1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Dark Rock Pro TR4 - Test

Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: Mik30 10.11.18 - 10:11

    beQuiet Produkte sind hochpreisig ,achen optisch einen
    auf dicke Hose und die Firma wirbt mit made in germany.
    Was man bekommt ist aber nur aufgehübschte, schlecht
    funktionierende Chinaware zu Spitzenpreisen und ohne
    dementsprechenden Support.
    Beispiel:
    - Die Silentwing Lüfter von beQuiet sind im Vergleich zu Noctua teuer und minderwertig und die geringe Garantiespanne ist bei dem Preis ein Witz.
    - Die Kühler von beQuiet sind im Vergleich zu Noctua wirklich "scheisse" einzubauen, kühlen schlechter und kosten für das gebotene viel zu viel.
    - Die Netzteile von beQuiet sind im Vergleich zu Corsair optisch wie in der Verarbeitung minderwertig, dafür viel teurer und die geringe Garantie ist bei dem Preis eine Frechheit.

    => bei Kühlern und Lüftern fährt man mit Noctua und bei Netzteilen mit Corsair qualitativ und preislich um ein vielfaches besser.

  2. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: Profi_in_allem 11.11.18 - 18:52

    Ich selbst halte nichts von bequiet. Bei Netzteilen greife ich zu Seasonic oder FSP. Corsair habe ich schon lange im Blick und werde demnächst mal eins einbauen. Ich habe noch ein 12 Jahre altes 380W Seasonic Netzteil was 10 Jahre im Dauerbetrieb lief und immer noch gute Dienste leistet.

    Davon ab habe ich mal ein Mainboard inspiziert auf welchem ein Towerkühler lief. Die Spannungswandler werden da ja nicht mitgekühlt und das sieht man ihnen auch an. Die Platine ist um die Spannugswandler herum gelb / braun geworden, was auf mangelnde Kühlung hinweist. Deshalb nehme ich von Towerkühlern Abstand und verbaue lieber Top-Blow Kühler, welche RAM und Spannungswandler kühlen.

  3. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: HorkheimerAnders 12.11.18 - 01:37

    Ich hab nen Brocken und damit zufrieden.

  4. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei Be quiet Netzteilen einfach nicht.

    Autor: Silberfan 12.11.18 - 05:18

    Mik30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Die Netzteile von beQuiet sind im Vergleich zu Corsair optisch wie in der
    > Verarbeitung minderwertig, dafür viel teurer und die geringe Garantie ist
    > bei dem Preis eine Frechheit.
    >
    > Bei Netzteilen mit Corsair qualitativ und preislich um ein vielfaches besser.

    Generell halte ich bei Netzteilen von Be Quiet auch nichts. Da war schon das eine oder andere Modell dabei das sich als Chinaböller entpuppt hat. Ausgepackt, Eingebaut ,Eingeschaltet --> Knall !
    Neben Enermax Befürworte ich Corsair bei Netzteilen genauso. Generell ( tip von mir) sollte man auf das Platinenlayout achten was im Netzteil eingesetzt wird. Es gibt nur noch wenige Fertiger die diese Layouts Herstellenr ,aber viele Fertiger die diese Platinen mit Bauteilen Bestücken.
    Wenn es sich machen lässt , sich vor dem Kauf genau das Modell ansehen evtl. mit ner Taschenlampe mal in das Gehäuse reinleuchten und versuchen das Logo auf der Platine zu entziffern. Wenn man das Delta Logo sieht hat man schon die Halbe Miete. Wenn man dann die größten Kondensatorden die man im Netzteil findet mit Temperaturangaben von 105°C vorfindert und nicht 85°C ist die Wahrscheinlichkeit 85% gegeben das das Netzteil eine halbwegs Vernünftige Lösung ist. Wenn es dann noch Schwer ist und viele Kühlkörper zu sehen sind ,steigert sich die Chance auf 90% . Bis jetzt hab ich noch kein Netzteil gesehen was Vollkupfer Kühlkörper im Netzteil einsetzt ( 500 bis 1000 Watt Leistung). Das erste Netzteil das ich in die Finger kriege das Kupferkühler als Kühllösung einsetzt ( 500-1500 Watt) , bekommt einen Platz in meiner Elektronik Vitrine :-)

  5. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: MojoMC 13.11.18 - 10:40

    Mik30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Die Silentwing Lüfter von beQuiet sind im Vergleich zu Noctua teuer und
    > minderwertig und die geringe Garantiespanne ist bei dem Preis ein Witz. [...]
    > - Die Netzteile von beQuiet sind im Vergleich zu Corsair optisch wie in der
    > Verarbeitung minderwertig, dafür viel teurer und die geringe Garantie ist
    > bei dem Preis eine Frechheit.

    Putzig, da sogar die preiswerten Shadow Wing Lüfter keinen schlechten Job machen (wenig Nebengeräusche, angemessener Durchsatz für die Lautstärke). Und bei Noctuas Preisen tu ich mich schwer, andere beliebte Lüfter als "zu teuer" zu bezeichnen.

    Und wenn sogar Stefan Payne inzwischen BeQuiet-Netzteile (je nach Serie) empfiehlt (http://www.jonnyguru.com/forums/showthread.php?t=15600 und https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=580066), dann haben die in den letzten 10 Jahren kräftig an der Qualität gearbeitet.

  6. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: MojoMC 13.11.18 - 10:41

    Profi_in_allem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon ab habe ich mal ein Mainboard inspiziert auf welchem ein Towerkühler
    > lief. Die Spannungswandler werden da ja nicht mitgekühlt und das sieht man
    > ihnen auch an. Die Platine ist um die Spannugswandler herum gelb / braun
    > geworden, was auf mangelnde Kühlung hinweist. Deshalb nehme ich von
    > Towerkühlern Abstand und verbaue lieber Top-Blow Kühler, welche RAM und
    > Spannungswandler kühlen.

    So aus dem Bauch heraus hört sich das nicht nachvollziehbar an, müssten doch bei den überaus beliebten Towerkühlern dann schon massenhaft Probleme aufgetaucht sein.
    Und mit Messwerten hinterlegt wird das Argument auch nicht nachvollziehbarer: https://www.youtube.com/watch?v=Q-plI9yEX_k

  7. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: Role88 27.11.18 - 00:57

    Die Bequiet Netzteile waren bis einschließlich zum L7 Schrott, meins ging 3 mal kaputt,
    Das 3te mal dann außerhalb der Garantie.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. DAW SE, Gerstungen
  4. LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    IT-Fachkräftemangel: Es müssen nicht immer Informatiker sein
    IT-Fachkräftemangel
    Es müssen nicht immer Informatiker sein

    Die Corona-Pandemie scheint der Digitalisierung tatsächlich einen Schub zu geben. Aber woher sollen die dafür nötigen ITler kommen?
    Ein Interview von Peter Ilg

    1. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher
    2. Headhunter "Wegen der Krise verlassen mehr IT-Profis ihre Komfortzone"
    3. IT-Ausbildungsberufe Endlich "supermodern"

    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15