Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Handschuh: Dexta Robotics…

Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

    Autor: motzerator 26.08.16 - 17:51

    Die perfekte Immersion wird dann wohl so eine Art Taucheranzug liefern. Mit ganz vielen Sensoren und der Möglichkeit, überall pneumatisch Druck zu erzeugen. Die totale Immersion.

    Hinzu kommt eine integrierte Wasserkühlung, damit der VR Pilot sich nicht bei seinen Trockenübungen überhitzt. Statt einer Taucherbrille gibt es natürlich ein Virtual Reality Headset.

    Zeit zum anziehen: 60 Minuten
    Zeit, die man das ganze dank Wasserkühlung aushält: 30 Minuten
    Bei billig Modellen ohne Wakü: 10 Minuten
    Zeit zum ausziehen: 30 Minuten
    Zeit zur Reinigung und Pflege des Equipments: 90 Minuten

    Das ist die Zukunft. (Sarkasmus)

  2. Re: Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

    Autor: Hotohori 26.08.16 - 18:28

    Ja, da sehe ich wirklich ein Problem, VR in dieser Form auch nur irgendwie gut genug hin zu bekommen um alle Sinne zu täuschen läuft immer auf irgend eine solche Konstruktion hinaus, die nicht wirklich Praxistauglich ist.

    Und wenn man dann mal aufhört nur zu träumen und sieht wie die reale Welt funktioniert, hat man noch mehr Zweifel. Jetzt haben wir gerade mal nur 2 große VR Brillen Hersteller, Oculus und HTC, und schon das Dilemma das diese nicht 100% kompatibel zueinander sind. Firmen sind eben egoistisch.

    Dazu dann diverse Hersteller von VR Zubehör, dann hat man ein großes Problem: welcher Software Entwickler macht sich die Mühe alles auch zu unterstützen? Selbst wenn man dann so einen Anzug hätte, würde man ihn nur begrenzt auch in VR Software nutzen können, in den Meisten gar nicht.

    Und das Problem sehe ich bei vielem VR Zubehör so, aber auch bei VR Brillen selbst. Die FOVE zum Beispiel wird wahrscheinlich die erste VR Brille mit EyeTracking sein, dahinter steht aber ein winziges Unternehmen im Vergleich zu HTC und Oculus, welche Software wird also das EyeTracking der FOVE auch richtig unterstützen? Und wie kompatibel wird die FOVE API dann zur Lösung von Oculus und HTC sein, die garantiert auch bald mit EyeTracking ankommen werden?

    So reizvoll VR auch sein mag, viele VR Firmen, vor allem im Hardware Bereich, werden nicht überleben können und an mangelnder Unterstützung ihrer Hardware eingehen. So sieht leider die echte Realität aus.

  3. Re: Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

    Autor: Dwalinn 29.08.16 - 11:17

    Mir haben die Methoden in Otherland gefallen
    Es gab günstige Anzüge die Bewegungen vorgetäuscht haben (vergleichbar mit deinen Anzug nur noch simpler) dann gab es Bäder in einen Gel das sich verhärten konnte wodurch Berührungen usw. sehr genau dargestellt werden konnte und als Spitzenmodel die Neurokanüle. Damit war dann eine perfekte VR möglich sofern die Software gut genug war.... allerdings war das auch die größte Zukunftsmusik

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RuP Vertriebs GmbH, Rödermark
  2. Senacor Technologies AG, verschiedene Standorte
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Far Cry 5 gratis erhalten
  2. 120,84€ + Versand
  3. bei Alternate kaufen
  4. 106,34€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Paperino im Interview: "Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
Paperino im Interview
"Am Ende ist es nicht so schwer, wie es aussieht"
  1. Besuch bei Soundcam Wie sieht Maschinenlärm aus?
  2. Kickstarter Soundcam macht Geräusche in Echtzeit sichtbar
  3. Light Phone 2 Das Mobiltelefon für Abschalter

A Way Out im Test: Knast-Koop mit tiefgründiger Story
A Way Out im Test
Knast-Koop mit tiefgründiger Story
  1. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent
  2. Mobbing Sponsoren distanzieren sich von Bully Hunters
  3. Analogue Super Nt im Test FPGA-Zeitmaschine mit minimaler Realitätskrümmung

IMSI Privacy: 5G macht IMSI-Catcher wertlos
IMSI Privacy
5G macht IMSI-Catcher wertlos
  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. Mobilfunk Was 5G im Bereich Security bringt
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

  1. Quartalszahlen: Intel erzielt erneuten Rekordumsatz
    Quartalszahlen
    Intel erzielt erneuten Rekordumsatz

    Das erste Quartal 2018 lief exzellent für Intel: Der Umsatz ist so hoch wie nie und der Gewinn stieg um satte 50 Prozent. Hintergrund ist die sehr starke Server-Sparte, wohingegen das Consumer-Segment nur wenig zulegte.

  2. Seltene Erden: Wie wertvoller Schlamm fünf Kilometer tief im Meer entsteht
    Seltene Erden
    Wie wertvoller Schlamm fünf Kilometer tief im Meer entsteht

    Japanische Forscher haben ein großes Vorkommen seltener Erden am Boden des Pazifiks gefunden. Es soll den derzeitigen Weltbedarf für Jahrhunderte decken können, und es ist nicht das Einzige. Aber wie kommen die begehrten Rohstoffe dort hin?

  3. Ujet: Faltbare Elektroroller sollen die Stadt platzsparend erobern
    Ujet
    Faltbare Elektroroller sollen die Stadt platzsparend erobern

    Ujet hat Elektroroller vorgestellt, die wie ein Klapprad faltbar sind, um weniger Platz zu verbrauchen. Sie können mit Autoführerschein gefahren werden, kommen bis zu 150 km weit und sind mit GPS, LTE, WLAN und Bluetooth ausgerüstet.


  1. 10:16

  2. 09:13

  3. 09:01

  4. 08:34

  5. 08:12

  6. 08:01

  7. 07:36

  8. 23:07