Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Brille: Macs zu langsam für das…

Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: b1sh0p 04.03.16 - 08:57

    Ist der dann schnell genug?

    Aber mich wundert das jetzt schon ein wenig, so langsam sind die Macs nämlich nicht. Natürlich für das Zocken nicht so geeignet wie ein speziell darauf ausgelegter Windows-PC, aber dafür sind sie auch nicht gedacht. Andere Zielgruppe und so. Immer wieder erstaunlich wie viele das hier nicht verstehen. Leistung !== Leistung

  2. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Trollversteher 04.03.16 - 09:05

    >Ist der dann schnell genug?

    >Aber mich wundert das jetzt schon ein wenig, so langsam sind die Macs nämlich nicht. Natürlich für das Zocken nicht so geeignet wie ein speziell darauf ausgelegter Windows-PC, aber dafür sind sie auch nicht gedacht. Andere Zielgruppe und so. Immer wieder erstaunlich wie viele das hier nicht verstehen. Leistung !== Leistung

    Das steht und fällt wohl mit den verbauten Grafikkarten - die onboard Intel Grafik in den minis und iMacs kannst Du gleich vergessen, und selbst die damaligen High-End GPUs im Mac Pro sind mittlerweile, 2-3 Jahre später, schon lange nicht mehr state-of-the-art und werden von aktuellen Gamer-Grafikkarten locker abgehängt.

  3. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: wasabi 04.03.16 - 09:08

    > Aber mich wundert das jetzt schon ein wenig, so langsam sind die Macs
    > nämlich nicht.
    Es geht um die GPU-Leistung

    > Natürlich für das Zocken nicht so geeignet wie ein speziell
    > darauf ausgelegter Windows-PC, aber dafür sind sie auch nicht gedacht.
    Richtig, ist ja auch OK, aber darum geht es hier nicht.

    > Andere Zielgruppe und so. Immer wieder erstaunlich wie viele das hier nicht
    > verstehen. Leistung !== Leistung
    Wer versteht das nicht?

    Es ist doch ganz einfach: Auch für Windows gibt Oculus offizielle Mindestanforderungen für die Rift an. Und zu denen gehört eine GeForce GTX970 oder vergleichbar leistungsfähige Grafikkarte. Und es gibt eben keinen Mac, der eine entsprechend leistungsfähige GPU hat. Es gibt ja auch FetrigPCs, die dann ein offizielles "Oculus Ready"-Logo tragen.

    Wenn wir also mal die Macs ganz unahängig vom Betriebssystem als FertigPCs wie jeder andere betrachten, dann würden sie eben kein Oculus Ready Logo bekommen. Weil die GPU zu schwach ist. Und da aber eben OS X (zumindest offiziell, aber warum sollte Oculus hackintosh berücksichtigen) nur auf diesen Macs läuft, lohnt es sich auch vorerst nicht, OS X software/treiberseitig zu supporten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 09:09 durch wasabi.

  4. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: cHaOs667 04.03.16 - 09:09

    b1sh0p schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist der dann schnell genug?
    >
    > Aber mich wundert das jetzt schon ein wenig, so langsam sind die Macs
    > nämlich nicht. Natürlich für das Zocken nicht so geeignet wie ein speziell
    > darauf ausgelegter Windows-PC, aber dafür sind sie auch nicht gedacht.
    > Andere Zielgruppe und so. Immer wieder erstaunlich wie viele das hier nicht
    > verstehen. Leistung !== Leistung
    Bei solchen Posts frage ich mich als Mac und PC Nutzer immer: Für was sind denn nun Macs ausgelegt worden?

    Der aktuelle MacPro taugt kaum noch zum Videobearbeiten/Rendering (jede HP Z Workstation wischt mit dem MacPro den Boden auf), fürs Spielen sind diese laut dir auch nicht geeignet, das aktuelle OSX hat mit sämtlicher Musikhardware massive Probleme (gehabt?), MS Office läuft schlechter als auf Windows (habe die 2016er noch nicht ausprobiert) usw.

    Bleiben eigentlich nur noch die Bereiche Internet surfen und E-Mails checken...

  5. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: somedudeatwork 04.03.16 - 09:10

    >Andere Zielgruppe und so. Immer wieder erstaunlich wie viele das hier nicht verstehen.

    Dagegen sagt auch niemand etwas. Es gibt aber immer noch genug Leute die sich einen iMac kaufen, und danach erst feststellen das diese für Spiele *fast* nicht zu gebrauchen sind.

  6. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Augenstern 04.03.16 - 09:11

    Das Teil ist wie die Anderen völlig an der Realität vorbei entwickelt. Also mach dir keine Sorgen in 2 Jahren redet keiner mehr davon.

    Bis auf ein paar Ultra Hardliner wird niemand sich so ein Teil ständig aufsetzen. Nur mal so um es zu testen und das wars.

    Ist wie bei den Brillen vom 3D TV und die sind leichter und schicker gewesen, aber das Ding ist ein Hässlicher Kasten mitten im Gesicht. und wenn dann Sommer ist kannst das Teil als Taucherbrille von Innen nutzen.

  7. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: weezet5 04.03.16 - 09:13

    cHaOs667 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > b1sh0p schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist der dann schnell genug?
    > >
    > > Aber mich wundert das jetzt schon ein wenig, so langsam sind die Macs
    > > nämlich nicht. Natürlich für das Zocken nicht so geeignet wie ein
    > speziell
    > > darauf ausgelegter Windows-PC, aber dafür sind sie auch nicht gedacht.
    > > Andere Zielgruppe und so. Immer wieder erstaunlich wie viele das hier
    > nicht
    > > verstehen. Leistung !== Leistung
    > Bei solchen Posts frage ich mich als Mac und PC Nutzer immer: Für was sind
    > denn nun Macs ausgelegt worden?
    >
    > Der aktuelle MacPro taugt kaum noch zum Videobearbeiten/Rendering (jede HP
    > Z Workstation wischt mit dem MacPro den Boden auf), fürs Spielen sind diese
    > laut dir auch nicht geeignet, das aktuelle OSX hat mit sämtlicher
    > Musikhardware massive Probleme (gehabt?), MS Office läuft schlechter als
    > auf Windows (habe die 2016er noch nicht ausprobiert) usw.
    >
    > Bleiben eigentlich nur noch die Bereiche Internet surfen und E-Mails
    > checken.


    Nicht mehr viel mehr als ein Lifestyle Produkt :( ne stärkere Hardware wäre für mich z.B. Grund genug meinen nun fast 2 Jahre altes MacBook zu erneuern...

  8. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Jolla 04.03.16 - 09:14

    b1sh0p schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Andere Zielgruppe und so. Immer wieder erstaunlich wie viele das hier nicht
    > verstehen. Leistung !== Leistung

    Ich glaube du hast nur nicht verstanden, dass es hier um die reine GPU Performance geht. Nicht um CPU oder OS Performance.

  9. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Teebecher 04.03.16 - 09:18

    cHaOs667 schrieb:

    > Der aktuelle MacPro taugt kaum noch zum Videobearbeiten/Rendering (jede HP
    > Z Workstation wischt mit dem MacPro den Boden auf), fürs Spielen sind diese
    > laut dir auch nicht geeignet, das aktuelle OSX hat mit sämtlicher
    > Musikhardware massive Probleme (gehabt?), MS Office läuft schlechter als
    > auf Windows (habe die 2016er noch nicht ausprobiert) usw.
    Ich brauche meinen zum Arbeiten.
    Und das hat nichts mit Filmchen scheiden oder MS-Office zu tun.

    Xcode ist gratis, Transmit, BBEdit und iTerm gibt es für kleines Geld.

    Damit habe ich eine vollwertige Unix-Kiste für Administration und Programmierung.

    Windows hat ja nicht mal einen SSH-Client an Bord, oder gar eine Posix-Shell.

  10. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: b1sh0p 04.03.16 - 09:21

    Natürlich habe ich das verstanden. Aber man liest so oft Sachen wie "Jeder selbstgebaute Gaming-PC hat mehr Leistung als ein Mac". Das meinte ich.

    In meinem 5K iMac werkelt übrigens eine AMD Radeon R9 M295X 4096 MB. Für das was ich spiele reicht das voll und ganz.

    Meine ursprüngliche Frage war aber eher so gemeint: Ich habe Windows installiert, also kann ich auch die Spiele und die Oculus installieren. Sagt die dann "Bub, du bist zu langsam" oder läuft die dann?

  11. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Sebbi 04.03.16 - 09:27

    Es wird ruckeln, sofern das Spiel die Mindestanforderungen komplett ausnutzt.

  12. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Trollversteher 04.03.16 - 09:32

    Richtig. Ich habe damals schon nicht verstanden, warum man ausgerechnet bei der "Pro" Linie plötzlich auf das modulare, aufrüstbare PC-Konzept verzichtet und statt dessen einen stylischen "iMac auf Koks" auf den Markt bringt, der spätestens nach 2-3 Jahren völlig veraltet, und dank drastisch eingeschränkter Aufrüstbarkeit selbst von billigen Aldi-PCs in den Schatten gestellt werden wird.

  13. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Trollversteher 04.03.16 - 09:35

    >Xcode ist gratis, Transmit, BBEdit und iTerm gibt es für kleines Geld.

    Von Visual Studio gibt es ebenfalls eine Gratisversion...

    >Damit habe ich eine vollwertige Unix-Kiste für Administration und Programmierung.

    Die kann man aber auch für einen Füntel des Preises eines Mac Pros haben...

    >Windows hat ja nicht mal einen SSH-Client an Bord, oder gar eine Posix-Shell.

    Ja und? lässt sich doch alles problemlos nachinstallieren - ganz im Gegensatz zu den GPU-Karten eines Mac Pros...

  14. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Balthazar 04.03.16 - 09:38

    Ohne mir jetzt detaillierte Benchmarks anzuschauen behaupte ich, nein es wird nicht funktionierten. Sie haben eine Mobile Grafikeinheit. Als Mindestanforderung wird eine Nvidia 970 angegeben die mehr Strom zieht dürfte als der ganze iMac zusammen mit seinen Laptop Komponenten. Sie können es gerne probieren, aber ich vermute Sie werden im schwall Kotzen, weil ihnen sofort schlecht wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.03.16 09:38 durch Balthazar.

  15. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: deus-ex 04.03.16 - 09:39

    OR setzt mnd. eine 970er Nvidia voraus. Kein Mac hat die. Also hilft dir auch kein Windows.

  16. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: b1sh0p 04.03.16 - 09:39

    Wieso ist es denn eigentlich immer ein Mac Pro?

  17. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Trollversteher 04.03.16 - 09:42

    >Wieso ist es denn eigentlich immer ein Mac Pro?

    Naja, der Grafikkartentausch zwecks Aufrüstung ist in allen anderen Mac Modellen doch ebenso schwierig bis unmöglich, oder?

  18. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: b1sh0p 04.03.16 - 09:43

    Noch so eine Sache die ich nicht verstehe... Dieses "nach 2-3 Jahren völlig veraltet". Also ich kann mit meinen Rechnern locker mindestens 5 Jahre arbeiten. Und deine Firma wird dir auch nicht jedes Jahr ne neue Maschine hinstellen oder? Nur weil etwas nicht mehr der neueste Stand der Technik ist, heißt es ja nicht, dass man damit nicht arbeiten kann, oder?

  19. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: Testerle 04.03.16 - 09:44

    Es ändert sich doch nichts an der Hardwareausstattung nur weil da jetzt Windows drauf läuft. Der Mac bekommt keine Occulus Software weil er selbst in den aktuellen Ausstattungsvarianten nicht die notwendigen Mindestanforderungen erfüllt und nicht weil er ein Mac ist...

  20. Re: Und wenn ich nun Windows auf meinem Mac laufen habe?

    Autor: b1sh0p 04.03.16 - 09:45

    Ja? Und? Wen interessiert das? Ein Unternehmen mit Sicherheit nicht. Das nutzt nen Mac Pro fünf Jahre oder länger, wenn er dann irgendwann zu langsam wird, kommt ein neuer her und der alte ist abgeschrieben

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. RSG Group GmbH, Berlin
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. (-40%) 29,99€
  3. 137,70€
  4. (-79%) 12,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51