1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Der Microsoft Pen kommt

Aufladen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aufladen?

    Autor: unbuntu 13.05.16 - 12:03

    Wenn Wacom im Boot ist, sollte eigentlich davon auszugehen sein, dass der nicht aufgeladen werden muss. Damit wäre das ja schonmal ein riesen Vorteil gegenüber dem Applestift.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  2. Re: Aufladen?

    Autor: GebrateneTaube 13.05.16 - 12:09

    Wacom ist schon längst auf die batteriebetriebene AES umgestiegen, von daher wird glaube ich nicht großartig an der EMR Technik rumgefeilt.

    AES funktioniert einfach besser, und hat einige Vorteile, die EMR nicht bietet (Präzision, Latenz ) . Natürlich auch einige Nachteile.

  3. Re: Aufladen?

    Autor: me4096 13.05.16 - 13:23

    Hab zwar keine Surface, aber was äquivalentes mit batteriebetriebenem Stift. Wenn man viel schreibt wird der echt schnell leer und mit der ständige Batteriewechsel ist einfach nervig.

    Mein Tastaturcover hat einen Schlaufe an der Seite wo man den Stift reinstecken kann. Ideal wär wenn z.B. der Stift einen kleinen Li-ion Akku eingebaut hätte und in die Schlaufe eine Spule eingearbeitet ist welche den Stift automatisch induktiv lädt

  4. Re: Aufladen?

    Autor: MaxRink 13.05.16 - 14:35

    also ich hab mein surface book seit dem erscheinen, nutze den Stift täglich und musste noch nicht die Batterie wechseln.

  5. Re: Aufladen?

    Autor: NIKB 14.05.16 - 13:17

    MaxRink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also ich hab mein surface book seit dem erscheinen, nutze den Stift täglich
    > und musste noch nicht die Batterie wechseln.
    Das Feedback kenne ich auch.
    Habe leider schon Stift Nummer 3, weil die anderen alle gestorben sind. Deswegen kann ich nichts zur Batterie sagen ^^

  6. Re: Aufladen?

    Autor: ranzassel 15.05.16 - 16:21

    me4096 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab zwar keine Surface, aber was äquivalentes mit batteriebetriebenem
    > Stift. Wenn man viel schreibt wird der echt schnell leer und mit der
    > ständige Batteriewechsel ist einfach nervig.

    Bei meinem SP3 hatte ich einen Batteriewechsel im Vierteljahr, das fand ich human. Schlimm nur, dass es immer diese mistigen AAAA-Batterien sein mussten. Gibts in keinem Laden und Amazon-SameDay gabs auch noch nicht. :)

    Mittlerweile nutze ich ein Surface Book. Und es wird ja gemunkelt, dass der neue Stift sehr viel länger halten soll. Diese Kleinstakkus wie bei Apple halte ich aber auch nicht wirklich für eine Lösung.... ein Akku unterliegt eben Verschleiß. Beim dicken Notebook-Akku akzeptabel, aber bei diesen Mini-Akkus in Stiften und z.B. auch SmartWatches wird der Verschleiß ganz schnell zum limitierenden Faktor. Insofern finde ich gut, dass MS beim Surface Batterien verwendet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager (w/m/d) Digitalisierung
    Stadt Erlangen, Erlangen
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
  3. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
  4. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum