Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video von Nvidias neuer Techdemo…

Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Matthias Maierhofer 09.01.10 - 13:22

    Als kleines Vorwort,ich finds echt lustig wie sich hier alle gegenseitig vollflamen... Auf der einen Seite die Ati Faboys auf der anderen die Nvidia Fanboys. Der einzige der von solchen Meldungen profitiert ist doch wohl nur der mündige objektive Käufer der nach Preis-Leistungs Verhältniss kauft. Ich als Schüler habe erst wieder im Sommer genügend Geld um mir einen komplett neuen PC zu kaufen,natürlich aufrüsten wäre schon möglich - aber ich möchte gerne einen i7 einbauen und brauche daher gleich ein neues Mainboard. Da hab ich mir gedacht,mach ich halt alles neu.

    Tatsache ist,dass wir alle die tatsächliche Leistung einer GF100 nicht kennen. Ob Nvidia etwas zu verbergen hat,da wir keine Benchmarkdaten erfahren? Weiss ich nicht,wahrscheinlich werden wir in 1,2 Monaten mehr wissen. Aber wenn 2011 wieder nur die absoluten High-End Grakas mit einem Preis von 700 Euro rauskommen die gerade mal 15-20% mehr Leistung haben als eine Radeon HD 5870 dann werde ich nicht lange überlegen und mir eine rund 400 Euro günstigere Karte zulegen die wohl jedem Spiel in den nächsten 2 Jahren gewachsen ist.

    mfg

  2. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Lollipop 09.01.10 - 14:04

    Gute Ansicht Herr Maierhofer :)
    Genau so mach ich das auch, und zufällig war bisher immer wenn ich mir einen Rechner geholt habe AMD und ATI besser, vorallem bei der Preis/Leistung :P
    Darum werd ich auch dabei bleiben, bis die andren wirklich gute Argumente bringen *kt*

  3. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Lollipop 09.01.10 - 14:05

    Lollipop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gute Ansicht Herr Maierhofer :)
    > Genau so mach ich das auch, und zufällig war bisher immer wenn ich mir
    > einen Rechner geholt habe AMD und ATI besser, vorallem bei der
    > Preis/Leistung :P
    > Darum werd ich auch dabei bleiben, bis die andren wirklich gute Argumente
    > bringen *kt*


    Ach ganz vergessen: Einmal hatte ich ne 8800GT und die war echt Super :)

  4. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Venty 09.01.10 - 16:45

    Also, solang meine GTX-295 noch reicht, kauf ich keine neue Grafikkarte. Grad vorhin Modern Warfare 2 zu Ende gezockt damit. Ich bin zufrieden.

    Und im Moment rechnet die Karte bisschen bei Folding@home mit. =:-)

  5. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: i7 ausnutzer 09.01.10 - 20:23

    Mal interessehalber, welchen objektiven Grund hast du als Schüler für den Kauf eines i7?
    Ein i7 wird auch nur wirklich überlegen, wenn du es schaffst alle 4 Kerne inklusive der 4 über HT "simulierten" auch auszunutzen. Ich kenne keinen Schüler, der Programme (häufiger, nicht nur mal alle Monate zum Filmkodieren) nutzt, die wirklich so hoch parallelisiert arbeiten, dass sie 8 Kerne nutzen könnten.
    Wenn du keine solche Applikation laufen hast, sollte es ein Triple Core oder Quadcore genauso tun.

  6. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: clownsfigur 09.01.10 - 20:55

    Wow, was für komische Frage und dann die noch komischere Empfehlung doch mit einem Core weniger auszukommen. Merkbefreiung gefällig? ;-)

  7. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: i7 ausnutzer 09.01.10 - 21:27

    Für dich und alle die es nicht gerafft haben.
    Warum eine CPU kaufen, für teueres Geld, die man eh nicht nutzen kann. Wenn er wie der durchschnittliche Spieler nur ab ung zu mal zockt, dann tuts auch ne CPU, die 2 oder 3 Kerne hat, mehr nutzen die meisten Spiele eh nicht. Warum also Geld für Leistung ausgeben, die man nicht nutzen kann.
    Und die Frage war darauf bezogen, dass er sich als objektiven Käufer bezeichnet, der genau abwägt, ob er das, was er bekommt auch nutzen kann, also für ihn das Preis/Leistungsverhältnis stimmt. Es war nur mein persönliches Interesse, was die Schülerschaft von heute für hochparallelisierte Anwendungen hat.

  8. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Matthias Maierhofer 09.01.10 - 23:45

    Es ist so,dass der i7 in Zukunft sicher von den Spieleentwicklern bedacht wird. Es gibt nämlich schon einige Spiele die mit 4 Kernen zurechtkommen,warum also nicht mit dem i7?
    Ich brauche vorallem den i7 für cpulastige Spiele des Genres Strategie. Es gibt nämlich viele Mods die die Einheitenanzahl verdoppeln,bzw vervierfachen und da eine gute Graka mit solchen Anforderungen leicht klar kommt und ein 0815 Duo-Core Prozessor nicht,war für mich die Entscheidung klar mir einen i7 zu kaufen den ich danach leicht übertakte und mir die nächsten 2,3 Jahre keine Sorgen über Systemanforderungen eines Spiels machen muss.
    So viel dazu, ich weiss dass momentan ein Phenom von AMD reichen würde aber ich denke zukunftsorientiert.

  9. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: naja... 10.01.10 - 00:22

    wer hardware mit sicht auf 2-3 jahre kauft kann eh nur scheitern :)

    warum nicht heute eine cpu für 100 euro kaufen die bei weitem für alles mögliche reicht (evtl. sogar ohne ein neues board zu brauchen)
    und in einem jahr eben die nächste wieder für 100 die dann wohl ca. so schnell sein wird wie die heutigen für 300+ euro...

    und da bleiben sogar 100 über für die nächste cpu in 3 jahren...

    gerade hardware verliert massiv an wert über die zeit... daher macht es wenn man auf preis/leistung aus ist in meinen augen keinen sinn heute teure hardware zu kaufen weil man diese 3 jahre nutzen will...

  10. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: i7 liebäugler 10.01.10 - 00:45

    und für welche sockel werden wohl die nächsten CPUs erscheinen? auch das sollte man möglichst bedenken, wenn man sich nicht jedesmal ein neues mainboard kaufen möchte. und nen i7 860 gibt es ebenso wie den i7 920 bei alternate für ca. 230 euro. so teuer ist das auch nicht. nur das beide eben auf verschiedenen sockeln laufen. der i7 860 ist zwar etwas höher getaktet und läuft bei einigen benchmarks besser, aber der i7 920 läuft auf einem potenterem sockel, für den bereits der i7 975 extreme verfügbar ist, der momentan aber noch ca. 930 euro kostet...
    ob zukünftig weiterhin schnellere CPUs für den jeweiligen sockel erscheinen, kann man nicht wissen, aber man kann auf einen sockel setzen, für den es bereits überteuerte highend-CPUs gibt, die später garantiert günstiger werden. und auf sockel 1366 ist der i7 nun mal das "langsamste", was es momentan gibt.

  11. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Tingelchen 10.01.10 - 05:50

    Hab schon einen Quad Core am start... mehr Rechenleistung auf CPU-Seiten ist nicht notwendig. Selbst stark resourcenhungrige Games lasten die CPU nicht mal zur hälfte aus. Daher steht bei mir zukünftig lediglich ein Update der Graka an :)

    Da bin ich auf den Fermin-Kern jedenfalls sehr gespannt. Erste Leistungsdaten sind sehr beeindruckend. 4 Terraflops sind schon eine Menge holz und knapp das 2fache des aktuellen ATI Flaggschiffes. Allerdings sind das Angaben von synthetischen Tests. Was am Ende an Leistung bei Spielen rauskommen wird, muss sich erst noch zeigen.
    Zu warten lohnt sich aber auf jeden Fall. Billig werden die Fermin-Karten jedoch nicht werden. Wie üblich sind die neuen Karten erst einmal Teuer.

  12. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Tingelchen 10.01.10 - 06:03

    Der i7 ist aus einem ganz einfachen Grund Sinnlos. MMX muss expliziet unterstützt werden. Sonst bringen einem die 4 virtuellen Kerne rein gar nichts. Das Problem, es gibt kaum Anwendungen die mit MMX auch umgehen können. Es ist eine tote Technologie die desshalb auch eine Zeitlang aus den CPU's verschwunden ist.

    Es gibt derweil kein Spiel das wirklich mehr als 2 Kerne nutzen wird. Das wird auch noch eine Weile so bleiben. Der Grund dafür ist, das man den Scene-Graphen nur mit sehr hohem Aufwand paralellisieren kann und es damit lediglich darauf hinausläuft, dass man das Resourcenhändling auf einen eigenen Thread auslagert.

    Selbst Windows 7 kann nicht mal gut mit mehreren Kernen umgehen. Auch hier sind noch viele Baustellen.


    Für den normalen Heimgebrauch ist auch noch ein Dual-Core in den nächsten 3 Jahren ausreichend. Mit einem Quad-Core wird man wohl noch etwas länger aushalten. Eine neue CPU lohnt sich also nur wenn die alte zuviel Strom verbraucht ;) Aber dennoch lohnt sich kein i7.

  13. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: i7 liebäugler 10.01.10 - 09:27

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber dennoch lohnt sich kein i7.

    Benchmark für World in Conflict, ein (mittlerweile älteres) Strategiespiel:
    http://www.pcgameshardware.de/aid,665169/Intel-Core-i7-920-940-965-XE-Nehalem-CPUs-im-Benchmark-Test/CPU/Test/?page=3

    Benchmark für 7Zip, ein beliebtes kostenloses Packprogramm:
    http://www.pcgameshardware.de/aid,665169/Intel-Core-i7-920-940-965-XE-Nehalem-CPUs-im-Benchmark-Test/CPU/Test/?page=8

    Ausschnitt aus dem Fazit:
    Sofern die Leistung nicht von der Grafikkarte limitiert wird (etwa bei Crysis oder Call of Duty 4), liefern die Core-i7-CPUs hervorragende Ergebnisse. So liegt sogar das günstigste Modell Core i7-920 mit lediglich 2,67 GHz bei World in Conflict vor dem bisherigen Top-Modell Core 2 Extreme QX9770 (3,2 GHz). Der Core i7-965 Extreme Edition ist sogar 33 Prozent schneller als der QX9770.

    Für das volle Fazit siehe:
    http://www.pcgameshardware.de/aid,665169/Intel-Core-i7-920-940-965-XE-Nehalem-CPUs-im-Benchmark-Test/CPU/Test/?page=11

  14. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Tingelchen 11.01.10 - 08:59

    Wow... zu schade das der i5 nicht mit auf der Liste ist ;) Das aktive MMX beim i7 ist nicht für die ~85fps verantwortlich. Vor allem aber ist es auch Unsinn, da die Pannels alle bei 60hz liegen und man vSync aktiv schalten sollte um Zeilenfehler zu vermeiden. Damit ist die fps auf 60 limitiert und mehr kann das menschliche Auge eh nicht wahrnehmen.

    Ergo ist der i7 für Otto-Normalverbraucher überdimensioniert ;)

  15. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: Anti Fanboy 11.01.10 - 10:00

    Matthias Maierhofer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als kleines Vorwort,ich finds echt lustig wie sich hier alle gegenseitig
    > vollflamen... Auf der einen Seite die Ati Faboys auf der anderen die Nvidia
    > Fanboys. Der einzige der von solchen Meldungen profitiert ist doch wohl nur
    > der mündige objektive Käufer der nach Preis-Leistungs Verhältniss kauft.
    > Ich als Schüler habe erst wieder im Sommer genügend Geld um mir einen
    > komplett neuen PC zu kaufen,natürlich aufrüsten wäre schon möglich - aber
    > ich möchte gerne einen i7 einbauen und brauche daher gleich ein neues
    > Mainboard. Da hab ich mir gedacht,mach ich halt alles neu.
    >
    > Tatsache ist,dass wir alle die tatsächliche Leistung einer GF100 nicht
    > kennen. Ob Nvidia etwas zu verbergen hat,da wir keine Benchmarkdaten
    > erfahren? Weiss ich nicht,wahrscheinlich werden wir in 1,2 Monaten mehr
    > wissen. Aber wenn 2011 wieder nur die absoluten High-End Grakas mit einem
    > Preis von 700 Euro rauskommen die gerade mal 15-20% mehr Leistung haben als
    > eine Radeon HD 5870 dann werde ich nicht lange überlegen und mir eine rund
    > 400 Euro günstigere Karte zulegen die wohl jedem Spiel in den nächsten 2
    > Jahren gewachsen ist.
    >
    > mfg

    /sign

  16. Re: Abwarten...Preise vergleichen... und Benchmarktests lesen

    Autor: grmpf 11.01.10 - 13:29

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da bin ich auf den Fermin-Kern jedenfalls sehr gespannt. Erste
    > Leistungsdaten sind sehr beeindruckend. 4 Terraflops sind schon eine Menge
    > holz und knapp das 2fache des aktuellen ATI Flaggschiffes.


    Also ich weiß nicht, wo Du die 4 TFlop/s für Fermi her hast...
    Fermi kommt mit ach und Krach auf etwas über 1.2 TFlop/s
    Siehe hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/SC09-Tesla-Rechenkarten-mit-Fermi-Chips-860474.html

    Die 4 TFlop/s (genau: 4,6 TFlop/s) gehören zur Radeon HD 5970 in single precision.
    Die Radeon HD 5870 schafft noch 2,7 TFlop/s. (alles natürlich ideale Spitzenwerte für AMD und NVIDIA)

    siehe: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Intel-macht-Rueckzieher-bei-Larrabee-878138.html

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45