Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › XPC Nano: Shuttle bringt zwei…

Cyanogenmod / LineageOS

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: ratzeputz113 25.04.17 - 12:06

    Ich frage mich gerade, ob es wohl möglich ist, auf solch Geräten auch o.g. Androidversionen zum Laufen zu bekommen. Dann wären die Geräte echt nicht schlecht.

    Weiß dazu zufällig jemand etwas?

  2. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: Tylon 25.04.17 - 13:48

    Dafür taugt doch jede andere Android-Box auch.
    Charme hat die Software und POE Geschichte. Für DS in günstig klingt das wunderbar.

  3. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: ratzeputz113 25.04.17 - 13:49

    Ich kenne nur sonst eben keine Kiste in der Preiskategorie, die PoE kann.

  4. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: Arsenal 25.04.17 - 13:55

    Soweit ich das bisher mitbekommen habe ist Rockchip ebenfalls einer der Hersteller die nichts veröffentlichen und Projekte ein Cyanogenmod für ein Rockchip-basiertes Gerät zu bauen wurden alle wieder abgebrochen.

    Zumindest war das bei den Rockchips so, die für mich relevant waren.

  5. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: carp 25.04.17 - 14:48

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Charme hat die Software (...)

    Die Software ist IMHO arg rudimentär. Drei 16:9 Vertikal-Layout-Templates, drei 16:9 Horizontal-Layout-Templates, zwei 4:3 Horizontal-Layout-Templates mit bis zu drei Bereichen, deren Größe und Position man nicht ändern kann; lediglich die Inhalte (scrollender Text, Website, Bild) können bearbeitet werden. Eigene Layout-Templates kann man offenbar nicht hinzufügen.

  6. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: chewbacca0815 25.04.17 - 16:21

    carp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tylon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Charme hat die Software (...)
    >
    > Die Software ist IMHO arg rudimentär. Drei 16:9 Vertikal-Layout-Templates,
    > drei 16:9 Horizontal-Layout-Templates, zwei 4:3 Horizontal-Layout-Templates
    > mit bis zu drei Bereichen, deren Größe und Position man nicht ändern kann;
    > lediglich die Inhalte (scrollender Text, Website, Bild) können bearbeitet
    > werden. Eigene Layout-Templates kann man offenbar nicht hinzufügen.

    Was braucht man denn sonst noch? Für DS reicht das doch allemal.

  7. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: ratzeputz113 25.04.17 - 16:23

    Also, ohne die Layouts zu kennen: Wenn ich man Größe und Position der Spalten nicht ändern kann, kann ich mir vorstellen, dass das mit so manchem CD (corporate design) nicht ganz konform geht.

  8. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: carp 25.04.17 - 17:31

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was braucht man denn sonst noch? Für DS reicht das doch allemal.

    Ich fänd's schon praktisch, wenn ich die Größe der Bereiche anpassen könnte. Oder zumindest die Maße erführe. Ein paar Wahlmöglichkeiten bei der Schriftart des Lauftextes wären ebenfalls wünschenswert. Der Farbwähler ist IMHO lächerlich winzig; für ein wenig CI wäre es hilfreich, wenn man die RGB-Werte direkt eingeben könnte.

    Man kann sich "DS Creator 2.0" kostenlos auf ein Android-Smartphone herunterladen und auch ohne einen Shuttle-Minirechner testen; evtl. wird mein Eindruck dann klarer.

  9. Re: Cyanogenmod / LineageOS

    Autor: chewbacca0815 25.04.17 - 17:32

    ratzeputz113 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also, ohne die Layouts zu kennen: Wenn ich man Größe und Position der
    > Spalten nicht ändern kann, kann ich mir vorstellen, dass das mit so manchem
    > CD (corporate design) nicht ganz konform geht.

    OK, guter Einwand. Wenn ich mir allerdings ansehe, wie häufig sich unser CD ändert, haben deren Layouts wohl den längeren Atem ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

  1. Grafikkarten: Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
    Grafikkarten
    Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets

    Ein Standard namens Virtual Link nutzt USB-C und ist für künftige VR-Headsets gedacht. Virtual Link schafft 4K pro Auge bei 120 Hz, zuerst dürfte er bei Nvidias Turing-Grafikkarten verbaut sein. Das Konsortium hinter Virtual Link besteht bisher aus fünf sehr großen Partnern.

  2. IETF: "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media
    IETF
    "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media

    In einem offensichtlich nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag der IETF entschuldigen sich die "Ältesten des Internets" für die Unannehmlichkeiten heutiger sozialer Netzwerke. Als Hilfe schlagen sie Memes, Blocklisten und Whisky vor.

  3. App für öffentlichen Nahverkehr: Öffi ist Open Source geworden
    App für öffentlichen Nahverkehr
    Öffi ist Open Source geworden

    Von der beliebten ÖPNV-App Öffi gibt es eine Open-Source-Version, die in Kürze über F-Droid direkt angeboten wird. Derweil geht der Streit zwischen dem Öffi-Entwickler und Google weiter. Bald sollte Öffi aber auch wieder im Play Store bereitstehen.


  1. 15:00

  2. 14:58

  3. 14:48

  4. 14:26

  5. 12:33

  6. 12:06

  7. 11:53

  8. 11:47