Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WD Black² im Test: Die Quadratur…

@golem WD Black² unter Linux und OS X testen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @golem WD Black² unter Linux und OS X testen?

    Autor: echtwahr 28.11.13 - 11:45

    Dürft ihr nicht, wollt ihr nicht oder ist es 100%ig sicher, dass es nicht funktioniert?

  2. Re: @golem WD Black² unter Linux und OS X testen?

    Autor: nie (Golem.de) 28.11.13 - 11:54

    Nichts davon stimmt, nur braucht man ohnehin zum Aktivieren des HDD-Teils einen Windows-Rechner, daher haben wir das noch nicht getestet. Wenn es großes Interesse gibt, können wir das aber nachholen.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: @golem WD Black² unter Linux und OS X testen?

    Autor: fuzzy 28.11.13 - 12:01

    Nachdem also einmal das Flag gesetzt wurde, ist der gesamte Platz verfügbar, ja? Wie sieht es dann mit einer Windows-Neuinstallation aus?
    Danke jedenfalls für den Bericht, ist durchaus interessant.

    Wäre mal noch interessant, wie das mit dem SMART-Daten gelöst wurde.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  4. Re: @golem WD Black² unter Linux und OS X testen?

    Autor: nie (Golem.de) 28.11.13 - 12:08

    Wie im Artikel steht: Sobald beide Partitionen da sind, kann man beliebig installieren. Nur die Partitionstabelle sollte kein Programm mehr anfassen.

    Auch Images, mit True Image ausprobiert, kann man wiederherstellen, aber eben nur, wenn die Parti.... you get the idea ;)

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  5. Re: @golem WD Black² unter Linux und OS X testen?

    Autor: fuzzy 28.11.13 - 12:57

    Hmhm. Klingt alles irgendwie noch etwas experimentell. :D

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiftung Warentest, Berlin
  2. Lidl Digital, Neckarsulm
  3. Modis GmbH, Hilden
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  2. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  3. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)
  4. (u. a. WD 2-TB-externe Festplatte für Xbox One für 90,10€, Asus Chromebook für 301,01€ )


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Fußball: PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive
    Fußball
    PES 2020 mit Messi und Maradona plus neuer Kameraperspektive

    Interaktive Transferverhandlungen mit Maradona und Cruyff, besseres Dribbling und eine neue Kameraperspektive sowie Rasen-Rendering: Konami stellt einige der Neuheiten von PES 2020 vor. Im Trailer sieht manches leider unfreiwillig komisch aus.

  2. Fernseher: Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED
    Fernseher
    Konsumenten wollen große Bildschirme statt HDR und OLED

    Eine Umfrage der Gfu sieht große Displaydiagonalen als primären Kaufgrund für neue TV-Geräte. Von HDR und OLED haben viele Leute allerdings kaum eine Ahnung. Und doch sind viele bereit, mehr als 1.000 Euro für einen neuen Fernseher zu bezahlen.

  3. Nissan: Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau
    Nissan
    Roboter hilft beim giftarmen Reisanbau

    Aigamo ist ein von Nissan entwickelter Roboter für die Landwirtschaft. Er soll in Reisfelder schwimmen und verhindern, dass sich Unkraut zwischen den Reispflanzen ansiedelt.


  1. 17:18

  2. 17:03

  3. 16:28

  4. 16:13

  5. 15:47

  6. 15:35

  7. 15:19

  8. 14:54