1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wacoms Intuos Pro Paper im Test…

Hardware hui, Software pfui

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hardware hui, Software pfui

    Autor: Hotohori 22.02.17 - 13:43

    Das trifft bei Wacom jetzt zwar nicht voll zu, nur besonders in dem Fall, aber irgendwie fällt mir das dennoch öfters mal auf, das man eine gute Hardware bekommt, es am Ende aber an der Software scheitert. Am falschen Ende gespart oder woher kommt das? Würde mich echt mal interessieren.

    Oder liegt das einfach simpel daran, dass zuerst die Hardware produziert wird, dann erst sehr spät die Software und bevor diese fertig entwickelt ist kommt die Marketing Abteilung "das Gerät muss JETZT raus!"? ;)

  2. Re: Hardware hui, Software pfui

    Autor: Menplant 23.02.17 - 11:18

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das trifft bei Wacom jetzt zwar nicht voll zu, nur besonders in dem Fall,
    > aber irgendwie fällt mir das dennoch öfters mal auf, das man eine gute
    > Hardware bekommt, es am Ende aber an der Software scheitert. Am falschen
    > Ende gespart oder woher kommt das? Würde mich echt mal interessieren.
    >
    > Oder liegt das einfach simpel daran, dass zuerst die Hardware produziert
    > wird, dann erst sehr spät die Software und bevor diese fertig entwickelt
    > ist kommt die Marketing Abteilung "das Gerät muss JETZT raus!"? ;)

    kann ich bestätigen. Habe zwar nur ein 60¤ 'billig' Intuos, die Hardware ist aber wirklich herausragend für den Preis. Dafür stürzt mein Wacom Treiber ab und zu mal ab bzw. lädt beim Start nicht richtig.
    Leider steigt bei den fortgeschrittenen bis professionellen Wacom Geräten der Preis stärker als der praktische Mehrwert. Da mangelt es wohl schlichtweg an Konkurenz.

  3. Re: Hardware hui, Software pfui

    Autor: Subotai 01.03.17 - 01:17

    Geht mir genauso. Da ich zwei Citiq tablets unter MacOS nutze, steigt die Stabilität der Treiber leider nicht mit dem Preis der Produkte. Vor allem muss auch öfter neu kalibriert werden, weil der Stift auf dem falschen Screen aktiv ist und auf dem Cintiq gar nicht geht etc.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  2. Informatiker / Maschinenbauingenieur (m/w/d) Digital Manufacturing
    SKF GmbH, Schweinfurt
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Leiter*in der Gruppe IT-Service Center
    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assetto Corsa Competizione für 13,99€, NASCAR Heat 5 für 7,50€)
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  4. 13,49


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
  2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
  3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
    Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
    Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

    Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
    Ein Interview von Martin Wolf