1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versteigerung: Apple 1 geht für…

Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: der_wahre_hannes 17.06.12 - 14:29

    375k$ für total veraltete Hardware, also wirklich...

    *SCNR* ;-)

  2. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: chriz.koch 17.06.12 - 14:35

    also in einem modernen Gehäuse, besserer Hardware und dem aktuellen OSX und einem leicht gesenkten Preis (eine moderate Preissenkung um 99.7%) und der Rechner würde jeden Windows rechner um längen abhängen...

    Wochenende ist doch was schönes :)

  3. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: Trollversteher 17.06.12 - 14:36

    Da zeigt sich mal wieder: Gebrauchte Apple Geräte haben eben den höchsten Wiederverkaufswert ;)

  4. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: xmaniac 17.06.12 - 15:01

    wie soll das Gerät jeden "Windows rechner" abhängen, wenn die Firma doch ohnehin nur noch Windowsrechner verkauft... eigene Hardware entwickeln die schon lange nicht mehr, das sind getarnte IBM-PCs

  5. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: Forkbombe 17.06.12 - 15:09

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie soll das Gerät jeden "Windows rechner" abhängen, wenn die Firma doch
    > ohnehin nur noch Windowsrechner verkauft... eigene Hardware entwickeln die
    > schon lange nicht mehr, das sind getarnte IBM-PCs

    Aber dennoch mit revolutionären Features, wie EFI. Und das seit 2006 :)

    Außerdem ganz schön gemein, dass du Linux-Rechner hier auch gleichzeitig als Windows-Rechner bezeichnest, nur weil sie x86 nutzen :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.12 15:11 durch Forkbombe.

  6. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: dudida 17.06.12 - 15:22

    Ohoo, in der Überschrift steht Apple! Da muss ja gleich wieder der erste Flame-Thread aufgemacht werden.

    Leute macht lieber was sinnvolleres und geht raus, es ist schönes Wetter.

  7. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: Neonen 17.06.12 - 15:23

    Forkbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem ganz schön gemein, dass du Linux-Rechner hier auch gleichzeitig
    > als Windows-Rechner bezeichnest, nur weil sie x86 nutzen :D


    Naja, bei Linux sparst du dir die OS-Kosten. Bei Apple sparst du da zwar auch relativ, zahlst aber 50%? Aufschlag für die Marke. :P

  8. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: hachre 17.06.12 - 15:31

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Naja, bei Linux sparst du dir die OS-Kosten. Bei Apple sparst du da zwar
    > auch relativ, zahlst aber 50%? Aufschlag für die Marke. :P

    Maximal 10%, wenn nicht weniger...

  9. +1

    Autor: Netspy 17.06.12 - 15:49

    YMMD

  10. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: der_wahre_hannes 17.06.12 - 17:03

    Flame-Thread? Erstens war das nur ein Witz. Zweitens ist es draußen alles andere als schönes Wetter. Es sei denn, man möchte dunkle Wolken als "schönes Wetter" bezeichnen.

  11. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: Der braune Lurch 17.06.12 - 17:22

    Ich sitze hier im Biergarten, die Sonne scheint, keine Wolke am Himmel und finde den Thread witzig.

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  12. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: ongaponga 17.06.12 - 17:57

    "das gehört ins Museum"

  13. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: der_wahre_hannes 17.06.12 - 18:11

    Ich werde mich gleich mal - trotz Wolken am Himmel - auf die Dachterasse setzen. :)

  14. Schönes Wetter

    Autor: Garius 17.06.12 - 19:09

    dudida schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute macht lieber was sinnvolleres und geht raus, es ist schönes Wetter.

    http://e.asset.soup.io/asset/0180/3438_0aed_500.jpeg

    XD

  15. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: irata 17.06.12 - 20:26

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, bei Linux sparst du dir die OS-Kosten. Bei Apple sparst du da zwar
    > auch relativ, zahlst aber 50%? Aufschlag für die Marke. :P

    Den hätte ich gerne mal gesehen, diesen Aufschlag.
    Es wird oft davon geredet, aber bisher konnte mir das noch niemand zeigen?

  16. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: irata 17.06.12 - 20:28

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 375k$ für total veraltete Hardware, also wirklich...
    >
    > *SCNR* ;-)

    Mit Inflationsrechner dürfte das sogar hin kommen.
    Man muss nur das Jahr etwas zurück setzen ;-)

  17. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: Garwarir 17.06.12 - 23:59

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den hätte ich gerne mal gesehen, diesen Aufschlag.
    > Es wird oft davon geredet, aber bisher konnte mir das noch niemand zeigen?
    Das ist aber so, lässt sich auch unschwer erkennen. Bei Apple bekommt man für's gleiche Geld einfach schlechtere Hardware, wie wenn man sich einen PC kauft (auch mit OS) oder selbst baut. Einfach mal ein wenig umschauen und vergleichen.

  18. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: der_wahre_hannes 18.06.12 - 00:36

    Och bitte, kein Flamewar hier. Dieses Topic sollte nur ein Witz sein. Die Golem-Mods haben es erkannt. Also, bitte. Ruhig bleiben und EM gucken. ;)

  19. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: commander1975 18.06.12 - 10:44

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neonen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, bei Linux sparst du dir die OS-Kosten. Bei Apple sparst du da zwar
    > > auch relativ, zahlst aber 50%? Aufschlag für die Marke. :P
    >
    > Den hätte ich gerne mal gesehen, diesen Aufschlag.
    > Es wird oft davon geredet, aber bisher konnte mir das noch niemand zeigen?

    Aber gerne doch :




    Quelle : apple Store

    Mac Pro
    Ein 3,2 GHz Quad-Core Intel Xeon Prozessor
    6 GB (3 x 2 GB) Arbeitsspeicher
    1 TB Festplatte1
    18x SuperDrive Laufwerk
    ATI Radeon HD 5770 mit 1 GB GDDR5
    2.599,00 ¤

    Quelle : PC-Builder Alternate


    Club 3D Radeon HD 7770
    Retail, HDMI, DVI, 2x Mini-DisplayPort
    ¤ 129,90*

    Intel® Xeon® Prozessor E3-1230
    Boxed, FC-LGA4, "Sandy Bridge"
    ¤ 227,90*

    Antec HCG-520M
    2x PCIe, Kabel-Management
    ¤ 89,90*

    Lian Li PC-V700A
    ¤ 219,90*

    Hewlett-Packard BD340i
    LightScribe
    ¤ 132,90*

    Asrock Fatal1ty Z77 Professional
    Sound 2x G-LAN SATA3 USB 3.0 eSATA3
    ¤ 224,90*

    Western Digital WD10EZRX 1 TB
    SATA 600, Caviar Green
    ¤ 89,90*

    Corsair DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit
    CMP8GX3M2B1333C9, Dominator
    ¤ 71,90*

    Windows 7 Ultimate
    ¤ 157,90

    Versand
    ¤ 10

    =¤ 1.435,05

    Damit ist der "MAC" mindestens 81% teurer als der "PC"

  20. Re: Apple-Jünger zahlen halt jeden Preis...

    Autor: Trollversteher 18.06.12 - 10:55

    1.) Eigenbau ist immer billiger, ein seriöser Vergleich hätte mit einem OEM PC stattfinden mpüssen.
    2.) Der W3565 aus dem Mac Pro kostet bei alternate 309¤
    3.) Alle Mac Pros haben afaik ein Dual-CPU Motherboard
    4.) Das gerade der MacPro trotz "Mini-Upgrade" ziemlich veraltet ist, und Apple nun mal die Preise veralteter Hardware nicht senkt sondern diese nach einer Weile durch neue zum gleichen Preis ersetzt, sollte man das tun, was vermutlich derzeit auch jeder potentielle MacPro Kunde tun wird: Den angekündigten NAchfolger abwarten und dann nochmal vergleichen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Stadt Paderborn, Paderborn
  3. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  4. Polizeipräsidium Niederbayern, Landshut, Straubing, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,00€
  2. 71,71€
  3. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  4. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

  1. Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
    Arbeitsklima
    Schlangengrube Razer

    Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.

  2. Kooperation: Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH
    Kooperation
    Deutsche Glasfaser und Vodafone machen zusammen FTTH

    Die Deutsche Glasfaser baut das passive Glasfasernetz und Vodafone betreibt das aktive Netz. Ein neues Modell soll den Ausbau zuerst in Hessen schnell voranbringen.

  3. Elektromobilität: GM und LG Chem bauen gemeinsame Akkuzellenfabrik
    Elektromobilität
    GM und LG Chem bauen gemeinsame Akkuzellenfabrik

    Gerüchte über eine Zusammenarbeit zwischen General Motors und LG Chem gab es schon seit einiger Zeit. Jetzt haben die beiden Unternehmen bestätigt, dass sie künftig zusammen in den USA Akkus für Elektroautos bauen werden. Ziel ist es, den Preis für die Kilowattstunde in absehbarer Zeit unter 100 US-Dollar zu drücken.


  1. 12:14

  2. 12:07

  3. 11:38

  4. 11:20

  5. 10:58

  6. 10:41

  7. 10:24

  8. 09:23