Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Apple Mac Mini (Late…

Test war unnötig da Uninteressant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Test war unnötig da Uninteressant

    Autor: Silberfan 01.12.18 - 09:18

    Die Zielgruppe dieser Leute ist so minimal ,das Sie noch nicht mal erwähnenswert ist.
    Will ich einen kleinen PC kriege ich für weniger Geld einen Bareebone DEUTLICH billiger und bei den meisten Projekten wird eher weniger Power gefordert . Kann mir nicht vorstellen z.B. so ein Teil in ener Kramsteuerung zu sehen ! Da ist ein RasPI nicht nur billiger sondern auch Effizienter. Selbst in einer Kaffeemaschine erscheint mir auch so ein Mini eher als überdimensioniert. Da würde ein gut Programmierter Arduino besser sein ( und kostet DEUTLICH weniger) . Apple hat hier den Falschen Weg eingeschlagen. Es bedeutet nicht das wenn man kleiner ist man auch zwangsweise teurer sein muss. Wäre das Modell in der Option im Kaufpreis von 200¤ wäre das eine Option für viele ,nicht für 900¤, das sind 700¤ Differenz . Man sieht aber auch wieder mal wie gierig Apple mittlerweile geworden ist. Und Orientiert man sich an diesem Beispiel auch an anderen Produkten wird schnell klar das Apple nichts anderes ist als eine Geldruckmaschine die keinen mehr Interessiert.
    Das Apple von heute hat nichts mehr mit der damaligen Innovativen Firma zu tun wie vor 20 Jahren.
    Steve Jobs ist tot ,selbst heute kapiert das noch nicht jeder. Er war damals der Treiber der Firma . Seit seinem Tot rennt eine Firma Kopflos auf dem Markt rum. Das Ergebnis dazu sehen wir heute. Billig Produzierte Geräte möglchst Teuer an den Mann zu bringen. Ob Nutzen oder nicht das Interessiert bei Apple niemanden. Für den Massenmarkt eignet sich das Produkt zu 100% nicht. Und der Markt für diejenigen die das Kaufen soll sehe ich eher auf der Welt im Maximal 4 bis 5 stelligen Bereich. Ob sich das für Apple lohnt bleibt abzuwarten.

  2. Re: Test war unnötig da Uninteressant

    Autor: hattabatatta 02.12.18 - 08:26

    Du vergleichst allen Ernstes einen RasPi oder Arduino mit einem Mac Mini?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Norderstedt
  2. Bosch Gruppe, Abstatt
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

  1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    Uploadfilter
    EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

    In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

  2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


  1. 16:51

  2. 13:16

  3. 11:39

  4. 09:02

  5. 19:17

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:20