Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Dark Rock Pro TR4 - Test

Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: Mik30 10.11.18 - 10:11

    beQuiet Produkte sind hochpreisig ,achen optisch einen
    auf dicke Hose und die Firma wirbt mit made in germany.
    Was man bekommt ist aber nur aufgehübschte, schlecht
    funktionierende Chinaware zu Spitzenpreisen und ohne
    dementsprechenden Support.
    Beispiel:
    - Die Silentwing Lüfter von beQuiet sind im Vergleich zu Noctua teuer und minderwertig und die geringe Garantiespanne ist bei dem Preis ein Witz.
    - Die Kühler von beQuiet sind im Vergleich zu Noctua wirklich "scheisse" einzubauen, kühlen schlechter und kosten für das gebotene viel zu viel.
    - Die Netzteile von beQuiet sind im Vergleich zu Corsair optisch wie in der Verarbeitung minderwertig, dafür viel teurer und die geringe Garantie ist bei dem Preis eine Frechheit.

    => bei Kühlern und Lüftern fährt man mit Noctua und bei Netzteilen mit Corsair qualitativ und preislich um ein vielfaches besser.

  2. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: Profi_in_allem 11.11.18 - 18:52

    Ich selbst halte nichts von bequiet. Bei Netzteilen greife ich zu Seasonic oder FSP. Corsair habe ich schon lange im Blick und werde demnächst mal eins einbauen. Ich habe noch ein 12 Jahre altes 380W Seasonic Netzteil was 10 Jahre im Dauerbetrieb lief und immer noch gute Dienste leistet.

    Davon ab habe ich mal ein Mainboard inspiziert auf welchem ein Towerkühler lief. Die Spannungswandler werden da ja nicht mitgekühlt und das sieht man ihnen auch an. Die Platine ist um die Spannugswandler herum gelb / braun geworden, was auf mangelnde Kühlung hinweist. Deshalb nehme ich von Towerkühlern Abstand und verbaue lieber Top-Blow Kühler, welche RAM und Spannungswandler kühlen.

  3. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: HorkheimerAnders 12.11.18 - 01:37

    Ich hab nen Brocken und damit zufrieden.

  4. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei Be quiet Netzteilen einfach nicht.

    Autor: Silberfan 12.11.18 - 05:18

    Mik30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Die Netzteile von beQuiet sind im Vergleich zu Corsair optisch wie in der
    > Verarbeitung minderwertig, dafür viel teurer und die geringe Garantie ist
    > bei dem Preis eine Frechheit.
    >
    > Bei Netzteilen mit Corsair qualitativ und preislich um ein vielfaches besser.

    Generell halte ich bei Netzteilen von Be Quiet auch nichts. Da war schon das eine oder andere Modell dabei das sich als Chinaböller entpuppt hat. Ausgepackt, Eingebaut ,Eingeschaltet --> Knall !
    Neben Enermax Befürworte ich Corsair bei Netzteilen genauso. Generell ( tip von mir) sollte man auf das Platinenlayout achten was im Netzteil eingesetzt wird. Es gibt nur noch wenige Fertiger die diese Layouts Herstellenr ,aber viele Fertiger die diese Platinen mit Bauteilen Bestücken.
    Wenn es sich machen lässt , sich vor dem Kauf genau das Modell ansehen evtl. mit ner Taschenlampe mal in das Gehäuse reinleuchten und versuchen das Logo auf der Platine zu entziffern. Wenn man das Delta Logo sieht hat man schon die Halbe Miete. Wenn man dann die größten Kondensatorden die man im Netzteil findet mit Temperaturangaben von 105°C vorfindert und nicht 85°C ist die Wahrscheinlichkeit 85% gegeben das das Netzteil eine halbwegs Vernünftige Lösung ist. Wenn es dann noch Schwer ist und viele Kühlkörper zu sehen sind ,steigert sich die Chance auf 90% . Bis jetzt hab ich noch kein Netzteil gesehen was Vollkupfer Kühlkörper im Netzteil einsetzt ( 500 bis 1000 Watt Leistung). Das erste Netzteil das ich in die Finger kriege das Kupferkühler als Kühllösung einsetzt ( 500-1500 Watt) , bekommt einen Platz in meiner Elektronik Vitrine :-)

  5. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: MojoMC 13.11.18 - 10:40

    Mik30 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Die Silentwing Lüfter von beQuiet sind im Vergleich zu Noctua teuer und
    > minderwertig und die geringe Garantiespanne ist bei dem Preis ein Witz. [...]
    > - Die Netzteile von beQuiet sind im Vergleich zu Corsair optisch wie in der
    > Verarbeitung minderwertig, dafür viel teurer und die geringe Garantie ist
    > bei dem Preis eine Frechheit.

    Putzig, da sogar die preiswerten Shadow Wing Lüfter keinen schlechten Job machen (wenig Nebengeräusche, angemessener Durchsatz für die Lautstärke). Und bei Noctuas Preisen tu ich mich schwer, andere beliebte Lüfter als "zu teuer" zu bezeichnen.

    Und wenn sogar Stefan Payne inzwischen BeQuiet-Netzteile (je nach Serie) empfiehlt (http://www.jonnyguru.com/forums/showthread.php?t=15600 und https://www.forum-3dcenter.org/vbulletin/showthread.php?t=580066), dann haben die in den letzten 10 Jahren kräftig an der Qualität gearbeitet.

  6. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: MojoMC 13.11.18 - 10:41

    Profi_in_allem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Davon ab habe ich mal ein Mainboard inspiziert auf welchem ein Towerkühler
    > lief. Die Spannungswandler werden da ja nicht mitgekühlt und das sieht man
    > ihnen auch an. Die Platine ist um die Spannugswandler herum gelb / braun
    > geworden, was auf mangelnde Kühlung hinweist. Deshalb nehme ich von
    > Towerkühlern Abstand und verbaue lieber Top-Blow Kühler, welche RAM und
    > Spannungswandler kühlen.

    So aus dem Bauch heraus hört sich das nicht nachvollziehbar an, müssten doch bei den überaus beliebten Towerkühlern dann schon massenhaft Probleme aufgetaucht sein.
    Und mit Messwerten hinterlegt wird das Argument auch nicht nachvollziehbarer: https://www.youtube.com/watch?v=Q-plI9yEX_k

  7. Re: Anspruch, Preis und Wirklichkeit stimmen bei beQuiet einfach nicht.

    Autor: Role88 27.11.18 - 00:57

    Die Bequiet Netzteile waren bis einschließlich zum L7 Schrott, meins ging 3 mal kaputt,
    Das 3te mal dann außerhalb der Garantie.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Zweckverband Landeswasserversorgung, Stuttgart
  3. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  4. SV Informatik GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
    Mac Mini mit eGPU im Test
    Externe Grafik macht den Mini zum Pro

    Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
    2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
        Uploadfilter
        EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

        In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

      2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
        Datenschutz
        18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

        Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

      3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
        Erneuerbare Energien
        Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

        Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


      1. 16:51

      2. 13:16

      3. 11:39

      4. 09:02

      5. 19:17

      6. 18:18

      7. 17:45

      8. 16:20