1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR/AR: Apple stößt bei…

Apple-Brille

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Apple-Brille

    Autor: budweiser 15.01.22 - 18:14

    Glaub ich erst wenn sie offiziell vorgestellt wird, vorher ist es nur Geschwurbel der Medien und irgendwelchen selbsternannten „für gewöhnlich gut informierten Insidern“.

    Apples bisheriger Philosophie entspricht so ein Nischen-Produkt jedenfalls überhaupt nicht.

  2. Re: Apple-Brille

    Autor: amsel978 15.01.22 - 19:21

    Demnächst entwickelt Apple dann schönere Satelliten xd

  3. Re: Apple-Brille

    Autor: Hotohori 15.01.22 - 20:03

    Und mit dem letzten Satz weiß man dann auch gut den Rest deiner Aussagen einzuordnen. Das iPhone war zuerst auch eine Nische. Entweder man steigt rechtzeitig in einen neue Technologie ein oder man macht halt einen auf Microsoft.

  4. Re: Apple-Brille

    Autor: Kleba 16.01.22 - 10:19

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder man steigt rechtzeitig in einen neue Technologie ein oder man macht halt einen
    > auf Microsoft.

    Also man kann ja Microsoft vieles vorwerfen, aber dass sie sich nicht frühzeitig an neuen Produktkategorien versuchen wohl eher nicht. Sie haben sich sehr früh an Mobilgeräten als Vorgängern von Smartphone versucht (2002 kamen die ersten Windows Mobile Geräte, 2003 kam "Windows Mobile for Smartphone"), sie haben sich schon 1992 an Tablets mit Stiftbedienung versucht ("Windows for Pen Computing"; klar hauptsächlich den Software-Part), in jüngerer Geschichte haben sie mit der HoloLens auch etwas vorgelegt.

    Klar, man kann MS ankreiden, dass sie nur wenige verhältnismäßig massentaugliche und erfolgreiche Hardware entwickelt haben (XBox, Surface-Reihe, Peripherie wie Mäuse und Tastaturen wären das wohl hauptsächlich). Aber ausprobiert wird ziemlich viel.

  5. Re: Apple-Brille

    Autor: EDL 16.01.22 - 11:13

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Entweder man steigt rechtzeitig in einen neue Technologie ein oder man
    > macht halt einen
    > > auf Microsoft.
    >
    > Also man kann ja Microsoft vieles vorwerfen, aber dass sie sich nicht
    > frühzeitig an neuen Produktkategorien versuchen wohl eher nicht. Sie haben
    > sich sehr früh an Mobilgeräten als Vorgängern von Smartphone versucht (2002
    > kamen die ersten Windows Mobile Geräte, 2003 kam "Windows Mobile for
    > Smartphone"), sie haben sich schon 1992 an Tablets mit Stiftbedienung
    > versucht ("Windows for Pen Computing"; klar hauptsächlich den
    > Software-Part), in jüngerer Geschichte haben sie mit der HoloLens auch
    > etwas vorgelegt.

    1992 früh? ;)

    Der Tablet-PC-Protoyp von Apple erblickte 1983 das Licht der Welt, zusammen mit vielen anderen Konzepten und Vision in den 80ern ... IBM brachte 1992 das erste Mobiltelefon mit Touchscreen heraus.

    Mit Visionen und als Vorreiter hat sich Microsoft nie einen Namen gemacht - bis heute.

  6. Re: Apple-Brille

    Autor: Hotohori 17.01.22 - 01:54

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, man kann MS ankreiden, dass sie nur wenige verhältnismäßig
    > massentaugliche und erfolgreiche Hardware entwickelt haben (XBox,
    > Surface-Reihe, Peripherie wie Mäuse und Tastaturen wären das wohl
    > hauptsächlich). Aber ausprobiert wird ziemlich viel.

    Ausprobieren, ja, und wenn es nicht von Tag 1 ein Erfolg ist wird es schnell wieder fallen gelassen, wie sie es bei VR gemacht haben. VR könnte längst an XBox funktionieren, mit WMR hatten sie schon eine halbwegs brauchbare Plattform. Aber sie haben es schnell kaum noch weiterentwickelt und nur das minimal nötigste dafür getan, könnte viel weiter sein als es heute ist. Ohne HP und der Reverb G2 wäre WMR komplett tot.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Service Manager (m/w/d)
    8com GmbH & Co. KG., Neustadt
  2. IT-Projektkoordinator / Entwickler (w/m/d) für Identity & Access Management (IDM/IAM)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  3. Gruppenleiter für Embedded Softwareentwicklung (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. Webdesigner (m/w/d) in Teilzeit
    Scale Prop GmbH, Bundesweit (Homeoffice)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de