Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Brille: Macs zu langsam für das…

Überraschung?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überraschung?

    Autor: somedudeatwork 04.03.16 - 07:31

    Wer hätte das gedacht, auf einem Mac laufen keine anspruchsvollen Spiele? Das ist ja was völlig neues.

  2. Re: Überraschung?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.16 - 07:36

    somedudeatwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer hätte das gedacht, auf einem Mac laufen keine anspruchsvollen Spiele?
    > Das ist ja was völlig neues.

    Jetzt möchte ich aber nicht in der Haut des Apple Fanboys stecken, der sich einen Mac Pro von seinem letzten Geld geleistet hat in dem Glauben, das sei die ultimative Workstation...

    KETZEREI!

  3. Re: Überraschung?

    Autor: Kartoffel 04.03.16 - 07:57

    Gleich kommt.. Der Mac ist ja auch eine Arbeitsmaschine. Das so ziemlich sämtliche CPU Benchmarks Windows vs osx auf der selben Hardware nicht so hübsch aussehen ist da auch nur ein Gerücht ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 07:59 durch Kartoffel.

  4. Re: Überraschung?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.03.16 - 08:15

    ...und sogar für die "typischen" Anwendungen (Photoshop etc.) eignet sich jeder Gamer PC inzwischen besser. Am besten ich hol mal Popcorn, jetzt gehts gleich los.... :-)

  5. Re: Überraschung?

    Autor: metal1ty 04.03.16 - 08:21

    PedroKraft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und sogar für die "typischen" Anwendungen (Photoshop etc.) eignet sich
    > jeder Gamer PC inzwischen besser. Am besten ich hol mal Popcorn, jetzt
    > gehts gleich los.... :-)

    Von gepoppten Körnern wird man dick.

  6. Re: Überraschung?

    Autor: slead 04.03.16 - 08:37

    Ihr habt alle keine Ahnung, mein hackintosh ist der schnellste Computer wo gibt...der ist "da bomb"!! ;-)

  7. Re: Überraschung?

    Autor: Trollversteher 04.03.16 - 09:01

    >Jetzt möchte ich aber nicht in der Haut des Apple Fanboys stecken, der sich einen Mac Pro von seinem letzten Geld geleistet hat in dem Glauben, das sei die ultimative Workstation...

    Diese proprietären Grafikkarten, die niemand ausser Apple baut, waren einer der ersten Kritikpunkte, die ich an dem Mac Pro hatte. Die Dual D500 mag damals vor 2-3 Jahren ja mal Highend gewesen sein, aber ich hab damals schon gesagt, dass es lange Gesichter gibt, sobald die >5000¤ teure Edel-designer-workstation vom neusten Aldi PC locker in die Tasche gesteckt wird...

  8. Re: Überraschung?

    Autor: RayBlackX 04.03.16 - 09:06

    Ich hab zwar einen Mac, aber ich hab nie gesagt, dass der VR kann :'D
    Ich mag OSX und komm super damit zurecht, aber für Spiele ist immer noch mein Gamer-PC da ;)

  9. Re: Überraschung?

    Autor: 3dgamer 04.03.16 - 09:29

    Und da liegt der Hund begraben. Warum schwören denn alle "Designer" auf Apple? Aldi-Kisten sind zwar ganz nett, aber mit Software vollgemüllt. Da ist ein Vergleich von Aldi vs. Mac eindeutig. Aber vergleich mal ein sauber installiertes Windows mit OSX. Kein Unterschied. Preis für gleichwertige Hardware? Jaaa....

    Grad die Woche wollte ich wirklich (von einem Anwender) wissen, was denn das 2000 ¤ Macbook Pro denn nun so viel besser kann als ein 1000 ¤ Lenovo. Ich kann es leider immer noch nicht sagen (Photoshop läuft absolut identisch...)?!

  10. Leider wahr. iMac 27" hier.

    Autor: Bill Carson 04.03.16 - 10:35

    PedroKraft schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und sogar für die "typischen" Anwendungen (Photoshop etc.) eignet sich
    > jeder Gamer PC inzwischen besser.

    Das stimmt leider.
    Ich sitze hier vor einem iMac (Retina 5K, 27 Zoll, Ende 2014) mit 3,5 GHz Intel Core i5, 32 GB 1600 MHz DDR3 und AMD Radeon R9 M290X 2048 MB. OS-X Version ist 10.11.2 (15C50).

    Diese Kiste startet zwar schnell und ist bei reinen Berechnungen (Videoencoding) recht flott, aber bekommt keine flüssige UI-Bedienung von Photoshop, Aftereffects usw hin. Es hakt, ruckelt, und oft ist der berühmte Sat1-Ball zu sehen – bei der reinen Bedienung wohlgemerkt (zB. Schriftgröße ändern). Das macht echt keinen Spaß.

    Mein 7 Jahre (!) alter PC zu Hause mit halbwegs aktueller Grafikkarte ist weit überlegen, was flüssig bedienbare UIs angeht.

    #nurmeinemeinung

  11. Re: Leider wahr. iMac 27" hier.

    Autor: 3dgamer 04.03.16 - 11:16

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PedroKraft schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und sogar für die "typischen" Anwendungen (Photoshop etc.) eignet
    > sich
    > > jeder Gamer PC inzwischen besser.
    >
    > Das stimmt leider.
    > Ich sitze hier vor einem iMac (Retina 5K, 27 Zoll, Ende 2014) mit 3,5 GHz
    > Intel Core i5, 32 GB 1600 MHz DDR3 und AMD Radeon R9 M290X 2048 MB. OS-X
    > Version ist 10.11.2 (15C50).
    >
    > Diese Kiste startet zwar schnell und ist bei reinen Berechnungen
    > (Videoencoding) recht flott, aber bekommt keine flüssige UI-Bedienung von
    > Photoshop, Aftereffects usw hin. Es hakt, ruckelt, und oft ist der berühmte
    > Sat1-Ball zu sehen – bei der reinen Bedienung wohlgemerkt (zB.
    > Schriftgröße ändern). Das macht echt keinen Spaß.
    >
    > Mein 7 Jahre (!) alter PC zu Hause mit halbwegs aktueller Grafikkarte ist
    > weit überlegen, was flüssig bedienbare UIs angeht.

    Hm, also das dürfte eigentlich nicht passieren. Ich würde die Einstellung mal kontrollieren: Nutzt Photoshop wirklich auch den zugewiesenen RAM? Bzw. ist auch wirklich die max. Größe freigegeben?
    In der Standardeinstellung nutzt Photoshop nur ~ 1,2GB (ok, keine Garantie für jede Version).

  12. Re: Leider wahr. iMac 27" hier.

    Autor: Bill Carson 04.03.16 - 12:48

    Hier ein Screenshot der Einstellung, Speicher sollte eigentlich reichen:
    http://i.imgur.com/iU8RH5a.png

    Wenn ich 'Grafikprozessor verwenden' wähle, wirds noch deutlich schlimmer mit den Rucklern, daher habe ich es deaktiviert. Ich glaube, die Grafikkarte ist für die 5K-Auflösung einfach völlig unterdimensioniert.

    #nurmeinemeinung

  13. Re: Leider wahr. iMac 27" hier.

    Autor: Narancs 04.03.16 - 13:34

    Unser 5 Jahre alter iMac hat diese Probleme mit der Adobe Creative Suite nicht. 0o Zwar ein i7 aber nur ein viertel des RAMs… Bis heute hat die Performance uns nie bei irgendwas behindert.

    Aber unabhängig davon scheint es für verfehlt die Hardware für eventuelle Unzulänglichkeiten der Software verantwortlich zu machen. Ich beschwere mich ja auch nicht über unser Asus Notebook, weil das UI einer Anwendung einfriert, weil eine langwierige Aufgabe nicht in einen separaten Thread ausgelagert wurde.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 13:37 durch Narancs.

  14. Re: Leider wahr. iMac 27" hier.

    Autor: Bill Carson 04.03.16 - 13:44

    Mein voriger iMac hatte diese Probleme auch nicht. Woran, wenn nicht an der Hardware (in diesem Fall die Grafikkarte), soll es sonst liegen?

    #nurmeinemeinung

  15. Re: Leider wahr. iMac 27" hier.

    Autor: Forkbombe 04.03.16 - 15:30

    Bill Carson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein voriger iMac hatte diese Probleme auch nicht. Woran, wenn nicht an der
    > Hardware (in diesem Fall die Grafikkarte), soll es sonst liegen?

    Z.b. an der Software. OSX ist lahm (zumindest bei GPU sachen)

  16. Re: Überraschung?

    Autor: cubei 04.03.16 - 17:13

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was denn das 2000 ¤ Macbook Pro denn nun so viel besser kann als ein 1000 ¤ Lenovo.

    Für ein Lenovo Thinkpad kann man aber auch problemlos über 2.000 ¤ hinblättern. Das ist halt ein Business Notebook, welches mit Docking Port, Track Point, mattem Display, LTE, 3 Jahre Garantie usw. die wesentlich bessere Basis bietet, aber mit NVMe kostet ein T460s so viel wie ein MacBook Pro 13.

  17. Re: Leider wahr. iMac 27" hier.

    Autor: F4yt 05.03.16 - 15:25

    Mir ist generell aufgefallen, dass nach Tiger allein schon die System-UI merklich hakeliger wurde. Einfach mal mit gedrückter Shift-Taste die Animationsphasen verlangsamen und sich den Unterschied ansehen.

    Warum ist für mich bis heute unverständlich.

  18. Re: Überraschung?

    Autor: rabatz 06.03.16 - 15:28

    Warum aber sollte man ein MacBook Pro denn mit einem Business-Notebook vergleichen. Da kann das MacBook in Sachen Business-Attribute ja nur verlieren. Bei Apple ist das Pro doch nur Zierde.

  19. Re: Überraschung?

    Autor: cubei 06.03.16 - 16:03

    rabatz schrieb:
    > Warum aber sollte man ein MacBook Pro denn mit einem Business-Notebook vergleichen.
    Ich bezog mich auf diese Aussage:
    > was denn das 2000 ¤ Macbook Pro denn nun so viel besser kann als ein 1000 ¤ Lenovo.
    Und ich wüsste nicht, welche Lenovo Geräte mit einem Macbook Pro vergleichbar sind, außer die Thinkpads. Gibt es überhaupt Ideapads mit mehr als Full HD und NVMe.

  20. Re: Überraschung?

    Autor: Pete Sabacker 06.03.16 - 22:02

    Irgendwie lässt immer jeder das Trackpad aus dem Vergleich heraus. Ich arbeite mit OS X genau deswegen und eigentlich auch nur deswegen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Rail Power Systems GmbH, Offenbach
  4. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

  1. George R.R. Martin: Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen
    George R.R. Martin
    Autor bestätigt dritte Game-of-Thrones-Serie mit Drachen

    Eine Spin-off-Serie von Game of Thrones ist bereits in Arbeit, die zweite bestätigt George R. R. Martin selbst. HBO plant die neue Serie, die sich um das Haus Targaryen und Drachen drehen wird, wohl schon ein. Sie basiert auf einem bereits existierenden Buch.

  2. Nouveau: Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier
    Nouveau
    Nvidia startet freien Volta-Support für Tegra Xavier

    Die aktuellen Tegra-SoC Xavier von Nvidia laufen mit GPUs der Volta-Architektur. Der Hersteller hat nun damit begonnen, erste freie Linux-Treiber-Patches dafür zu veröffentlichen.

  3. München: Amazon stellt eigene Fahrer ein
    München
    Amazon stellt eigene Fahrer ein

    In München stellt Amazon nun eigene Lieferfahrer ein. Im ganzen Land sollen elf weitere Versandzentren eröffnet werden.


  1. 13:59

  2. 13:44

  3. 13:29

  4. 13:14

  5. 12:55

  6. 12:25

  7. 12:02

  8. 11:55