Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Western Digital: Sandisks Test-SD…

200 MByte/sec würde schon reichen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200 MByte/sec würde schon reichen

    Autor: Unix_Linux 27.02.18 - 17:16

    ...um einen richtigen speedboots zu merken. Denn was den normalen festplatten am meisten fehlt, ist die schnelle zugriffszeit.

    200 MByte/sec in kombination mit der extrem schnellen zugriffszeit reicht schon, um einen beachtlichen geschwindigkeitszuwachs im normalen alltag zu merken.

  2. Re: 200 MByte/sec würde schon reichen

    Autor: Neuro-Chef 27.02.18 - 22:13

    Unix_Linux schrieb:
    > ...um einen richtigen speedboots zu merken. Denn was den normalen
    > festplatten am meisten fehlt, ist die schnelle zugriffszeit.
    Günstige SD-Karten haben beides nicht^^

    > 200 MByte/sec in kombination mit der extrem schnellen zugriffszeit reicht
    > schon, um einen beachtlichen geschwindigkeitszuwachs im normalen alltag zu
    > merken.
    Was SD-Karten angeht, wäre ich schon über zuverlässige 30 MB/s r+w froh.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  3. Re: 200 MByte/sec würde schon reichen

    Autor: chewbacca0815 28.02.18 - 11:34

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...um einen richtigen speedboots zu merken. Denn was den normalen
    > festplatten am meisten fehlt, ist die schnelle zugriffszeit.
    >
    > 200 MByte/sec in kombination mit der extrem schnellen zugriffszeit reicht
    > schon, um einen beachtlichen geschwindigkeitszuwachs im normalen alltag zu
    > merken.

    Nimm UHS-II Karten, meine SanDisk Extreme Pro SDXC schaffen die 300 MByte/s; laut CrystalDiskMark sogar bis zu 311 MByte/s mit mitgelieferten passenden Reader.

  4. Re: 200 MByte/sec würde schon reichen

    Autor: John2k 28.02.18 - 14:55

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...um einen richtigen speedboots zu merken. Denn was den normalen
    > festplatten am meisten fehlt, ist die schnelle zugriffszeit.
    >
    > 200 MByte/sec in kombination mit der extrem schnellen zugriffszeit reicht
    > schon, um einen beachtlichen geschwindigkeitszuwachs im normalen alltag zu
    > merken.

    Schreibend wäre toll. Lesend sind die ja bereits schnell genug.
    Aktuell schnellstes garantiertes Schreiben ist ja nur ca. 30mb/s.

  5. Re: 200 MByte/sec würde schon reichen

    Autor: John2k 28.02.18 - 14:56

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimm UHS-II Karten, meine SanDisk Extreme Pro SDXC schaffen die 300
    > MByte/s; laut CrystalDiskMark sogar bis zu 311 MByte/s mit mitgelieferten
    > passenden Reader.

    Das ist das Problem. Kein Gerät unterstützt es auch nur annähernd und die Preise von UHS2 sind auch recht ambitioniert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Neoskop GmbH, Hannover
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 2,99€
  3. 4,99€
  4. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41