Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weiterhin selten: Blu-ray…

Es gibt bessere Alternativen zu BR.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Vaderchen 26.08.09 - 10:58

    - USB-Speicher mit 64 und mehr GB.
    - HDDs mit 1 TB im handlichen externen 2,5" Format.
    - DSL mit 16 MBits und mehr.
    - kein DRM

    Dem gegenüber stehen mickrige 25 GB read only.
    Den Kosten eines Brenners nebst Scheiben stehen USB-Speicher und HDDs mit deutlichem Mehrwert gegenüber.

    Selbst zur Archivierung taugt die BR nicht. In heutigen PCs stecken gern bis 1TB und mehr drin.
    Da ist es weitaus kostengünstiger eine weitere HDD zur Archivierung zu nutzen.

    Spiele die auf mehrere DVDs verteilt sind, sind nicht so häufig. Darüber hinaus geht es immer mehr in Richtung Steam &Co.
    Entsprechende DSL Leitung vorausgesetzt ist die Variante noch bequemer als der DVD Kauf, da man hier unabhängig von den Ladenöffnungszeiten ist.

    Die DVD hatte ihre Berechtigung, da zu ihrem Zeitpunkt schnelles DSL, dicke USB-Speicher und billige HDDs noch nicht abzusehen waren.
    Die Blue Ray ist jetzt schon ein veraltetes Format.

  2. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: robinx 26.08.09 - 11:33

    wenn wirklich die vollen 25gb genutuzt werden dann dauert es ca. 3,5 Stunden bis man dass mit 16mbit runtergeladen hat (falls überhaupt genug upload bereitgestellt werden kann wenn viele saugen). Nebenbei gibt es noch 50gb blu-ray, was es mal eben auf ca. 7 stunden verdoppeln würde.

    Wobei 16mbit noch nichtmal bundesweit verfügbar sind.
    USB sticks haben momentan preise von ca. 1,71€ pro gb. (32gb stick für 54,90€ war so das günstigste was ich so spontan im preis leisteungs verhältniss gefunden habe)
    USB festplatten gibt es schon ab ca. 0,07€ pro gb
    DVD Rohlinge liegen ca. bei 0,09€ pro gb
    Blu-ray rohlinge sehe ich gerade gibt es auch schon ab 0,10€ pro gb (10er spindel 22,90€)
    Wenn man seine daten sicher haben will sollte man vermutlich überall doch etwas bessere modelle nehmen (habe jeweils

    Also irgendwie sehe ich da bei festplatten und den beiden optischen systemen brauchbare preise. Die Speicher von USB sticks erscheinen mir viel zu teuer (zumindest für archivierung zum transport mögen sie super sein)

  3. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Plurey 26.08.09 - 11:43

    >wenn wirklich die vollen 25gb genutuzt werden dann dauert es >ca. 3,5 Stunden bis man dass mit 16mbit runtergeladen hat
    (falls überhaupt genug upload bereitgestellt werden kann wenn >viele saugen). Nebenbei gibt es noch 50gb blu-ray, was es mal >eben auf ca. 7 stunden verdoppeln würde.

    Bis die Spiele tatsächlich 25gb nutzen, gehen noch einige Jahre ins Land. Bis dahin ist die Verfügbarkeit und bandbreite hoffentlich wesentlich weiter.
    Wenn man nicht gerade in einer größeren Stadt wohnt, dauert es meist mehrere Tage von der Idee ein Spiel zu kaufen bis man es in Händen hält.
    Da sind 3 bzw 7 Stunden ein erheblicher Vorteil.
    Da Blu-ray Laufwerke nie die Verbreitung der DVD erfahren werden, können sich Publisher Veröffentlichungen auf Blu-ray auch nicht leisten.

  4. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: robinx 26.08.09 - 11:58

    Plurey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >wenn wirklich die vollen 25gb genutuzt werden dann dauert es >ca. 3,5
    > Stunden bis man dass mit 16mbit runtergeladen hat
    > (falls überhaupt genug upload bereitgestellt werden kann wenn >viele
    > saugen). Nebenbei gibt es noch 50gb blu-ray, was es mal >eben auf ca. 7
    > stunden verdoppeln würde.
    >
    > Bis die Spiele tatsächlich 25gb nutzen, gehen noch einige Jahre ins Land.
    > Bis dahin ist die Verfügbarkeit und bandbreite hoffentlich wesentlich
    > weiter.
    > Wenn man nicht gerade in einer größeren Stadt wohnt, dauert es meist
    > mehrere Tage von der Idee ein Spiel zu kaufen bis man es in Händen hält.
    Naja was ist eine größere stadt? Ich meine gut ich wohne in einer stadt mit ca. 30.000 Einwohnern ist auf jedenfall keine großstadt, aber ein dorf ist es auch nicht mehr. Habe sagenhafete 2mbit DSL. Klar 1km luftlinie entfernt könnte ich sogar 25mbit vdsl haben. Jedenfalls dauert die fahrt zum nächsten mediamarkt ca. 10 minuten. (10 minuten hinfahren, 10 minuten da aufhalten, 10 minuten zurückfahren und in 30 minuten hätte ich meine blu-ray). Und ob die fahrtkosten jetzt höher sind wie die stromkosten die ein pc der 7 stunden etwas downloaded (bandbreite war ja praktisch exklusiv für den download in der berechnung), müßte ein anderer ausrechnen

    > Da sind 3 bzw 7 Stunden ein erheblicher Vorteil.
    > Da Blu-ray Laufwerke nie die Verbreitung der DVD erfahren werden, können
    > sich Publisher Veröffentlichungen auf Blu-ray auch nicht leisten.
    Naja nie würde ich nicht sagen, es verbreitet sich nur halt sehr langsam. Und selbst viele mainstream spiele wurden ja lieber auf CD veröffentlich (z.B.: world of warcraft und dass erste addon)

    Und wenn spiele entwickler größere speiechermedien zur verfügung haben, dann werden diese auch genutzt, ob es jetzt gerenderte video sequenzen sind, mehrere sprachversionen, oder einfach größere texturen.

  5. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Rike 26.08.09 - 12:15

    Es gibt einfach darauf an, wofür man die Dinger benutzen will.
    Zur Datensicherung gibt es die genannten Alternativen, aber Du bekommst keine Filme oder Musik auf USB-Sticks usw.
    DSL wird vielleicht mal eine Alternative, wenn jeder 50Mbit zur Verfügung hat, aber noch krebse ich hier mit 2Mbit herum, mehr bekomme ich leider nicht, und das ist schon sehr nervig, insbesondere wenn ich bei meiner Freundin bin, die in der Landeshauptstadt immerhin "schon" 16Mbit hat.

  6. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Vaderchen 26.08.09 - 12:20

    Zum Bereich USB gibt es derzeit auch günstigere Angebote im Bereich 32GB, preislich immer noch fallend. Davon abgesehen ist der Stick immer wieder beschreibbar und robuster in der Handhabung. Vorteile die die BR nicht hat.

    Für dich mit 2mbit ist es sicherlich ein Manko. Ich komme dankenswerterweise in den Genuß der 16er Leitung. Daher mache ich mir keine Gedanken mehr um die übliche Spielegröße von 4-10GB. In Steam ist das je nach Auslastung keine große Wartezeit. Selbst 7 Stunden (über Nacht) wäre für mich kein Grund in den nächsten Laden zu fahren.

    Ich für meinen Teil habe seit 4 Jahren DSL 16k und seitdem DVDs oder gar CDs höchstens im einstelligen Bereich gebrannt.
    Würde ich meinen DVD Brenner ausbauen, würde ich den Verlust kaum noch bemerken.
    BR wäre für mich Geldverschwendung.

  7. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Rike 26.08.09 - 12:33

    Man sollte doch genauer lesen, bevor man es abschickt:
    Nicht "Es gibt einfach darauf an, wofür man die Dinger benutzen will"
    sondern natürlich "Es KOMMT einfach darauf an, wofür man die Dinger benutzen will"

  8. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Vaderchen 26.08.09 - 12:52

    Ja das ist bedauerlich. Musik und Filme gibt es jedenfalls schon längst online zu erwerben oder per Stream auszuleihen.
    USB nutze ich da allenfalls noch zum Transport oder Unterwegsspeicher.

  9. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Achim 26.08.09 - 13:24

    robinx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn wirklich die vollen 25gb genutuzt werden dann dauert es ca. 3,5
    > Stunden bis man dass mit 16mbit runtergeladen hat

    Wenn Du alternativ den Datenträger im Internet bestellst, dann dauert es (im günstigsten Fall) ca. 35 Stunden, bis Du die Daten empfangen hast.

  10. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: robinx 26.08.09 - 14:08

    Vaderchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Bereich USB gibt es derzeit auch günstigere Angebote im Bereich 32GB,
    mag sein, dass es günstigere gibt, ich habe einfach mal schnell im internet die preise geschaut, jedenfalls sind USB sticks noch sehr weit weg von den preisen von festplatten / optischen medien die sich ja im bereich von ca. 10 cent pro gb bewegen. (gibt ja auch bestimmt noch günstigere festplatten / dvd rohlinge)
    > preislich immer noch fallend. Davon abgesehen ist der Stick immer wieder
    > beschreibbar und robuster in der Handhabung. Vorteile die die BR nicht
    > hat.
    Nachteil, aber auch Vorteil, eine DVD-R kann ich gefahrlos zu anderen leuten mitnehmen, bei usb sticks muß ich aufpassen, dass ein virus nichts löscht.
    >
    > Für dich mit 2mbit ist es sicherlich ein Manko. Ich komme
    > dankenswerterweise in den Genuß der 16er Leitung. Daher mache ich mir keine
    > Gedanken mehr um die übliche Spielegröße von 4-10GB. In Steam ist das je
    > nach Auslastung keine große Wartezeit. Selbst 7 Stunden (über Nacht) wäre
    > für mich kein Grund in den nächsten Laden zu fahren.
    Naja downloads über nacht sind halt nicht gerade super günstig, vorallem ist neben dem mediamarkt noch ein real supermarkt, und man muß ja manchmal auch noch was anderes einkaufen. Und wenn man eine neuerscheinung wirklich direkt haben will ist amazon sicherlich auch gut, die teile waren bisher immer pünkltlich am releasetag im briefkasten.

    Wobei ich gerne mal eine liste des DSL ausbaus sehen würde (vorallem nach bandbreite ist ja schön dass man im internet ließt x% ist DSL verfügbar, nur sind da auch leute enthalten die nur 1mbit haben)

  11. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: flasherle 26.08.09 - 14:47

    echt wo gibt es full-hd filme online zu erwerben??

  12. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Plurey 26.08.09 - 15:01

    Hier ging es in erster Linie um Spiele die über Plattformen wie Steam vertrieben werden.

  13. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: moeper 26.08.09 - 15:49

    Vaderchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - USB-Speicher mit 64 und mehr GB.
    > - HDDs mit 1 TB im handlichen externen 2,5" Format.
    > - DSL mit 16 MBits und mehr.
    > - kein DRM
    >
    > Dem gegenüber stehen mickrige 25 GB read only.
    > Den Kosten eines Brenners nebst Scheiben stehen USB-Speicher und HDDs mit
    > deutlichem Mehrwert gegenüber.
    >
    > Selbst zur Archivierung taugt die BR nicht. In heutigen PCs stecken gern
    > bis 1TB und mehr drin.
    > Da ist es weitaus kostengünstiger eine weitere HDD zur Archivierung zu
    > nutzen.
    >
    > Spiele die auf mehrere DVDs verteilt sind, sind nicht so häufig. Darüber
    > hinaus geht es immer mehr in Richtung Steam &Co.
    > Entsprechende DSL Leitung vorausgesetzt ist die Variante noch bequemer als
    > der DVD Kauf, da man hier unabhängig von den Ladenöffnungszeiten ist.
    >
    > Die DVD hatte ihre Berechtigung, da zu ihrem Zeitpunkt schnelles DSL, dicke
    > USB-Speicher und billige HDDs noch nicht abzusehen waren.
    > Die Blue Ray ist jetzt schon ein veraltetes Format.


    Naja, schwere Halbdarstellung aller Dinge...
    USB Sticks udn Festplatten als Wiederbeschreibbare Medien sind sicher keine Alternative für den Einzelhandel zum Verkauf von Filmen und Spielen, dass ist einfach nicht für 5 Cent weit gedacht.
    Einzig die Sache mit dem internet, dass man Filme immer mehr übers inet direkt bezieht, wie auch Spiele, usw. zieht, allerdings möchten viele auch einen materiellen Wert besitzen für Ihren Kauf, ich möchte z.B. einige Filme einfach in meinem Schrank stehen haben, und nicht nur von irgendwlehcne online Videotheken für 24h das Ansehrecht erwerben.

    Man braucht also definitiv ein Ablösemedium, und da ist die BD perfekt, denn sie bietet ausreichend Platz für hoch qualitatives Videomaterial + unkompremiertes Audio, dafür ist sie ausgelegt, es geht nicht darum, dass man seine Raubkopien heute besser auf der 1tb Platte speichert als auf ne BD brennt, weil man das früher so getan hat mit CD und DVD, Du mußt also auch mal über den Horizont Deiner Brennstation nachdenken, an Leute die etwas einkaufen wollen und es dabei auch noch anfassen können möchten.

    Das die BD im Brennerbereich sicherlich nichtmehr den Erfolg haben wird wie die CD und DVD ist klar, zu Zeiten von riesen USB Sticks und mobilen riesigen Festplatten.

  14. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Luke-Sky 26.08.09 - 16:14

    Hm und wozu brauch ich Blu-Ray Filme mit Lossless Sound an meinem PC? Als Standalone Player ist das eventuell noch einzusehen wenn man sich gerne mit DRM gängeln lässt. Aber als Speichermedium ist Blu-Ray sehr uninteressant für den PC Anwender.

  15. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: IhrName9999 26.08.09 - 17:12

    >Und ob die fahrtkosten jetzt höher sind wie die stromkosten die
    > ein pc der 7 stunden etwas downloaded (bandbreite war ja praktisch exklusiv
    > für den download in der berechnung), müßte ein anderer ausrechnen

    Annahmen Auto:

    Verbrauch : 8 l / 100 km
    Durchschnittsgeschwindigkeit 80 km/h
    Strecke : lt. deiner Aussage und meiner Annahme 13,333 km
    Benzinpreis 1,35 € / l

    ergibt an Spritkosten : 2,87 € für Hin und Zurück

    Annahmen PC :

    Strombedarf : 250 W bei ausgeschaltetem Monitor und keiner GPU-Last
    Strompreis : 21 ct / kWh (Stand : 2008, Statistik)

    ergibt an Stromkosten bei diesen (optimistischen) Annahmen und einer Laufzeit von 7 Stunden 36,64 ct. Zur Korrekturrechnung : ältere PCs fressen bei dieser Art von Betrieb ca. 170 W



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.08.09 17:15 durch IhrName9999.

  16. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: M_Kessel 26.08.09 - 18:45

    Vaderchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    ...

    > Spiele die auf mehrere DVDs verteilt sind, sind nicht so häufig. Darüber
    > hinaus geht es immer mehr in Richtung Steam &Co.
    > Entsprechende DSL Leitung vorausgesetzt ist die Variante noch bequemer als
    > der DVD Kauf, da man hier unabhängig von den Ladenöffnungszeiten ist.

    Das zum einen, und zum anderen kopiert man mehrere DVD's sowiso erst mal auf die Festplatte, weil der Zugriff wesentlich schneller ist. Macht jeder Installer. Die DVD ist dann nur noch aus DRM Gründen notwendig.


    >
    > Die DVD hatte ihre Berechtigung, da zu ihrem Zeitpunkt schnelles DSL, dicke
    > USB-Speicher und billige HDDs noch nicht abzusehen waren.
    > Die Blue Ray ist jetzt schon ein veraltetes Format.

    Stimmt. Ich überlege mir auch schon später einfach externe Laufwerke zum Datenspeichern zu besorgen. Oder ein paar Speicherkarten für kleinere Sachen.


    Letztendlich benötigen eigentlich nur ein paar Grossbildseher eine Blue-Ray. Der Rest kommt locker mit den jetzigen technischen Möglichkeiten aus.

    Und Spiele auf Blue-Ray? Bei der jetzigen Verbreitung könnte man das "wirtschaftliches Hara-Kiri" nennen, wenn man nicht zusätzlich noch DVDs herausbringt. ;)

    So wie Microsofts Versuch Spiele nur für Vista herauszubringen. ;)

  17. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: Anonymer Nutzer 26.08.09 - 22:09

    moeper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > USB Sticks udn Festplatten als Wiederbeschreibbare Medien sind sicher keine
    > Alternative für den Einzelhandel zum Verkauf von Filmen und Spielen, dass
    > ist einfach nicht für 5 Cent weit gedacht.

    Warum nicht? Der Einzelhandel verkauft zur Zeit erfolgreich USB-Sticks und Speicherkarten (inkl. Leser) -- allerdings leer. Was spricht dagegen, SD-Karten mit Inhalt zu verkaufen?

    MCs hat man auch bespielt und unbespielt verkauft.

  18. Re: Es gibt bessere Alternativen zu BR.

    Autor: flasherle 27.08.09 - 11:40

    die frage war aber auch diese aussage gemünzt:

    Vaderchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Musik und Filme gibt es jedenfalls schon längst
    > online zu erwerben oder per Stream auszuleihen.

  19. DVD ist einfach besser!

    Autor: Nulli 28.08.09 - 21:22

    >USB sticks haben momentan preise von ca. 1,71€ pro gb. (32gb stick für >54,90€ war so das günstigste was ich so spontan im preis leisteungs >verhältniss gefunden habe)
    >USB festplatten gibt es schon ab ca. 0,07€ pro gb
    >DVD Rohlinge liegen ca. bei 0,09€ pro gb
    >Blu-ray rohlinge sehe ich gerade gibt es auch schon ab 0,10€ pro gb (10er >spindel 22,90€)

    Das ist ja wohl Äpfel mit Birnen verglichen, da man die obigen Blu-Ray-Rohlinge nicht mehrmals beschreiben kann. Und mehrfach beschreibbare Medien eignen sich meist nicht besonders zur Datensicherung, da zu unzuverlässig.

    Die Blu-Ray als Film-Medium hat entscheidende Nachteile gegen der DVD, beispielsweise der höhere Preis oder das DRM.
    Bekannten mal eine Kopie brennen oder sich den Soundtrack auf den MP3-Player laden geht nicht. Mit anderen Betriebssystemen außer Windows sind sie zudem nicht abspielbar. Sie belasten den Prozessor außerdem deutlich stärker und haben oft Kompatiblitätsprobleme durch
    die Verwendung von aktiven Inhalten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSI AG Produkte und Systeme der Informationstechnologie, Berlin, Wil (Schweiz)
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  3. Siltronic AG, Freiberg
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Lebensmittel: DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus
    Lebensmittel
    DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus

    Amazon Fresh kommt nicht mehr mit DHL. Der Markt für frische Lebensmittel aus dem Internet bleibe "bis dato weit hinter den Erwartungen zurück".

  2. Facebook: EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe
    Facebook
    EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe

    Die Wettbewerbshüter der EU wollen Libra genau untersuchen. Es stehe zu befürchten, dass Mitbewerber ausgeschlossen würden und Facebook seine Vormachtsstellung ausnutze, heißt es in einem Bericht von Bloomberg. Die Kritik an der geplanten Digitalwährung reißt damit nicht ab.

  3. Electric Flight Demonstrator: DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor
    Electric Flight Demonstrator
    DLR stellt Konzept für Elektroflugzeug vor

    Das DLR hat zusammen mit Siemens und weiteren Unternehmen eine Machbarkeitsstudie für ein Flugzeug mit Elektroantrieb erstellt. Es soll das erste größere Flugzeug sein, das mit einem solchen Antrieb ausgestattet wird.


  1. 16:05

  2. 15:39

  3. 15:19

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:36

  7. 14:11

  8. 13:44