1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Watch Dogs: Hardwareanforderungen…

Verglichen mit der PS4 - Version

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: Anonymer Nutzer 06.04.14 - 19:48

    wird da dann vermutlich wieder deutlich, dass die NewNextGen-Konsolen jetzt schon hinterher hinken. Die PC-Spiele können jetzt ja - wie man hier sieht - die Mindestanforderungen auf das neue Konsolenniveau schrauben.

    Ich lasse mich jedenfalls gern vom Gegenteil überzeugen - immerhin wird es in FullHD auf der PS4 laufen.

    EDIT: Hab gesehen dass die Anforderungen an die Grafik ja eher minimal sind ...warum auch immer dann eine Quad-Core-Cpu notwendig ist ...
    "Beste Grafik mit ner Karte von 2012" .... ok ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.14 19:53 durch Bernie78.

  2. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: Nephtys 06.04.14 - 20:04

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird da dann vermutlich wieder deutlich, dass die NewNextGen-Konsolen jetzt
    > schon hinterher hinken. Die PC-Spiele können jetzt ja - wie man hier sieht
    > - die Mindestanforderungen auf das neue Konsolenniveau schrauben.
    >
    > Ich lasse mich jedenfalls gern vom Gegenteil überzeugen - immerhin wird es
    > in FullHD auf der PS4 laufen.

    QHD > FHD. Um den Faktor 4. Selbst wenn die grafischen Effekte identisch sind heißt das beinahe 4 mal so viel Leistung an die Grafikkarte.
    Interessanterweise braucht Watch Dogs scheinbar erheblich mehr CPU als GPU Leistung... das lässt hoffen, dass die "hackbaren Daten" nicht alle hardgecoded und linear gescriptet sind, sondern tatsächlich ein Teil simuliert wird.

  3. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: Z101 06.04.14 - 20:16

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird da dann vermutlich wieder deutlich, dass die NewNextGen-Konsolen jetzt
    > schon hinterher hinken. Die PC-Spiele können jetzt ja - wie man hier sieht
    > - die Mindestanforderungen auf das neue Konsolenniveau schrauben.
    >
    > Ich lasse mich jedenfalls gern vom Gegenteil überzeugen - immerhin wird es
    > in FullHD auf der PS4 laufen.

    Aber auf Konsolen nur in 30FPS.

    Wenn das Spiel tatsächlich sehr CPU-lastig ist dürfte die PS4 sowieso Probleme bekommen, deren CPU ist bestenfalls mittelprächtig. Die GPU dagegen recht ordentlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.04.14 20:18 durch Z101.

  4. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: h3ld27 07.04.14 - 01:12

    Bernie78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wird da dann vermutlich wieder deutlich, dass die NewNextGen-Konsolen jetzt
    > schon hinterher hinken. Die PC-Spiele können jetzt ja - wie man hier sieht
    > - die Mindestanforderungen auf das neue Konsolenniveau schrauben.

    Wieso wird eigentlich dieses Jahr so extrem auf den Konsolen rumgehackt? Es war achon immer so, das die Kosnolen auch beim Release einem PC in der Leistung unterlegen waren. Es wird immer so getan als wäre das jetzt was so schlimmes bei Xbox one und PS4.

    Aber das war bei ps3 und x360 nicht anders. Schaut euch mal die Launchtitel an. Der Unterschied damals war sogar noch viel größer. Und damals wurde nicht so extrem über doe Konsolen gemotzt.

    Beispiel:

    PS3 release war 2007. Im selben Jahr kam auch ein gewisses Crysis für PC. Bis heute gibt es kein Spiel für PS3 was annähernd so gut aussieht.

    Launch Crossplatformer wie Call of Duty 2 oder Condemend sahen auf Pc damals viel besser aus als auf x360 beim release der Konsole. Da war der Unterschied deutlich größer als jetzt bei Battlefield oder wahrscheinlich auch WatchDogs.

    Daher verstehe ich die Kritik von vielen an den Konsolen nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.14 01:13 durch h3ld27.

  5. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: predgb 07.04.14 - 06:18

    Das ist ja das schlimme :( selbst die PS4 kann nicht mit 2007 crysis mithalten.

  6. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: silentburn 07.04.14 - 08:18

    das stimmt natürlich nicht. schau dir mal beides an das ist kein vergleich mehr

  7. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: Sharkuu 07.04.14 - 12:21

    du bist blind oder?

    crysis auf pc mit einstellungen auf ultra ist besser als aktuelle konsole. crysis 2 sieht besser aus und wird auch nur von crysis 3 geschlagen.

    leider kenn ich kein studio was ein spiel als grafikdemo auf den markt bringt, jedoch zeigt crytek als einzieges unternehmen, was möglich wäre

  8. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: feierabend 07.04.14 - 12:46

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > du bist blind oder?
    >
    > crysis auf pc mit einstellungen auf ultra ist besser als aktuelle konsole.
    > crysis 2 sieht besser aus und wird auch nur von crysis 3 geschlagen.
    >
    > leider kenn ich kein studio was ein spiel als grafikdemo auf den markt
    > bringt, jedoch zeigt crytek als einzieges unternehmen, was möglich wäre

    Trotzdem bietet z.B. ein Last of Us aus der letzten Konsolengeneration ein stimmigeren Gesamteindruck als Crysis 3.
    Auch was die Grafik angeht.

    Habe beides gespielt und hatte bei The last of us mehr "wow-Momente" auf Grund der optik als bei Crysis 3...

  9. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: Hotohori 07.04.14 - 14:33

    Nur ist das was du hier meinst eben das Grafik Design und nicht die Grafik Technik.

  10. Re: Verglichen mit der PS4 - Version

    Autor: feierabend 08.04.14 - 08:07

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur ist das was du hier meinst eben das Grafik Design und nicht die Grafik
    > Technik.

    Nicht unbedingt.
    Wäre The Last of us technisch nicht gut umgesetzt würde auch des Design nicht gut funktionieren.

    Für mich als Spieler zählt am Ende nur das Ergebnis. Und das ist auf den Konsolen häufig runder als am PC.

    Am ende geht es doch darum, wie gut man in die Spielwet eintauchen kann ohne ständig auf technische unzulänglichkeiten zu stoßen.

    Es gibt nur ganz wenig Spiele, bei denen tatsächlich die fehlende rechenkraft des Systems der Störfaktor ist.
    GTA würde mir da z.B. einfallen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm
  2. Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen, Hannover (Home-Office möglich)
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme