1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: Dell macht Desktop-PCs…

Ich finde es gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich finde es gut

    Autor: norman.abrahamson 24.10.12 - 12:15

    Ich finde es gut, denn ich mag Touch wirklich sehr und für mich und meine Kunden wird es angenehmer.

    Und mit den ganzen Touch Applikationen wird Windows 8 bestimmt Spaß machen. Bisher halte ich von Windows 8 noch nichts, doch wenn alles immer weiter in Richtung Touch geht, könnte ich mich daran gewöhnen.

    Aber das ständige Bildschirmputzen wird mühselig werden : )

  2. Re: Ich finde es gut

    Autor: Hugo 24.10.12 - 12:55

    Ja, ich habe letzt schon drüber nachgedacht wann die Flut der Touchmonitore über uns herein bricht, weil es ja die logische Folge zu Win8 ist.
    Im Büro würde der Monitor zu weit weg stehen und ich brauche den Platz davor für Unterlagen, es sei denn ich würde das Ding an die Wand hängen, so dass der Fuß weg fällt. Zuhause am Schreibtisch dagegen muss ich mich nur halbwegs gerade hinsetzen und käme bequem an den Monitor.

    Ich bin auch am grübeln wie praktikabel diese Touchpads am PC sind. Die Maus ersetzen würde ich damit eher nicht.

  3. Re: Ich finde es gut

    Autor: ebrithiljonas 24.10.12 - 12:55

    gegen das Verschmutzen, kann man ja dünne Stofffingerlinge anziehen, dann gleitet man auch besser auf dem Screen ;)

  4. Re: Ich finde es gut

    Autor: Ekelpack 24.10.12 - 13:30

    ebrithiljonas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gegen das Verschmutzen, kann man ja dünne Stofffingerlinge anziehen, dann
    > gleitet man auch besser auf dem Screen ;)

    Allerdings hat man gleich eine richtige Sauerei, wenn man die Dinger mit Pizza und Bier beim Zocken verschmutzt.
    Das wäre bald noch schlimmer, als ohne Fingerlinge.

  5. Re: Ich finde es gut

    Autor: Technikfreak 24.10.12 - 14:09

    ebrithiljonas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gegen das Verschmutzen, kann man ja dünne Stofffingerlinge anziehen, dann
    > gleitet man auch besser auf dem Screen ;

    gibt es auch in Latex - nennen sich Kondome gefühlsecht, solltest aber jene ohne Gleitgel bestellen.

  6. Re: Ich finde es gut

    Autor: abracadaboum 24.10.12 - 15:06

    > Ich finde es gut, denn ich mag Touch wirklich sehr und für mich und meine
    > Kunden wird es angenehmer.

    Als Gimmick oder für einzelne Szenarien sicher ganz nett, aber mehr als ein paar Minuten will doch niemand bei klassisch stehendem Monitor seine Hand in einer Stellung mit der Toucheingaben möglich sind.

  7. Re: Ich finde es gut

    Autor: burzum 24.10.12 - 15:10

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ebrithiljonas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gegen das Verschmutzen, kann man ja dünne Stofffingerlinge anziehen,
    > dann
    > > gleitet man auch besser auf dem Screen ;
    >
    > gibt es auch in Latex - nennen sich Kondome gefühlsecht, solltest aber jene
    > ohne Gleitgel bestellen.

    Ich bezweifel das das mit Stoff oder Latex vernünftig geht. Dürfte auch von der Technik des Displays abhängen. Üblich sind wohl eher mit silber versetzte Stoffe?

    Siehe "Funktionen" hier bei dem http://www.theheatcompany.com/handschuhe/heat-3-smart/heat-3-smart.html

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  8. Re: Ich finde es gut

    Autor: Bujin 24.10.12 - 15:20

    Ich kann es nur immer wieder zeigen: http://www.youtube.com/watch?v=4vmOALEx4Jo

    Das kann sich eigentlich nur durchsetzen zumal es nur 70$ kostet. Da es wahrscheinlich nur in Innenräumen funktioniert ist es perfekt für den Desktop. (Es nutzt unter anderem die Schatten der Hände an der Decke soweit ich weiß)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.12 15:24 durch Bujin.

  9. Re: Ich finde es gut

    Autor: IchBinBobbin 24.10.12 - 15:40

    Ich finde es generell auch gut, aber ich Frage mich immer noch, wie man das vernünftig aufbaut. Momentan ist es ja so, dass vor mir die Tastatur liegt, davor der Monitor und rechts die Maus.
    Wenn ich jetzt einen Touchscreen habe, am besten natürlich auf so einem frei schwenkbaren Arm, wo packe ich die Tastatur hin? Ich ziehe ja den Monitor die recht nah an mich ran, für dauerhaftes Arbeiten muss man die Arme wohl auf den Tisch auflegen sonst wird das nach einer viertel Stunde zur Qual. Vor mir liegt dann der Monitor, aber wohin jetzt mit der Tastatur?

    Die Bildschirmtastatur wird jetzt hoffentlich nicht als Alternative genannt, das ist sie nämlich nicht.

  10. Re: Ich finde es gut

    Autor: TheUnichi 24.10.12 - 15:57

    IchBinBobbin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde es generell auch gut, aber ich Frage mich immer noch, wie man das
    > vernünftig aufbaut. Momentan ist es ja so, dass vor mir die Tastatur liegt,
    > davor der Monitor und rechts die Maus.
    > Wenn ich jetzt einen Touchscreen habe, am besten natürlich auf so einem
    > frei schwenkbaren Arm, wo packe ich die Tastatur hin? Ich ziehe ja den
    > Monitor die recht nah an mich ran, für dauerhaftes Arbeiten muss man die
    > Arme wohl auf den Tisch auflegen sonst wird das nach einer viertel Stunde
    > zur Qual. Vor mir liegt dann der Monitor, aber wohin jetzt mit der
    > Tastatur?
    >
    > Die Bildschirmtastatur wird jetzt hoffentlich nicht als Alternative
    > genannt, das ist sie nämlich nicht.

    Ich weiß nicht wie das bei dir ist, aber meine Arme haben jeweils eine Spannweite von einem Meter, damit kann ich mehr als nur meine Tastatur überbrücken

  11. Re: Ich finde es gut

    Autor: Technikfreak 24.10.12 - 16:05

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann es nur immer wieder zeigen: www.youtube.com
    >
    > Das kann sich eigentlich nur durchsetzen zumal es nur 70$ kostet. Da es
    > wahrscheinlich nur in Innenräumen funktioniert ist es perfekt für den
    > Desktop. (Es nutzt unter anderem die Schatten der Hände an der Decke soweit
    > ich weiß
    Nennt sich doch Kinect und kann man im jeden Mediamarkt kaufen. :-)

  12. Re: Ich finde es gut

    Autor: tingelchen 24.10.12 - 16:19

    Touch bei Desktop Systemen? Bei einem regulären Arbeitsplatz nicht nur sehr hinderlich sondern auch extrem anstrengend. Lediglich Shaolin Mönchen traue ich es zu die Arme 8h täglich ausgestreckt oben zu halten.
    Alle anderen Menschen würden wohl eher schon nach 5min aufgeben und wieder zur Tastatur und Maus greifen.

    Von dem ständigen übergreifen über die eigenen Papierunterlagen, sehen wir einmal ganz ab.


    Und nein... den Monitor vor einem auf den Tisch zu legen ist auch nicht ratsam. Sogar hochgradig Gesundheitsgefährdend. An so einem Arbeitsplatz würde ich mich weigern zu arbeiten.

    Daher sind, solche Monitore, lediglich an Standarbeitsplätzen wie z.B. an größeren Maschinen oder ähnlichen Plätzen sinnvoll einsetzbar.

  13. Re: Ich finde es gut

    Autor: Sebbi 24.10.12 - 16:49

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann es nur immer wieder zeigen: www.youtube.com
    >
    > Das kann sich eigentlich nur durchsetzen zumal es nur 70$ kostet. Da es
    > wahrscheinlich nur in Innenräumen funktioniert ist es perfekt für den
    > Desktop. (Es nutzt unter anderem die Schatten der Hände an der Decke soweit
    > ich weiß)

    In dem Video - obwohl von Oktober - benutzt er aber immer noch einen Prototyp und das eigentliche Gerät liegt kabellos daneben. Das wird wohl nichts mehr mit Weihnachten :/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  3. Hammer GmbH & Co. KG, Eschweiler
  4. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 32,99€
  2. (-40%) 23,99€
  3. 4,65€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Kickstarter: Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten
    Kickstarter
    Gebundener Mars-Atlas zeigt Karten des Roten Planeten

    The Mars-Atlas ist ein interessantes Buch: Es zeigt detaillierte Karten vom Mars statt der Erde. Mehr als 2.000 Standorte sind darauf zu sehen. Auch eine digitale Applikation wird angeboten, auf der Hobbyforscher ein 3D-Modell des Mars erkunden können - ähnlich wie bei Google Mars.

  2. 5G: Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland
    5G
    Österreich sieht sich beim Mobilfunk klar vor Deutschland

    Das schlechteste Mobilfunknetz in Österreich sei immer noch besser als das beste Netz in Deutschland, hat Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck behauptet. Auch Messungen bestätigen das.

  3. TLS: Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware
    TLS
    Netgear verteilt private Schlüssel in Firmware

    Sicherheitsforscher haben private Schlüssel für TLS-Zertifikate veröffentlicht, die Netgear mit seiner Router-Firmware verteilt. Der Hersteller hatte nur wenige Tage Reaktionszeit. Die Forscher lehnen die Praktiken von Netgear prinzipiell ab, was zur Veröffentlichung geführt hat.


  1. 17:20

  2. 17:07

  3. 16:45

  4. 15:59

  5. 15:21

  6. 13:38

  7. 13:21

  8. 12:30