Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon Phi: Knights Landing bietet 3…

Voll zufrieden mit Xeon Phi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Voll zufrieden mit Xeon Phi

    Autor: elgooG 24.06.14 - 11:03

    Ich habe zwar noch ein "altes" Modell des Xeon Phi in meiner Workstation stecken, aber ich bin sehr zufrieden mit dessen Leistung. Der größte Vorteil gegenüber Nvidia dürfte vor allem das umfangreiche SDK sein, dass die Programmierung erheblich unterstützt.

    Allerdings wäre es toll, wenn Intel für Hobby-Tüftler eine günstigere Variante anbieten würde. Klar der Markt dürft sehr klein sein, aber wenn das Ding dann zum Beispiel zu Wolfram Mathematica kompatibel wäre, wäre das schon ein nettes Spielzeug.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Voll zufrieden mit Xeon Phi

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 24.06.14 - 12:41

    Darf man fragen wo du dein Phi-Board erstanden hast?

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  3. Re: Voll zufrieden mit Xeon Phi

    Autor: elgooG 24.06.14 - 13:23

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf man fragen wo du dein Phi-Board erstanden hast?

    In meinem Fall hat mir mein Unternehmen eines zur Verfügung gestellt, da ich es beruflich benötige und freundlicherweise ein weiteres für private Zwecke / Weiterbildung.

    Davon abgesehen bekommst du die Geräte beim Händler deines Vertrauens. Du findest die Xeon Phi Karten sogar in Preisvergleichsportalen wie Geizhals: http://geizhals.at/eu/?cat=gra16_512&asd=on&asuch=xeon+phi&sort=p
    Viele weitere Händler haben die Geräte nicht im Katalog, können sie aber dennoch über ihren Großhändler besorgen. Allerdings weiß ich nicht mehr ob da bereits die notwendige Software enthalten war. Es gibt aber auch Entwicklertools jenseits von Intels Toolchain. Der Coprozessor kommt zB auch mit dem freien OpenMP 4.0 klar. Ich bin mir sicher, dass es da viele Wege gibt ohne sich in weitere Unkosten zu stürzen.

    #Update
    Das dürfte dich interessieren: https://software.intel.com/en-us/articles/openmp-40-for-simd-and-affinity-features-with-intel-xeon-processors-and-intel-xeon-phi

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.14 13:32 durch elgooG.

  4. Re: Voll zufrieden mit Xeon Phi

    Autor: QDOS 24.06.14 - 14:05

    Man sollte noch anmerken, dass man eine PHI nicht einfach so in einen PCIe-Slot stecken kann!!
    Die PHI verwendet anscheinend Features, welche klassische Hardware (zb 0815-GPUs) nicht benötigt und daher oftmals bei Motherboards nicht implementiert wird. Auf solchen Boards verweigert die PHI dann das starten…



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.14 14:05 durch QDOS.

  5. Re: Voll zufrieden mit Xeon Phi

    Autor: elgooG 25.06.14 - 12:15

    Bist du dir da sicher? Ich hatte das Problem bei mir bisher nicht. In der Arbeit habe ich eine HP Workstation Z8, aber privat nur so ein popeliges MSI Gamerboard. Beide Phi-Karten funktionieren bei beiden Rechnern.

    Aber dafür gibt es ja Kompatibilitätslisten. Xeon-Boards dürften erst recht kein Problem darstellen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  6. Re: Voll zufrieden mit Xeon Phi

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 26.06.14 - 12:20

    elgooG schrieb:
    > #Update
    > Das dürfte dich interessieren: software.intel.com

    Danke für die Links. Aber der Preis bei Geizhals hat mich schlucken lassen. Zum Spielen ist mir das zu teuer. Ich dachte es gibt eine günstige Quelle für Phis... Schade, vielleicht kann ich ja meinen Chef irgendwie überzeugen, dass er das Ding für mich anschafft... Mal sehen...

    Anyway, danke! ~T3L

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. BG-Phoenics GmbH, München
  3. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  4. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49