Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi 3100 und 5110P: Intels…

rendern

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rendern

    Autor: petergriffin 13.11.12 - 01:58

    lohnt es sich mit so einem teil physikalische renderer laufen zu lassen (openCL) oder sind da übliche potente Grafikkarten besser geeignet?

  2. Re: rendern

    Autor: gorsch 13.11.12 - 02:26

    Intel wirbt ja nichtmal mit Single-Precision Performance, daher gehe ich mal davon aus, dass diese nicht berauschend ggü. Grafikkarten ist - für's rendern ist aber nur SP relevant.
    SP ist außerdem auf Consumer-Grafikkarten genauso schnell wie auf den teuren Pro Karten.
    Aber um da brauchbare Aussagen zu treffen muss man natürlich Benchmarks abwarten.
    Interessanter wäre es da zu sehen, inwiefern sich existierende CPU Renderer halbwegs unaufwendig auf diese Plattform portieren lassen.

  3. Re: rendern

    Autor: QDOS 13.11.12 - 09:11

    Das würde ich so nicht unterschreiben, gibt schon öfters Gründe um DP zu verwenden...

  4. Re: rendern

    Autor: Mandrake0 13.11.12 - 10:19

    JEIN rendern ist möglich aber das problem liegt eher an den speicherplatz. die grafikkarte hat zuwenig davon wenn es um final renderings handelt. darum wird in der film industrie noch keine filme mit GPU beschleunigung gerendert. wir haben selbst hier bei uns GPU renderer und abstürze sind normal!!! und dass bedeutet sie sind noch nicht 100% produktiv einsetzbar. wenn diese karte aber in einklang mit der bestehender x86 architektur arbeiten kann ohne speicherprobleme dann ist sie bestimmt sehr interessant für die produktion.

  5. Re: rendern

    Autor: gorsch 13.11.12 - 13:23

    Welche Anwendung rendert denn mit DP? Gründe gibt es immer, DP zu bevorzugen. Ob die so schwerwiegend sind, dass man es dann auch macht, steht auf einem anderen Blatt.

  6. Re: rendern

    Autor: petergriffin 15.11.12 - 16:11

    darf ich fragen welche software ihr benutzt? Ich bin am überlegen ein bisschen Kohle zu investieren um endlich auch Animationen vernünftig rendern zu können, GPU rendering wäre da eine günstige Ergänzung zu den extrem teuren Prozessoren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bundeskartellamt, Bonn
  2. bintec elmeg GmbH, Nürnberg
  3. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  4. Thalia Bücher GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-85%) 5,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test: Schöne Enttäuschung!
Macbook Pro 13 mit Touch Bar im Test
Schöne Enttäuschung!
  1. Schwankende Laufzeiten Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro
  2. Consumer Reports Safari-Bug verursachte schwankende Macbook-Pro-Laufzeiten
  3. Notebook Apple will Akkuprobleme beim Macbook Pro nochmal untersuchen

Bundestagswahl 2017: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
Bundestagswahl 2017
Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Verfassungsbeschwerde Journalisten klagen gegen Datenhehlerei-Paragrafen
  3. Bundestagswahlkampf 2017 Die große Angst vor dem Internet

  1. Angebliche Backdoor: Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian
    Angebliche Backdoor
    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

    Die Diskussion um die angebliche Backdoor in Whatsapp reißt nicht ab. Bekannte Sicherheitsforscher wie Bruce Schneier kritisieren die Berichterstattung des Guardian als unverantwortlich - und vergleichen die Autoren mit Impfgegnern.

  2. Hyperloop: Nur der Beste kommt in die Röhre
    Hyperloop
    Nur der Beste kommt in die Röhre

    Stilvoll durch die Röhre: Das kanadische Unternehmen Transpod entwickelt an Elon Musks Transportsystem. Es ist der dritte Hyperloop - aber nur ein System wird sich am Ende durchsetzen können, sagt Transpod-Gründer Sebastien Gendron.

  3. HPE: Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele
    HPE
    Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele

    Chronischer Fachkräftemangel und falsche Prioritäten eröffnen Angriffen auf IT-Infrastrukturen weltweit Möglichkeiten. Das hat HPE im IT-Sicherheitsbericht 2017 herausgefunden. Dabei habe sich der Durchschnitt bereits verbessert.


  1. 12:45

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:34

  5. 11:19

  6. 11:03

  7. 10:41

  8. 10:26