1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi: Die-Shot zeigt Details…

Nutzlos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzlos?

    Autor: Inkognitos 17.11.15 - 11:59

    Ich frage mich, wer überhaupt so etwas mit Hirn kauft, habe selbst als in Amerika die Teile auf in einer Promotion erhältlich waren gekauft, sprich 250$ die Variante mit 48 Kerne und dann braucht man noch Intel Parallel Studio. Dies kostet gleich viel wie ein bis zwei Xeon Phi zum Vollpreis.

    Die meisten nutzen die Xeons nur zum Lernen und Testen, aber Cuda ist leichter und GPGPU ist um einiges effektiver als mit solchen Monster CPUs zu arbeiten. Auch AMD hat mit den FirePro 9000er, um einiges besseres zu bieten, dafür die schlechtere Software als die Tesla´s mit Cuda.

    Die Grafikkarte ist als Beschleuniger einfach viel schneller und sparsamer, da jetzt auch noch Maxwell bei den neuen Tesla´s zum Einsatz kommen, sollte die Effizienz nochmals zunehmen, dann sieht eigentlich ein Xeon Phi kein Land mehr, da mein Xeon Phi schon mit +200 Watt eigentlich schon für ein Beschleuniger sehr hoch ist. Die Raumkühlung wird somit dann auch teuer was Supercomputer-Abnehmer nicht wohlen.

  2. Re: Nutzlos?

    Autor: Quantumsuicide 17.11.15 - 13:31

    allererst bezweifle ich dass du einen Phi um 250$ iwo gekauft hast, aber im Internet lässt sich ja viel Mist postulieren

    und dir ist bewusst dass es Berechnungen gibt, die man nicht bis ins Extreme parallelisieren kann und für die man 48Bit-Register für die Genauigkeit bei Floats benötigt?
    erklär mal wie man das bei GPUs macht

    btw. eine Shadereinheit einer GPU (das sind eigentlichen Einheiten die diese irrwitzigen Zahlen ergeben) ist von der Arbeitsleistung mitnichten zu vergleichen mit einem Kern einer CPU

  3. Re: Nutzlos?

    Autor: othe 17.11.15 - 18:45

    Die gab es tatsächlich so preiswert zu erwerben, war eine Aktion von Intel um die alten Lagerbestände loszuwerden und mehr Leute zu animieren für die Teile zu entwickeln.

    http://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=MTgzNjY

    Ansonsten hast du natürlich recht, es gibt viele Anwendungsmöglichkeiten für die Teile da sie echt x86 Kerne haben. Anders als eine GPU... allerdings halt eher im HPC Bereich.

  4. Re: Nutzlos?

    Autor: Mandrake0 17.11.15 - 23:24

    die erste generation wie du sie hast bringen keinen vorteil gegen andere beschleuniger karten. aber die neuen phi können sogar ein vollwertiges windows server verwenden was bedeutet das x64 code dass für multiprozessoren optimiert wurde auch auf den neuen phi lauffähig ist.

    http://www.nextplatform.com/2015/03/25/more-knights-landing-xeon-phi-secrets-unveiled/

  5. Re: Nutzlos?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 18.11.15 - 05:55

    Inkognitos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich, wer überhaupt so etwas mit Hirn kauft, habe selbst als in
    > Amerika die Teile auf in einer Promotion erhältlich waren gekauft, sprich
    > 250$ die Variante mit 48 Kerne und dann braucht man noch Intel Parallel
    > Studio. Dies kostet gleich viel wie ein bis zwei Xeon Phi zum Vollpreis.

    Der neue Phi wird ein vollwertiger x86 Prozessor. Man kann ihn sogar in der Sockelvariante als Primär-Prozessor nehmen. Das heißt, Code muss nicht mehr speziell dafür kompiliert werden.

    Achso noch was: Wer kauft so etwas? Jemand der Double-Precision braucht. Da machen TitanX und die neue Tesla beide gleichsam schlapp.

    Man braucht Intel-Parallel-Studio nicht. Aber die MKL und der Intel-Compiler sind durchaus eine lohnenswerte Investition. Das Studio braucht man nicht wirklich. Ich nutze die MKL via JNI-Binding in IntelliJ.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  6. Re: Nutzlos?

    Autor: pythoneer 18.11.15 - 10:28

    Was ist ein vollwertiger windows server?

  7. Re: Nutzlos?

    Autor: pythoneer 18.11.15 - 10:29

    Was ist ein vollwertiger x86 Prozessor?

  8. Re: Nutzlos?

    Autor: Mandrake0 18.11.15 - 11:04

    es bedeutet eher dass windows server keine anpassungen benötigt um auf dem xeon phi laufen zu lassen. also wenn ein entwickler seine software für multiprozessoren optimiert hat wird sie nahezu sicher auch auf dem xeon phi lauffähig sein was bedeutet der aufwand beim entwickler wird massiv reduziert. ersparnis von cuda oder opencl optimierungen es wird aber noch viel den intel tbb verwendet für den c++ code.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  4. ITEOS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)
  2. (aktuell u. a. Death Stranding PS4 für 39,99€ und PS4-Controller verschiedene Farben für 42...
  3. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  4. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03