1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versteigerung: Apple I bringt nur…

Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: JouMxyzptlk 20.05.17 - 16:25

    Wenn es in der original Holzkiste gewesen wäre hätte es mehr Geld gegeben, das Gerät im Video ist ja Skelettiert.
    Dass nur noch sechs von denen funktionieren sollen ist weniger zu glauben, auf den diversen "Vintage Festivals" weltweit kommen mehr zusammen welche noch funktionieren.

  2. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: TechBen 20.05.17 - 17:16

    Köln ist halt auch nicht in den USA.

  3. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: JouMxyzptlk 20.05.17 - 17:55

    TechBen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Köln ist halt auch nicht in den USA.

    Stimmt, der Auktionsplatz ist denkbar ungünstig gewählt worden.

  4. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: Anonymer Nutzer 20.05.17 - 19:51

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn es in der original Holzkiste gewesen wäre hätte es mehr Geld gegeben,
    > das Gerät im Video ist ja Skelettiert.
    > Dass nur noch sechs von denen funktionieren sollen ist weniger zu glauben,
    > auf den diversen "Vintage Festivals" weltweit kommen mehr zusammen welche
    > noch funktionieren.

    Richtig. Ist ja auch nicht so als könnte man die Dinger nicht reparieren. Oder verliert das Teil an Wert, wenn man die Elkos tauscht?

  5. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: quineloe 20.05.17 - 20:14

    Bei einer halben Million sollte es eigentlich egal sein, wo die Auktion stattfindet. Wird ja wohl kaum jemand sagen "hach, halbe Million würd ich zahlen, aber 1000 für den Flug? nee...."

  6. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: Techn 20.05.17 - 20:45

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei einer halben Million sollte es eigentlich egal sein, wo die Auktion
    > stattfindet. Wird ja wohl kaum jemand sagen "hach, halbe Million würd ich
    > zahlen, aber 1000 für den Flug? nee...."

    Geht denke eher um die zeit die Flöten geht

  7. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: Sharra 20.05.17 - 21:35

    1. reisen die selben Nerds gerne von Ausstellung zu Ausstellung mit immer dem selben Gerät.
    2. gibt es auch noch einige, die wieder funktionieren, weil sie jemand repariert hat. Dazu braucht es nicht viel, weil die Dinger simpel gestrickt sind.
    Aber ein reparierter Apple 1 ist eben kein originaler mehr, und somit sinkt der Wert drastisch.

    Man könnte auch relativ problemlos daheim ein Gerät zusammenlöten, das dem Apple 1 entspricht. Das macht aber auch keinen original Apple 1 draus.

  8. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: quineloe 20.05.17 - 23:01

    man kann übrigens auch remote bieten.

  9. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: HiddenX 20.05.17 - 23:01

    Techn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht denke eher um die zeit die Flöten geht
    Wer ne halbe Millionen für nen PC ausgeben kann der beauftragt einfach jemanden damit das Teil zu kaufen. Da muss man nicht selbst zur Auktion fliegen.

  10. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: AnDieLatte 20.05.17 - 23:13

    Kann mir vorstellen das der Käufer net traurig über den "geringen" preis ist. ;)

  11. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: gehtjanx 21.05.17 - 04:08

    Es geht eher um die ICs, die ja einen Date-Code haben. Sogar die 6502-CPU in weißer Keramik (nicht eingelötet, da gesockelt) ist einiges wert. Wenn diese oder andere ICs kaputt gehen, ist es schwer, einen gleichen Ersatz zu finden.

    Dasselbe Problem haben auch die Leute, die diese Boards 1:1 oder mit kleineren Änderungen kopiert haben, die Bestückung ist recht schwer, soll es wirklich den ICs von damals entsprechen.

    Zu den Elkos kann ich nichts sagen, die sind ja auch nicht kaputt oder anfällig beim Apple 1. Zumindest in der Radiotechnik hölt man die alten aus und baut neue ein, wenn einem der Look so wichtig ist. Das kommt meist eher auf den Elko-Hersteller, die Verwendung (z.B. bei Hitzequellen) und generellen "Problemen" welche die Elkos verursachen, an. zB. bei Amiga 600 ist ein Elko im Reset-Schaltkreis. Läuft er aus, ist er "tot". Im A1200 ist der Reset anders gelöst, laufen sie dort aus, startet er ganz normal (ggf. ist der Ton schlecht usw.). Es wirkt sich halt anders aus in jedem Gerät. Der A4000 rennt auch ohne Elkos, aber instabil. Das kann man so nicht einfach beantworten aber du kannst es messen, ob sie noch in der Toleranz sind. Wird aber beim A1 keinen (großen) Einfluss auf die Platine haben.

  12. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: Trollversteher 22.05.17 - 08:49

    Es gab nie eine "original Holzkiste" - der Apple I wurde genau so verkauft, als Bausatz mit fertig bestückter Platine. Das Gehäuse mussten sich die Benutzer selber bauen.

  13. Re: Geringer Preis wegen Zustand des Gerätes

    Autor: toastedLinux 22.05.17 - 11:22

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab nie eine "original Holzkiste" - der Apple I wurde genau so verkauft,
    > als Bausatz mit fertig bestückter Platine. Das Gehäuse mussten sich die
    > Benutzer selber bauen.


    +1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Müller - Die lila Logistik AG, Besigheim-Ottmarsheim (bei Ludwigsburg)
  3. Compador Dienstleistungs GmbH, Berlin
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 3,50€
  2. 7,99€
  3. (-44%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
    UX-Designer
    "Computer sind soziale Akteure"

    User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
    Ein Porträt von Louisa Schmidt

    1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
    2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
    3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab