1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xbox One X im Test: Schöner…

Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

    Autor: HolgerSteffen 09.11.17 - 14:23

    Ich kann die von Golem geschilderten Probleme bei der Synchronisation von zwei Konsolen im LAN nicht nachvollziehen.
    Ich habe Spiele und Apps einer XBOX ONE S zu einer XBOX ONE X einwandfrei migrieren können. Es gab jedoch Auffälligkeiten:

    Ich hatte damit begonnen GoW4 (inkl. 4K Update und Bonus-Content) umzuziehen. Also die "S" als Quelle gewählt, nur dieses eine Spiel markiert und den Kopiervorgang von den knapp 95GB gestartet. Nach etwa einer Minute hatte sich die Geschwindigkeit auf ziemlich genau 240MBit/s eingependelt. Was mich verwunderte, weil ich beim Kopieren im LAN (insbesondere bei Imageerstellung, Backups, oder Transfers von per LinkAggregation verbundenen APs (Linksys Lapac2600) erheblich schnellere Transferraten erziele, meist knapp unter dem erzielbaren, theoretischen Maximum).
    Der Kopiervorgang lief jedenfalls einwandfrei ab (mit ziemlich konstanten ~240MBit/s).
    Da mir dies erheblich zuwenig vorkam, habe ich beide Konsolen vom (ziemlich betagten) HP v1910-24G Switch direkt auf den Router umgesteckt, einem Linksys Nighthawk X10. Habe dann Forza 7 (mit 4K enhancement package) markiert und den Kopiervorgang von 115GB gestartet. Hier das gleiche Ergebnis: Etwa ~240MBit/s. Erwartet hatte ich mehr.

    Im Anschluss habe ich dann noch die "S" wieder zurück auf den HP Switch umgezogen und die "X" auf dem Router belassen, genau gleiches Ergebnis beim Kopieren von Fifa18. Wo der limitierende Faktor ist konnte ich nicht herausfinden, ist ja im Grund auch nicht wichtig, ist mir nur aufgefallen.

    Forza sieht jedenfalls fantastisch aus und GoW4 mit 4K Texturen, HDR und Dolby Atmos macht richtig was her. Bei GoW4 ist der Vorher(S)/Nachher(X) Unterschied enorm. Die "S" wurde ausgemustert und dient jetzt noch als UltraHD-Bluray Zuspieler im Hobbyraum. Werde heute Abend testen ob Microsoft die Bluray-App tatsächlich versaut hat, werde das mit "Lucy" ausprobieren. Wäre sehr schade, da auf der "S" alles zu meiner vollsten Zufriedenheit funktionierte. TV ist übrigens ein Sony KD75-ZD9, welcher mit "S" als auch "X" perfekt harmoniert.

  2. Re: Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

    Autor: Allandor 09.11.17 - 14:59

    Das dürfte die Schreibgeschwindigkeit der Magnetplatte sein die hier limitiert. Gab bei mir auch kurze Boosts bis hoch zu 600 Mbit/s aber im mittel lag es bei ~270Mbit/s. Sobald man ein spiel gestartet hat (auch wenn man im Menü ist) wird es auf etwa 30Mbit/s gedrosselt.
    Kann natürlich auch an der Lesegeschwindigkeit der HDD in der xb1s gelegen haben. Aber das die Schreibgeschwindigkeit limitiert halte ich für eher wahrscheinlich.

  3. Re: Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

    Autor: ArcherV 09.11.17 - 15:06

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das dürfte die Schreibgeschwindigkeit der Magnetplatte sein die hier
    > limitiert. Gab bei mir auch kurze Boosts bis hoch zu 600 Mbit/s aber im
    > mittel lag es bei ~270Mbit/s. Sobald man ein spiel gestartet hat (auch wenn
    > man im Menü ist) wird es auf etwa 30Mbit/s gedrosselt.
    > Kann natürlich auch an der Lesegeschwindigkeit der HDD in der xb1s gelegen
    > haben. Aber das die Schreibgeschwindigkeit limitiert halte ich für eher
    > wahrscheinlich.


    Warum sollte die HDD nur ~30 MB/s können ?

  4. Re: Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

    Autor: Allandor 09.11.17 - 17:13

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allandor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das dürfte die Schreibgeschwindigkeit der Magnetplatte sein die hier
    > > limitiert. Gab bei mir auch kurze Boosts bis hoch zu 600 Mbit/s aber im
    > > mittel lag es bei ~270Mbit/s. Sobald man ein spiel gestartet hat (auch
    > wenn
    > > man im Menü ist) wird es auf etwa 30Mbit/s gedrosselt.
    > > Kann natürlich auch an der Lesegeschwindigkeit der HDD in der xb1s
    > gelegen
    > > haben. Aber das die Schreibgeschwindigkeit limitiert halte ich für eher
    > > wahrscheinlich.
    >
    > Warum sollte die HDD nur ~30 MB/s können ?
    Das ist bei Notebook HDDs ziemlich normal. Die Lesegeschwindigkeit ist wichtiger.
    Besonders 2,5" HDD haben meist nur relativ schlechte schreibwerte, die auch meist nicht so wichtig sind. Alles was HDDs sonst so schaffen ist meist nur ein kurzzeitiger Boost durch den Cache.

    Ist natürlich nictht auszuschließen das der Netzwerktreiber ebenfalls ein Problem hat. Konnte ich am Computer meiner Frau vor kurzem beobachten. Der kam nie über 50 Mbit/s (real), trotz Gigabit Anbindung. Ein Treiber Später ging es auch mal schnell. Dann limitierte nur noch die Festplatte.

  5. Re: Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

    Autor: ArcherV 09.11.17 - 17:42

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist bei Notebook HDDs ziemlich normal. Die Lesegeschwindigkeit ist
    > wichtiger.
    > Besonders 2,5" HDD haben meist nur relativ schlechte schreibwerte, die auch
    > meist nicht so wichtig sind. Alles was HDDs sonst so schaffen ist meist nur
    > ein kurzzeitiger Boost durch den Cache.
    >
    > Ist natürlich nictht auszuschließen das der Netzwerktreiber ebenfalls ein
    > Problem hat. Konnte ich am Computer meiner Frau vor kurzem beobachten. Der
    > kam nie über 50 Mbit/s (real), trotz Gigabit Anbindung. Ein Treiber Später
    > ging es auch mal schnell. Dann limitierte nur noch die Festplatte.


    sämtliche Notebook-Platten in 2,5" welche ich bis jetzt in der Hand hatte haben mind. 60 bis 90 mb/s geschafft...

  6. Re: Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

    Autor: Allandor 10.11.17 - 08:48

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sämtliche Notebook-Platten in 2,5" welche ich bis jetzt in der Hand hatte
    > haben mind. 60 bis 90 mb/s geschafft...

    dann waren es aber entweder SSDs oder ein kurzer Peak wenn der Cache noch greift. Dieser ist in der Regel aber nach kurzer zeit überfordert und die schreibleistung bricht ein. Wie gesagt, die lese-Leistung sollte deutlich höher sein. Aber kann natürlich auch einfach am Treiber der xb1x oder xb1s liegen das hier etwas limitiert. Bislang merke ich wenn ich einen 2.5" HDD anschließe auch selten einen Unterschied ob die per USB2 oder USB3 angeschlossen wird. Bei USB2 ist man zwar konstant bei etwa 20MB/s (USb2 max) aber bei USB 3 geht die Geschwindigkeit grad mal um wenige MB nach oben. Bei 3,5" Platten sieht das ganze deutlich besser aus, aber bei 2,5" sind das bisher meine Erfahrungen. Dauerhafte 60-90MB/s beim schreiben hält eigentlich keine 2,5" Platte (pure magnetplatte) durch.

  7. Re: Synchronisation zwischen den Konsolen und erster Erfahrungsbericht

    Autor: ArcherV 10.11.17 - 09:53

    Allandor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcherV schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sämtliche Notebook-Platten in 2,5" welche ich bis jetzt in der Hand
    > hatte
    > > haben mind. 60 bis 90 mb/s geschafft...
    >
    > dann waren es aber entweder SSDs oder ein kurzer Peak wenn der Cache noch
    > greift. Dieser ist in der Regel aber nach kurzer zeit überfordert und die
    > schreibleistung bricht ein. Wie gesagt, die lese-Leistung sollte deutlich
    > höher sein. Aber kann natürlich auch einfach am Treiber der xb1x oder xb1s
    > liegen das hier etwas limitiert. Bislang merke ich wenn ich einen 2.5" HDD
    > anschließe auch selten einen Unterschied ob die per USB2 oder USB3
    > angeschlossen wird. Bei USB2 ist man zwar konstant bei etwa 20MB/s (USb2
    > max) aber bei USB 3 geht die Geschwindigkeit grad mal um wenige MB nach
    > oben. Bei 3,5" Platten sieht das ganze deutlich besser aus, aber bei 2,5"
    > sind das bisher meine Erfahrungen. Dauerhafte 60-90MB/s beim schreiben hält
    > eigentlich keine 2,5" Platte (pure magnetplatte) durch.

    Ich denke ich kann schon noch eine HDD von einer SSD unterscheiden ;)
    Und wenn ich mir die 2,5" aus dem Datacenter..ok anderes Thema, da 10k und 15k RPM.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d)
    Uniplast Knauer GmbH & Co. KG, Dettingen
  2. DevOps Engineer (m/w/d)
    iS Software GmbH, Regensburg
  3. Anwendungs- und Systemadministrator_in
    Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Berlin
  4. Technischer Systemadministrator CAD/GIS (d/m/w)
    Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de