Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Viprinet: Mehr Bandbreite durch…

Software Alternative für Linux?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Software Alternative für Linux?

    Autor: janpi3 06.03.13 - 10:16

    Bandbreiten bündeln...

    So etwas soll ja theoretisch auch an einem Linux-Server mit 2 Internetverbindungen gehen.

    Ich habe zu hause einmal über WLan und einmal über Ethernet Internetzugang (natürlich 2 getrennte Zugänge ;-) )
    Hat einer eine gute Softwarelösung dafür?
    Hab schon versucht das ganze über Bonding zu klären, aber das scheint bei meiner Konfig nicht wirklich gut zu funktionieren... (Ich nehme an, das WLan ist ein größeres Problem)

    über einen Tipp würde ich mich freuen :-)

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  2. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: SoniX 06.03.13 - 10:41

    Ich wollte das auch mal, aber so einfach ist das leider nicht.

    Das Linuxsystem könnte theoretisch die Bandbreite aufteilen, aber ohne Gegenstück bringt das nichts. Dein Linuxsystem kann der Gegenstelle ja nicht sagen "Schicke mir hier Paket 1, 3 und 5" und auf der anderen Leitung "Hier bitte Pakete 2, 4 und 6".

    Du kannst maximal Load Balancing machen. Also das eine wird hier geladen, das andere dort.

    Aber um einen Download auf zwei Leitungen gleichzeitig und damit schneller als jede Leitung für sich zu laden braucht man eine Gegenstelle die den Datenstrom aufteilt.

  3. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: janpi3 06.03.13 - 10:58

    Aber nehmen wir mal an mein Usent Client baut 10 Verbindungen auf, da sollte sich doch eine Teilung der Verbindung auf jede der Leitungen lohnen, oder?

    Ich habe leider nur so gar keinen Plan wie ich meinem Server beibringe, dass er bitte LAN und WLan dafür nutzen soll.

    Hast du vielleicht eine Programm/Paket Empfehlung für mich?

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  4. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: ZyRa 06.03.13 - 11:16

    schau dir mal Connectify an ;)
    Wenn es um Paralleledownloads geht bringt es etwas nur eine echte Bündelung ist es halt nicht

    und unter Linux zur Bündelung empfiehlt sich folgender Link:

    http://www.howtoforge.de/anleitung/bundelung-mehrerer-internet-zugange-zur-steigerung-der-geschwindigkeit/

  5. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: Casandro 06.03.13 - 11:18

    Naja, entweder Du kannst dem Programm selber sagen, welches Interface es nutzen soll, oder Du gibst dem Rechner auf dem das läuft unterschiedliche IP-Adressen und legst dann für jede eine andere Routing-Tabelle an mit einem anderen Router zu Deinem Server, oder Du schaust in Netfilter und machst das Port-basierend. Sprich Du markierst irgendwie die Pakete, und nimmst dann für jede Markierung eine andere Routing-Tabelle.

  6. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: janpi3 06.03.13 - 12:14

    ZyRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schau dir mal Connectify an ;)
    hm leider WIndows Only :-( sieht aber sonst sehr interessant aus.

    >
    > und unter Linux zur Bündelung empfiehlt sich folgender Link:
    >
    > www.howtoforge.de

    Wohaw was für eine Anleitung :D
    Aber ausführlich und besser als alle anderen die ich bisher gelesen habe!
    Werde ich mir mal heute Abend zu hause rein ziehen, sieht aber auch nicht ganz ungefährlich aus ^^

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  7. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: mawa 06.03.13 - 12:24

    Im Grunde ist dafür unter LINUX keine spezielle alle Software notwendig.

    1.) Bounding über das PPPoE Interface. Die Bandbreiten addieren sich muss aber vom Provider unterstützt werden und klappt nur bei Anschlüssen vom gleichen Provider.
    2.) Über das Paket lProute2 mit den Konsolenwerkzeugen das Traficshaping konfigurieren. Dabei werden dann bestehende Verbindung an ein Interface gebunden und die Verbindungen beim Aufbau über alle Schnittstellen verteilt Bringt nur etwas bei vielen Verbindungen, die Zu unterschiedlichen Ziel - IPs führen.
    3.) Den Trafic mit Shaping und GRE - Tunnels über die Schnittstellen zu einem Verbindungsserver im Internet schicken, der dem Datenstrom wieder zusammenbaut und die Antwort über die Tunnels wieder zurückschickt.

    Ich denke, dass 1 und 3 ausscheidet. Bleibt also noch die 2. Schaue dir dafür mal das Paket shorewall an, das kann nicht nur IP - Tablesregeln erstellen, sondern auch NAT und TC konfigurieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Bremen
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. domainfactory GmbH, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. GTA V PS4/XBO für 27,00€ und Fast & Furious 1-7 Box Blu...
  2. (u. a. Wolverine 1&2, Iron Man 1-3 und Avengers)
  3. (u. a. Total War: WARHAMMER 24,99€ und Rome: Total War Collection 2,75€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05