1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wi-Fi Halow: Neuer WLAN…

915-925MHz vs 16MHz Kanäle

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. 915-925MHz vs 16MHz Kanäle

    Autor: ashahaghdsa 02.12.21 - 14:35

    Die wollen also 10MHz international nutzen, spezifizieren aber Kanalbreiten bis 16MHz... Ok, die USA haben 26MHz freigegeben. Das heißt, da gibt es 1.5 Kanäle. Selbst wenn die für 3 Kanäle Spektrum bekommen, das funktioniert ja schon bei normalem Wlan nicht. Und wenn die dann real 100m funken und eben auch "Überwachungskamera Livestream" als Anwendungszweck haben, ist da sehr schnell ende.

    Man kann nur hoffen, dass es nur Geräte geben wird, die nur 1MHz nutzen. Wozu man für IOT überhaupt 1MHz, bzw. 300kbit/s braucht, ist mir ohnehin schleierhaft. Wenn die 100kHz bis 1MHz Kanäle hätten, würde das irgendwie mehr Sinn machen.

    Dennoch versprechen sie einen reduzierten Strombedarf... ich bin mal gespannt.

  2. In Deutschland 915 bis 920 MHz

    Autor: M.P. 02.12.21 - 14:57

    Also 5 MHz....
    https://de.wikipedia.org/wiki/Global_System_for_Mobile_Communications#Aktuelle_Situation_(seit_2017)

    Aber vielleicht ist die Eisenbahn ja nebensächlich, und man nimmt ihr das GSM-R-Spektrum für den Downlink einfach weg, damit die Konzerne feine neue Technik verkaufen können ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.12.21 14:58 durch M.P..

  3. Re: In Deutschland 915 bis 920 MHz

    Autor: WinnieW 02.12.21 - 15:32

    Für Wi-Fi HaLow kann in ganz Europa praktisch nur der Frequenzbereich 863 bis 870 MHz genutzt werden, weil die Frequenzen im 900 MHz Band bereits durch den Mobilfunk belegt sind.

    Das ist ein großer Nachteil von Wi-Fi HaLow, es gibt keine international einheitlichen Frequenzen dafür.

  4. Re: In Deutschland 915 bis 920 MHz

    Autor: M.P. 03.12.21 - 11:20

    Ich bezog mich auf folgenden Satz aus dem Artikel

    > Generell will die Gruppe erreichen, dass weltweit die Frequenzbereiche zwischen 915 und 925 MHz für den offenen Standard genutzt werden können.

    Da schielt man wohl auch in Europa auf dieses Band ...

  5. Re: In Deutschland 915 bis 920 MHz

    Autor: FlashBFE 03.12.21 - 15:03

    Es wäre sowieso aller höchste Zeit, dass Frequenzen für Anwendungen, die weltweit benötigt und verkauft werden, auch weltweit reserviert werden. Blöcke zur lokalen Verwendung kann man ja weiterhin freihalten. Das müsste in die Hände der UNO gelegt werden.

    So könnten Funkchips und Antennen besser auf bestimmte Frequenzbänder optimiert werden und man hätte ein weltweit besser funktionierendes Produkt. Solche Kuriositäten wie das iPhone, dass ein wichtiges LTE-Band in Deutschland nicht unterstützt hat oder der 2,4GHz-WLAN-Kanal 13, den man praktisch eh nie benutzen kann, sollten langsam mal ein Ende haben.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich digitale Transformation und digitale Start-ups (w/m/d)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin
  2. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in in der digitalen Lehre mit dem Schwerpunkt digitale Aufgabenentwicklung ... (m/w/d)
    Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  3. Netzwerkadministrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Software Developer - Web und Cloud (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de