1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Watch Dogs: Hardwareanforderungen…

"arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: ploedman 06.04.14 - 13:56

    gut, das Spiel wird nicht flüssige auf AMD Grafikkarten laufen...

  2. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: The_Soap92 06.04.14 - 14:05

    Die Kooperation zwischen Ubisoft und Nvidia sieht nur so aus, dass bestimmte Kantenglättungstechniken auf den Nvidia-Karten möglich sein sollen, die AMD-Nutzer (so auch ich) nicht haben werden. Aber ganz ehrlich: Es gab schon viele, sehr viele, dieser engen Kooperationen zwischen Entwickler und NVIDIA und ich habe mit jeder meiner AMD-Karten keinerlei Probleme gehabt, diese Spiele zu spielen. Selbst das so groß angepriesene Physx hat nichts daran geändert, dass es auf meinen AMD-Systemen genauso gut aussah und flüssig lief. Das einzige Problem war Mirror's Edge ;)

  3. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: sehr_interessant 06.04.14 - 14:21

    The_Soap92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Kooperation zwischen Ubisoft und Nvidia sieht nur so aus, dass
    > bestimmte Kantenglättungstechniken auf den Nvidia-Karten möglich sein
    > sollen, die AMD-Nutzer (so auch ich) nicht haben werden.

    TXAA ist der allergrößte Mist, das will man selbst als Nvidia-Besitzer nicht nutzen.

    Es sieht scheiße aus (komplettes Bild wird merklich geblurred) und benötigt sehr viel Performance. Die Kantenglättung ist in 2-4x CSAA/MSAA auch nicht merklich schlechter, aber dafür hat man doppelt so viele FPS...

  4. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: ploedman 06.04.14 - 14:26

    Mir wäre es lieber, wenn beide die Entwickler Unterstützen würden, Nvidia und AMD.

  5. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: unknown75 06.04.14 - 14:27

    > The_Soap92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > TXAA ist der allergrößte Mist, das will man selbst als Nvidia-Besitzer
    > nicht nutzen.

    +1

  6. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: The_Soap92 06.04.14 - 14:43

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir wäre es lieber, wenn beide die Entwickler Unterstützen würden, Nvidia
    > und AMD.


    Das fände ich auch besser, allerdings spricht da das Geld der Grafikkarten-Hersteller, ähnlich wie bei Konsolen-Games

  7. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: Nephtys 06.04.14 - 15:07

    sehr_interessant schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > The_Soap92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Kooperation zwischen Ubisoft und Nvidia sieht nur so aus, dass
    > > bestimmte Kantenglättungstechniken auf den Nvidia-Karten möglich sein
    > > sollen, die AMD-Nutzer (so auch ich) nicht haben werden.
    >
    > TXAA ist der allergrößte Mist, das will man selbst als Nvidia-Besitzer
    > nicht nutzen.
    >
    > Es sieht scheiße aus (komplettes Bild wird merklich geblurred) und benötigt
    > sehr viel Performance. Die Kantenglättung ist in 2-4x CSAA/MSAA auch nicht
    > merklich schlechter, aber dafür hat man doppelt so viele FPS...


    Auf Screenshots vielleicht, aber TXAA ist für bewegtes Material erheblich besser, und immernoch besser als SSAA (in Qualität oder in Performance, je nach Parametern).
    Wem 4x MSAA natürlich schon reicht...

  8. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: globalistik 06.04.14 - 17:07

    Also Physx macht schon was her, sieht man hier zb
    https://www.youtube.com/watch?v=2rokcD0nh4I

    ich selber verbaue nur AMD ein^^

  9. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: sehr_interessant 07.04.14 - 01:42

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf Screenshots vielleicht, aber TXAA ist für bewegtes Material erheblich
    > besser, und immernoch besser als SSAA (in Qualität oder in Performance, je
    > nach Parametern).

    Völliger Blödsinn, genau umgekehrt. Gerade bei bewegtem Material ist TXAA mies, weil das Bild um einiges stärker verschwimmt als z.B. bei FXAA. Es geht erst weg, wenn sich die Objekte lange genug nicht bewegen. Bei Black Flag dachte ich die GPU wäre kaputt, bis ich den AA-Modus gewechselt habe.

    > Wem 4x MSAA natürlich schon reicht...

    Mir reicht es, wenn ich keine Kanten mehr sehe, und dafür braucht man kein SMAA oder TXAA.

  10. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: exxo 07.04.14 - 07:39

    Physx ist ein Witz. Schau mal auf physxinfo nach wie wenig Games diese API verwenden.

  11. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: FrankKi 07.04.14 - 10:12

    Du solltest den Bildschirm wechseln - ich spiele BlackFlag mit 4x TXAA und bei mir verschwimmt nichts - und das auf einem 46 Zoll Fernseher.

  12. Re: "arbeiten die Entwickler eng mit Nvidia"

    Autor: sehr_interessant 07.04.14 - 19:43

    FrankKi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du solltest den Bildschirm wechseln - ich spiele BlackFlag mit 4x TXAA und
    > bei mir verschwimmt nichts - und das auf einem 46 Zoll Fernseher.

    Wieso Bildschirm wechseln, wenn man ohne Qualitätsverlust den AA-Modus wechseln kann und gleich noch viel mehr FPS hat...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WILO SE, Dortmund
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. medavis GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme