Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Brille: Macs zu langsam für das…

VR-Brille: Macs zu langsam für das Oculus Rift

Für das Head-mounted Display Oculus Rift gibt es keine Software, um es am Mac zu nutzen. Oculus-VR-Gründer Palmer Luckey erläutert in einem Interview, dass die Grafikleistungen der Macs zu niedrig seien.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Überraschung? (Seiten: 1 2 ) 28

    somedudeatwork | 04.03.16 07:31 21.08.16 09:10

  2. Lächerlich ohne Ende :) 1

    helgebruhn | 07.03.16 13:24 07.03.16 13:24

  3. Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe? (Seiten: 1 2 3 ) 47

    b1sh0p | 04.03.16 08:57 07.03.16 11:14

  4. Pc für nix anderes zu gebrauchen 4

    leed | 05.03.16 18:58 07.03.16 11:07

  5. Apples Anti-Modular STrategie bekommt damit einen tiefen Riss 3

    DY | 04.03.16 12:55 07.03.16 06:40

  6. Wozu brauch Oculus eigentlich so viel Leistung? 10

    nolonar | 04.03.16 11:19 05.03.16 18:57

  7. Kamera hätte Preis und Gewicht erhöht? 4

    wasabi | 04.03.16 10:35 05.03.16 07:46

  8. pc vs. mac 5

    moppi | 04.03.16 09:56 04.03.16 19:20

  9. Wunderts jemanden? (Seiten: 1 2 ) 22

    EpicLPer | 04.03.16 07:35 04.03.16 17:42

  10. Was ein Bullshit (Seiten: 1 2 ) 26

    deus-ex | 04.03.16 09:18 04.03.16 17:06

  11. Blödsinn! 4

    gasm | 04.03.16 09:52 04.03.16 10:07

  12. "Ihr fehlt keine Frontkamera, um Augmented Reality aus Sicht des Brillenträgers zu ermöglichen." 3

    px | 04.03.16 07:55 04.03.16 09:52

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. AIRTEC Pneumatic GmbH, Reutlingen
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. Universitätsstadt Marburg, Marburg
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

  1. Elektroautos: 2027 soll nur noch der Porsche 911er Verbrenner sein
    Elektroautos
    2027 soll nur noch der Porsche 911er Verbrenner sein

    Porsche will den klassischen Verbrennungsmotor ausmustern und dafür auf Elektroautos setzen. Schon ab 2025 sollen drei Viertel der Verkäufe reine Elektroautos sein. Einen Diesel bietet Porsche schon nicht mehr an.

  2. Peugeot E-Legend: Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite
    Peugeot E-Legend
    Elektrisches Coupé als Muscle Car mit 600 km Reichweite

    Peugeot hat vor dem Pariser Autosalon 2018 ein elektrisches Coupé vorgestellt, das zeigen soll, wie sich die französische Marke in Zukunft positionieren will.

  3. Zweimal im Monat Auto wechseln: Audi im Abo
    Zweimal im Monat Auto wechseln
    Audi im Abo

    Audi will seine Autos künftig auch im Abo anbieten. Vertragskunden können dann zwei Mal im Monat zwischen einer Reihe von Fahrzeugen wählen.


  1. 07:45

  2. 07:27

  3. 07:17

  4. 14:30

  5. 13:34

  6. 12:21

  7. 10:57

  8. 13:50