Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Tuning: Das Smartphone an der…

Und das haben die echt geschafft?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und das haben die echt geschafft?

    Autor: SoniX 30.03.12 - 12:52

    Tjooo... und ich habe mich im letzten Urlaub einfach ins ungeschützte Nachbar WLAN eingeklingt, da das Hoteleigene einerseits gekostet hätte und auch der Empfang schlechter war.

    So what.... IT News für Profis.

  2. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: DooMMasteR 30.03.12 - 13:03

    das hätte aber in diesem Fall wenig gebracht

    denn es war ja nicht das Backend des Hotels das Problem sondern die ungünsige Nutzung und Übenutzung des 2,4GHz Bandes :) da hilft es einem dann auch nicht, wenn man ein freies WLAN findet, denn man kann nicht damit sprechen :)

  3. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: Martin F. 30.03.12 - 14:04

    Vielleicht war ja der Nachbar so schlau und hat einen freien Kanal benutzt.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  4. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:06

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn es war ja nicht das Backend des Hotels das Problem sondern die
    > ungünsige Nutzung und Übenutzung des 2,4GHz Bandes :)

    Laut Artikel waren dort alle APs auf nur einem Kanal, d.h. wenn der Nachbar auf einem anderen ist, dann hätte das sehr wohl sehr viel gebracht.

    /Mecki

  5. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:08

    > "Und das haben die echt geschafft?"

    Wie viele IETF Mitarbeiter braucht man, um eine Glühbirne zu wechseln? ;-)

    /Mecki

  6. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: s1ou 30.03.12 - 14:11

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DooMMasteR schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > denn es war ja nicht das Backend des Hotels das Problem sondern die
    > > ungünsige Nutzung und Übenutzung des 2,4GHz Bandes :)
    >
    > Laut Artikel waren dort alle APs auf nur einem Kanal, d.h. wenn der Nachbar
    > auf einem anderen ist, dann hätte das sehr wohl sehr viel gebracht.


    Nope. Zitat: "...auf denselben Kanälen...." also funkten sie auf allen mgölichen Kanälen, sie haben sich dabei überlappt.

  7. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: /mecki78 30.03.12 - 14:37

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nope. Zitat: "...auf denselben Kanälen...." also funkten sie auf allen
    > mgölichen Kanälen, sie haben sich dabei überlappt.

    Das kann auch bedeuten auf den Kanälen 1, 2, 3, 4, 5, 6, wenn der Nachbar aber auf 11 war, dann wäre alles im Butter gewesen. Nach der neuen Lösung überlappen sich die Kanäle ja nach wie vor, denn es gibt keine 4 überlappungsfreie Kanäle im 2,4 GHz Band.

    /Mecki

  8. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: mambokurt 30.03.12 - 14:47

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s1ou schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nope. Zitat: "...auf denselben Kanälen...." also funkten sie auf allen
    > > mgölichen Kanälen, sie haben sich dabei überlappt.
    >
    > Das kann auch bedeuten auf den Kanälen 1, 2, 3, 4, 5, 6, wenn der Nachbar
    > aber auf 11 war, dann wäre alles im Butter gewesen. Nach der neuen Lösung
    > überlappen sich die Kanäle ja nach wie vor, denn es gibt keine 4
    > überlappungsfreie Kanäle im 2,4 GHz Band.

    Nicht notwendigerweise, dadurch dass die Sendeleistung der APs begrenzt ist, kann man auch 2 APs auf dem selben Kanal laufen lassen, solange sie weit genug voneinander entfernt sind. Also Ost-und Westflügel auf Kanal 6 und das Zentrum auf 1 und 13 zB. Letztendlich muß man ja nur mal mit dem Smartphone rumgehen, und gucken wie weit die APs überhaupt kommen...

  9. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: Floh 10.04.12 - 12:08

    Keinen.
    Dafür haben sie einen Roboter.

    Keinen.
    Die alte sitzt wahrscheinlich zu fest drin.

    Keinen, dies ist ein Hardware-Problem.

  10. Re: Und das haben die echt geschafft?

    Autor: M.P. 11.04.12 - 11:57

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tjooo... und ich habe mich im letzten Urlaub einfach ins ungeschützte
    > Nachbar WLAN eingeklingt, da das Hoteleigene einerseits gekostet hätte und
    > auch der Empfang schlechter war.
    >
    > So what.... IT News für Profis.


    Hmm,
    wie kriegt man auf Industriemessen am besten Informationen aus den Notebooks der dort weilenden Manager? Offene WLAN-Access-Points neben den einschlägigen Hotels und in den Messehallen aufstellen.

    Danach hat man dann ggfs. die Möglichkeit
    - Mitzulauschen
    - Trojaner zu installieren http://www.heise.de/ct/meldung/Hotel-WLAN-manipuliert-alle-abgerufenen-Webseiten-1517525.html
    - Aus den aufgerufenen Seiten Angriffspunkte für Social Engineering / Erpressung zu finden.

    Ich würde mich inzwischen nicht mehr ohne aufwändige Sicherheitsvorkehrungen in ein offenes WLAN einklinken...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Wiesbaden, München oder deutschlandweit (Home-Office)
  3. Bosch Gruppe, Ditzingen
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 17,99€
  2. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 0,97€
  4. (u. a. GRID 2 ab 1$, Dirt Rally ab 4,72€, F1 2017 ab 10,22€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Koaxial: Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich
    Koaxial
    Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich

    Seit dem Kauf von Unitymedia durch Vodafone wird eine Öffnung der Kabelnetze diskutiert. Doch gibt das Koaxial-Netz das überhaupt her? Open Access ist offenbar nicht machbar.

  2. World of Warcraft: Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth
    World of Warcraft
    Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth

    Die neue Erweiterung für World of Warcraft ist online. Erstmals konnten weltweit alle Spieler gleichzeitig loslegen. Die offizielle Liste mit den Bugs enthält mehr "Kein Fehler"-Einträge als tatsächliche Probleme.

  3. TU Graz: Der Roboter als E-Tankwart
    TU Graz
    Der Roboter als E-Tankwart

    Wer sein Elektroauto an einer Ladesäule anschließt, muss es nach dem Laden schnell entfernen. Dieses Problem haben Forscher der TU Graz zum Anlass genommen, um einen Roboter-Tankwart für E-Autos zu bauen, der selbstständig lädt und sogar den Stecker automatisch platzieren kann.


  1. 15:35

  2. 14:45

  3. 14:35

  4. 14:22

  5. 13:46

  6. 13:15

  7. 12:20

  8. 12:00