Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Viprinet: Mehr Bandbreite durch…

Software Alternative für Linux?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Software Alternative für Linux?

    Autor: janpi3 06.03.13 - 10:16

    Bandbreiten bündeln...

    So etwas soll ja theoretisch auch an einem Linux-Server mit 2 Internetverbindungen gehen.

    Ich habe zu hause einmal über WLan und einmal über Ethernet Internetzugang (natürlich 2 getrennte Zugänge ;-) )
    Hat einer eine gute Softwarelösung dafür?
    Hab schon versucht das ganze über Bonding zu klären, aber das scheint bei meiner Konfig nicht wirklich gut zu funktionieren... (Ich nehme an, das WLan ist ein größeres Problem)

    über einen Tipp würde ich mich freuen :-)

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  2. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: SoniX 06.03.13 - 10:41

    Ich wollte das auch mal, aber so einfach ist das leider nicht.

    Das Linuxsystem könnte theoretisch die Bandbreite aufteilen, aber ohne Gegenstück bringt das nichts. Dein Linuxsystem kann der Gegenstelle ja nicht sagen "Schicke mir hier Paket 1, 3 und 5" und auf der anderen Leitung "Hier bitte Pakete 2, 4 und 6".

    Du kannst maximal Load Balancing machen. Also das eine wird hier geladen, das andere dort.

    Aber um einen Download auf zwei Leitungen gleichzeitig und damit schneller als jede Leitung für sich zu laden braucht man eine Gegenstelle die den Datenstrom aufteilt.

  3. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: janpi3 06.03.13 - 10:58

    Aber nehmen wir mal an mein Usent Client baut 10 Verbindungen auf, da sollte sich doch eine Teilung der Verbindung auf jede der Leitungen lohnen, oder?

    Ich habe leider nur so gar keinen Plan wie ich meinem Server beibringe, dass er bitte LAN und WLan dafür nutzen soll.

    Hast du vielleicht eine Programm/Paket Empfehlung für mich?

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  4. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: ZyRa 06.03.13 - 11:16

    schau dir mal Connectify an ;)
    Wenn es um Paralleledownloads geht bringt es etwas nur eine echte Bündelung ist es halt nicht

    und unter Linux zur Bündelung empfiehlt sich folgender Link:

    http://www.howtoforge.de/anleitung/bundelung-mehrerer-internet-zugange-zur-steigerung-der-geschwindigkeit/

  5. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: Casandro 06.03.13 - 11:18

    Naja, entweder Du kannst dem Programm selber sagen, welches Interface es nutzen soll, oder Du gibst dem Rechner auf dem das läuft unterschiedliche IP-Adressen und legst dann für jede eine andere Routing-Tabelle an mit einem anderen Router zu Deinem Server, oder Du schaust in Netfilter und machst das Port-basierend. Sprich Du markierst irgendwie die Pakete, und nimmst dann für jede Markierung eine andere Routing-Tabelle.

  6. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: janpi3 06.03.13 - 12:14

    ZyRa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > schau dir mal Connectify an ;)
    hm leider WIndows Only :-( sieht aber sonst sehr interessant aus.

    >
    > und unter Linux zur Bündelung empfiehlt sich folgender Link:
    >
    > www.howtoforge.de

    Wohaw was für eine Anleitung :D
    Aber ausführlich und besser als alle anderen die ich bisher gelesen habe!
    Werde ich mir mal heute Abend zu hause rein ziehen, sieht aber auch nicht ganz ungefährlich aus ^^

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  7. Re: Software Alternative für Linux?

    Autor: mawa 06.03.13 - 12:24

    Im Grunde ist dafür unter LINUX keine spezielle alle Software notwendig.

    1.) Bounding über das PPPoE Interface. Die Bandbreiten addieren sich muss aber vom Provider unterstützt werden und klappt nur bei Anschlüssen vom gleichen Provider.
    2.) Über das Paket lProute2 mit den Konsolenwerkzeugen das Traficshaping konfigurieren. Dabei werden dann bestehende Verbindung an ein Interface gebunden und die Verbindungen beim Aufbau über alle Schnittstellen verteilt Bringt nur etwas bei vielen Verbindungen, die Zu unterschiedlichen Ziel - IPs führen.
    3.) Den Trafic mit Shaping und GRE - Tunnels über die Schnittstellen zu einem Verbindungsserver im Internet schicken, der dem Datenstrom wieder zusammenbaut und die Antwort über die Tunnels wieder zurückschickt.

    Ich denke, dass 1 und 3 ausscheidet. Bleibt also noch die 2. Schaue dir dafür mal das Paket shorewall an, das kann nicht nur IP - Tablesregeln erstellen, sondern auch NAT und TC konfigurieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLO-CERT GmbH, Bonn
  2. ESCRYPT GmbH, Bochum
  3. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  4. Hannover Rück SE, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln
  2. Apple Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden
  3. Partnerprogramm Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Breko: Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber
    Breko
    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

    Netzbetreiber können jetzt einfach Waipu TV anbieten. Sie müssen mit dem Betreiber Exaring ein Peering und eine Schnittstelle für das Management der Kundendaten einrichten.

  2. Magento: Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert
    Magento
    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

    Oneplus hat seine Untersuchung zu kopierten Kreditkarten abgeschlossen. Angreifer konnten wohl eine Schwachstelle für Cross-Site-Scripting ausnutzen.

  3. Games: US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig
    Games
    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

    "Spektakulär" findet der wichtigste US-Branchenverband das Wachstum von Gaming-Hardware und -Software im Jahr 2017. Mittlerweile beschäftigen die Unternehmen der Spieleindustrie mehr als 220.000 Mitarbeiter allein in den USA.


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05