1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VIA: Quadcore mit 27,5 Watt

Es tut mir langsam weh, der Entwicklung von VIA zuzuschauen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es tut mir langsam weh, der Entwicklung von VIA zuzuschauen

    Autor: renegade334 12.05.11 - 23:49

    Mir tut VIA langsam leid, wenn ich zuschaue, wie sehr zurückgeschritten ihre Technologie im Gegensatz zu Intel und AMD ist. Lange nicht mehr Computer mit VIA-Prozessoren im Laden gesehen. Schade eigentlich. Aber hoffen wir, dass ihnen irgendwann der große Wurf gelingt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.05.11 23:50 durch renegade334.

  2. Re: Es tut mir langsam weh, der Entwicklung von VIA zuzuschauen

    Autor: flow77 13.05.11 - 00:08

    naja, via hatte bereits vor intel eine encryption engine integriert. das mag für den normalen nutzer ja keinen wirklichen nutzen haben, aber im embedded bereich (route,vpn,etc) fand ich das doch eine sehr angenehme sache.
    dagegen finde ich die atom cpus schon eher einen fail - nicht wirklich stromsparend und nicht wirklich leistungsfähig. aber intel hat hier eindeutig den längeren atem.

  3. Re: Es tut mir langsam weh, der Entwicklung von VIA zuzuschauen

    Autor: Sag nein zu Apple 13.05.11 - 10:11

    Tja, mieses Marketing würd' ich mal sagen.

    Das MP Mini 2133 krankte am doch desolat lahmen C7m, der Nano wäre pinkompatibel gewesen und hätte mit dem Atom locker mithalten können - aber Verfügbarkeit? Pustekuchen. Jetzt holt man mit dem Nano auch keinen Stich mehr.

    Die VIA-Domäne ITX/Thinclient und Microserver-Segment wurde vom Atom praktisch vollständig absorbiert, interessant sind die Teile allenfalls in einer extrem kleinen Nische durch die Encryption Engine.

    Und selbst für ein Netbook ist die typischerweise einhergehende S3-Chrome-Grafikeinheit ein Minuspunkt. Ich sehe für den Quadcore-Nano kein Marktsegment, der sparsamste aber dramatisch schnellere Phenom X4 hat nominell 8 Watt mehr, dafür aber auch schon die Northbridge drin die beim Nano nochmals Strom frißt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.11 10:14 durch Sag nein zu Apple.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo
  2. GCP - Grand City Property, Berlin
  3. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms, Romanshorn, Widen (Schweiz)
  4. Landesbaudirektion Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,49€
  2. 4,86€
  3. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
    Mafia Definitive Edition im Test
    Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

    Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
    2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
    3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

    SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
    SSD vs. HDD
    Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

    SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

    1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler