

  10. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: DestroyBlade 04.03.15 - 10:45

    Ok gut, mein Tower ist direkt keine "Steam Machine"-
    kann aber genau dasselbe bzw. vieles darüber hinaus.

    Und den Sinn davon habe ich soweit auch verstanden.
    "Billiger Rechner" nur zum streamen um die Games selbst auf der großen Maschine laufen zu lassen.
    Das einzige was man da nur sehen muss- ist der Preis und die wirkliche Leistung (des Streams). Für viele andere Fälle würde sich auch das HDMI-Kabel lohnen.

  11. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: mucpower 04.03.15 - 11:08

    SlightlyHomosexualPandabear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch ein Vorteil: Sollte
    > alles Out-of-the-Box laufen, kein Gefrickel mehr mit Linuxtreibern etc.

    Du weißt schon, daß SteamOS auf Linux basiert ?

  12. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: Braineh 04.03.15 - 11:13

    mucpower schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SlightlyHomosexualPandabear schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch ein Vorteil: Sollte
    > > alles Out-of-the-Box laufen, kein Gefrickel mehr mit Linuxtreibern etc.
    >
    > Du weißt schon, daß SteamOS auf Linux basiert ?


    Das sollte mittlerweile bekannt sein, ist aber irrelevant wenn es out-of-the-box funktioniert. :)

  13. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: DestroyBlade 04.03.15 - 11:15

    Wenn es einmal läuft- sollte es auch laufen.
    Nur dieses eine mal muss man vorher hinkriegen... ^^

  14. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: SlightlyHomosexualPandabear 04.03.15 - 11:26

    Darauf wollte ich ja gerade hinaus. Installieren, hochfahren, läuft. Weil alles "Steam"zertifiziert. Kein Gefrickel mehr.

  15. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.15 - 11:34

    DestroyBlade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige was man da nur sehen muss- ist der Preis und die wirkliche
    > Leistung (des Streams). Für viele andere Fälle würde sich auch das
    > HDMI-Kabel lohnen.
    HDMI Kabel schön und gut, was machst du aber mit der Übertragung der Eingaben? Also Maus, Tastatur und Gamepad. Deren Signale haben einfach mal eine begrenzte Reichweite und du wirst bestimmt nicht auch noch drei weitere USB Kabel übers Treppenhaus verlegen.

  16. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: zZz 04.03.15 - 11:36

    DestroyBlade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten würde so eine Machine nur Sinn machen,

    ergeben. ergeben!

    > wenn man über mehrere Etagen Inhouse-Streaming bereibt...

    Oder wenn man den Rechner stark übertaktet und keine Lust auf die Stickstofftanks im Wohnzimmer hat :p

  17. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: DestroyBlade 04.03.15 - 11:45

    ronlol schrieb:
    > HDMI Kabel schön und gut, was machst du aber mit der Übertragung der
    > Eingaben? Also Maus, Tastatur und Gamepad. Deren Signale haben einfach mal
    > eine begrenzte Reichweite und du wirst bestimmt nicht auch noch drei
    > weitere USB Kabel übers Treppenhaus verlegen.

    Mit Maus und Tastatur vor einem Fernseher spielen würde ich nicht-
    Aber gut. Jedem das seine.
    Naja, wenn das Signal vom Controller nicht ausreicht (zb. über mehrere Etagen hinweg), macht Streaming ja auch Sinn. Hab ich auch nicht abgestritten :)

    zZz schrieb:
    >Oder wenn man den Rechner stark übertaktet und keine Lust auf die Stickstofftanks >im Wohnzimmer hat :p

    So schlimm ist das Übertakten nun auch wieder nicht.
    Und für einen Fernseher-Bildschirm lohnt es sich eh nicht irgendwas zu übertakten. ;)

  18. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: most 04.03.15 - 11:46

    ronlol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > HDMI Kabel schön und gut, was machst du aber mit der Übertragung der
    > Eingaben? Also Maus, Tastatur und Gamepad. Deren Signale haben einfach mal
    > eine begrenzte Reichweite und du wirst bestimmt nicht auch noch drei
    > weitere USB Kabel übers Treppenhaus verlegen.

    Drei weitere sind ja nicht notwendig, eins + Hub reicht ja.
    Übers Treppenhaus würde ich das auch nicht machen. Höchstens ganz provisorisch und temporär, wenn ich nur ganz selten am TV zocken würde.

  19. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    Autor: exxo 05.03.15 - 07:25

    SlightlyHomosexualPandabear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------. Da
    > muss man wohl immer mal wieder an den Host-PC und mit der Maus rumklicken,
    > weil der Focus vom Bild rutscht oder sowas. Keine AHnung ob das immer noch
    > der Fall ist. Wäre aber blöd, wenn der PC im anderen Stockwerk sitzt und
    > man immer mal wieder hochlaufen muss :).

    Hast du schon mal was von remote desktop gehört? Keiner muss irgendwo hinlaufen. Einfach auf dem Client und Server rtp mit ein paar Mausklicks einrichten oder einen rtp Client auf dem Tablet installieren und fertig. Wer geht den heute noch zu Fuß :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. 199,90€
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
    3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59