Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Handschuh: Dexta Robotics…

Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

    Autor: motzerator 26.08.16 - 17:51

    Die perfekte Immersion wird dann wohl so eine Art Taucheranzug liefern. Mit ganz vielen Sensoren und der Möglichkeit, überall pneumatisch Druck zu erzeugen. Die totale Immersion.

    Hinzu kommt eine integrierte Wasserkühlung, damit der VR Pilot sich nicht bei seinen Trockenübungen überhitzt. Statt einer Taucherbrille gibt es natürlich ein Virtual Reality Headset.

    Zeit zum anziehen: 60 Minuten
    Zeit, die man das ganze dank Wasserkühlung aushält: 30 Minuten
    Bei billig Modellen ohne Wakü: 10 Minuten
    Zeit zum ausziehen: 30 Minuten
    Zeit zur Reinigung und Pflege des Equipments: 90 Minuten

    Das ist die Zukunft. (Sarkasmus)

  2. Re: Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

    Autor: Hotohori 26.08.16 - 18:28

    Ja, da sehe ich wirklich ein Problem, VR in dieser Form auch nur irgendwie gut genug hin zu bekommen um alle Sinne zu täuschen läuft immer auf irgend eine solche Konstruktion hinaus, die nicht wirklich Praxistauglich ist.

    Und wenn man dann mal aufhört nur zu träumen und sieht wie die reale Welt funktioniert, hat man noch mehr Zweifel. Jetzt haben wir gerade mal nur 2 große VR Brillen Hersteller, Oculus und HTC, und schon das Dilemma das diese nicht 100% kompatibel zueinander sind. Firmen sind eben egoistisch.

    Dazu dann diverse Hersteller von VR Zubehör, dann hat man ein großes Problem: welcher Software Entwickler macht sich die Mühe alles auch zu unterstützen? Selbst wenn man dann so einen Anzug hätte, würde man ihn nur begrenzt auch in VR Software nutzen können, in den Meisten gar nicht.

    Und das Problem sehe ich bei vielem VR Zubehör so, aber auch bei VR Brillen selbst. Die FOVE zum Beispiel wird wahrscheinlich die erste VR Brille mit EyeTracking sein, dahinter steht aber ein winziges Unternehmen im Vergleich zu HTC und Oculus, welche Software wird also das EyeTracking der FOVE auch richtig unterstützen? Und wie kompatibel wird die FOVE API dann zur Lösung von Oculus und HTC sein, die garantiert auch bald mit EyeTracking ankommen werden?

    So reizvoll VR auch sein mag, viele VR Firmen, vor allem im Hardware Bereich, werden nicht überleben können und an mangelnder Unterstützung ihrer Hardware eingehen. So sieht leider die echte Realität aus.

  3. Re: Demnächst: Der Ganzkörper Neopren Matrix VR Suit

    Autor: Dwalinn 29.08.16 - 11:17

    Mir haben die Methoden in Otherland gefallen
    Es gab günstige Anzüge die Bewegungen vorgetäuscht haben (vergleichbar mit deinen Anzug nur noch simpler) dann gab es Bäder in einen Gel das sich verhärten konnte wodurch Berührungen usw. sehr genau dargestellt werden konnte und als Spitzenmodel die Neurokanüle. Damit war dann eine perfekte VR möglich sofern die Software gut genug war.... allerdings war das auch die größte Zukunftsmusik

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. SCHOTTEL GmbH, Spay am Rhein
  3. Provadis Partner für Bildung & Beratung GmbH, Frankfurt am Main
  4. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

  1. Quartalsbericht: Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn
    Quartalsbericht
    Telekom macht 3,5 Milliarden Euro Gewinn

    Die Geschäfte der Telekom laufen sehr gut. Auch durch die US-Steuerreform stieg der Gewinn massiv an. 40.000 Kilometer neue Glasfaser verlegte die Telekom meist zur Erschließung für Vectoring.

  2. Land Rover Explore im Hands on: Das Smartphone für extreme Ansprüche
    Land Rover Explore im Hands on
    Das Smartphone für extreme Ansprüche

    MWC 2018 Bullitt verbündet sich mit dem Autohersteller Land Rover. Unter der Marke kommt ein Ruggedized-Smartphone auf den Markt. Das Explore kann mit Modulen erweitert werden und soll damit die Bedürnisse von Abenteuerurlaubern erfüllen.

  3. eActros: Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018
    eActros
    Elektrischer Mercedes-Benz-Lkw fährt schon 2018

    Mercedes-Benz eActros nennt Daimler seinen neuen Lkw, der rein elektrisch fahren soll. Das Fahrzeug wird laut Unternehmen 2018 in den Kundeneinsatz gehen. Die Reichweite von bis zu 200 km macht das Fahrzeug für den Verteilerverkehr sinnvoll einsetzbar.


  1. 09:16

  2. 09:00

  3. 07:44

  4. 07:34

  5. 07:25

  6. 07:14

  7. 07:00

  8. 21:26