1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zone Wireless: Logitech stellt…

200+ teuro fürn office headset

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 200+ teuro fürn office headset

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.19 - 17:10

    ... geht auch nur wenns abschreibungsfähig ist/ die allgemeinheit gegenfinanziert ...

  2. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: dantist 08.04.19 - 17:21

    Im Vergleich zu nem guten Jabra ist das doch ein Schnäppchen ;)

  3. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: msdong71 08.04.19 - 18:13

    Also ein halbweg gutes kabelloses gibts auch erst ab 120¤ das Jabra. Die besseren auch erst ab 180 und bei Plantronics findet man auch nix gutes Kabelloses unter ~200 ¤

    Fürs normale telefonieren / skypen reicht mir echt mein Blackwire 320 für 40¤. Das hat zwar Kabel, sitzt aber gut. Aber ich sitz ja auch nicht im Großraum.

  4. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: quineloe 08.04.19 - 19:31

    Wir kaufen von Plantronics ca 8 verschiedene Headsets, je nachdem was der User möchte. Geht bis zu Voyager 8200 UC hoch, welches noch ein Stück teurer ist als dieses Logitech, und vermutlich schlechtere ANC hat.

    Abschreibungsfähig ist alles, auch ein 30¤ billigscheiß von Jabra, und finanziert werden wir von Mandanten, nicht von Steuergeldern.

  5. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: Anonymer Nutzer 08.04.19 - 20:38

    die abschreibung ermöglicht es seine geschäftsausgaben für material zu ungunsten der steuerzahler die nichts für/gegen z.b. kindergärten abschreiben dürfen zu benutzen.

    jedem der nicht das best güstigste dagegen verwendet unterstelle ich unnötige luxusausgaben zu ungunsten der allgemeinheit.

    im allgemeinen halte ich abschreibung für verzerrend und allgemein für nicht nötig, sie sind falsch durch und durch, und wurden nie basisdemokratisch legitimiert.

  6. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: quineloe 08.04.19 - 20:45

    Also wir geben unseren Kindergarten bei der Steuererklärung ab.

    Ich weiß aber nicht, ob wir dafür Geld bekommen. Den Abschlussbrief vom Finanzamt versteht doch keine Sau, oder?

  7. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: David64Bit 08.04.19 - 21:27

    So ein Quatsch.

    Wir hab gerade 35 Jabra Evolve 75 für jeweils knapp 280 Euro bestellt. Da wird auch nix abgeschrieben oder sonst was und die Allgemeinheit Finanziert da gar nix. Die Dinger werden täglich benutzt, werden auch mal unsanft auf den Tisch fallen gelassen, die ANC muss ordentlich funktionieren, die Bluetoothverbindung muss Stabil sein und die Treiber müssen sich mit diversen Admintools vertragen.

    Die Dinger haben ihre Daseinsberechtigung, auch wenn das Otto-Normal User wie du nie verstehen werden. Also könnte man sich so ein Kommentar auch einfach sparen.

  8. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: M.P. 08.04.19 - 21:44

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die abschreibung ermöglicht es seine geschäftsausgaben für material zu
    > ungunsten der steuerzahler die nichts für/gegen z.b. kindergärten
    > abschreiben dürfen zu benutzen.
    >
    > jedem der nicht das best güstigste dagegen verwendet unterstelle ich
    > unnötige luxusausgaben zu ungunsten der allgemeinheit.
    >
    > im allgemeinen halte ich abschreibung für verzerrend und allgemein für
    > nicht nötig, sie sind falsch durch und durch, und wurden nie
    > basisdemokratisch legitimiert.

    Womöglich soll also der Lebensmittelhändler auf jeden verkauften Joghurtbecher volle 35 % Steuern bezahlen, weil das Ansetzen des Einkaufspreises eines Joghurtbechers als Betriebsausgaben auch nicht basisdemokratisch legitimiert ist ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.19 22:23 durch sfe (Golem.de).

  9. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: M.P. 08.04.19 - 22:10

    Ich denke schon, dass die 35 x 280 ¤ (netto?) dem Finanzamt als Betriebsausgaben präsentiert werden, die über einige Jahre abgeschrieben werden ...

    Wieso auch nicht?

  10. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: quineloe 09.04.19 - 09:07

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke schon, dass die 35 x 280 ¤ (netto?) dem Finanzamt als
    > Betriebsausgaben präsentiert werden, die über einige Jahre abgeschrieben
    > werden ...
    >
    > Wieso auch nicht?

    Natürlich werden sie das, David sitzt halt nicht in der Buchhaltung und hatte in der Schule nie Rechnungswesen oder BWL. Eine Firma, die 10 tsd Euro abschreibungsfähige Anschaffungen nicht abschreibt dürfte eher Ärger mit dem FA bekommen weil sie meilenweit von Best Practices entfernt sind und da vermutlich noch ganz andere Sachen falsch laufen.

    Und jetzt wo die GWG auf 800¤ hochgesetzt wurden kann man damit sogar richtig große Monitore kaufen und sofort im ersten Jahr komplett abschreiben.

    David, bilde dich mal hier für ein paar Grundlagen, danke

    https://www.steuertipps.de/lexikon/g/geringwertige-wirtschaftsgueter

    Das einzige, was da noch fehlt ist die Erklärung, dass Abschreibungen Aufwendungen sind, (Deswegen AfA, Aufwendungen für Abschreibungen). Aufwendungen gehen in die Gewinn und Verlustrechnung als Soll ein, die Einnahmen als Ertrag in die Habenseite. Dadurch senken Abschreibungen das Unternehmensergebnis (Gewinn oder Verlust).

    Und genau an der Stelle finanziert die Allgemeinheit eben Luxusausgaben. Was eine Firma an Luxus kaufen darf und dann abschreiben darf ist regelmäßig in der Diskussion, z.B. Hubschrauber um den Middelhoff durch die Gegend zu fliegen und ähnliche Späße.

    Wobei ich nicht sagen möchte, dass ordentliche Hardware für die Angestellten Luxus ist (und das sieht auch kein FA so, wir schreiben unsere Dell U3417W auch einfach ab)

  11. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: M.P. 09.04.19 - 09:18

    Und wenn man Aufwendungen als Unternehmer nicht mehr als "Soll" in seine Erklärung gegenüber dem FA angeben darf, werden wohl wieder mehr Arbeitnehmer ihre privaten Werkzeuge mitbringen müssen.

    Daneben bevorteilt das Unternehmen, die mit wenig zählbarem Aufwand Gewinne machen, z. B. in der Finanzbranche.

    Damit die Staatsquote nicht zuerst ins Unermessliche steigt, um nachher abzustürzen, weil niemand mehr Aufwendungen tätigt, um etwas zu produzieren, müssten die Steuern drastisch gesenkt werden ... würde auch Hedgefonds und Immobilienhaie freuen ...

  12. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: MarkuusM 09.04.19 - 10:30

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... geht auch nur wenns abschreibungsfähig ist/ die allgemeinheit
    > gegenfinanziert ...


    Es geht hier um Großraumbüro und Mitarbeiter die ihr Geld 8 Stunden am Tag mit Telefonieren verdienen, nicht um schnöde Office Headsets. Wer seine berufliche Hauptarbeit am Telefon verbraucht, benötigt ein gutes Headset und der Preis ist für die Zielgruppe sogar eher niedrig. Dabei passt auch 2.4GHz und Bluetooth als Anbindung, das sind halt nur Mid-Range Headsets. Professionelle secureDECT Headsets für den Profitelefonierer liegen typischerweise eher näher an 500 Euro.

  13. Re: 200+ teuro fürn office headset

    Autor: OutOfCoffee 14.05.20 - 21:54

    Das ANC bei diesen überteuerten OnEar Office Headsets ist eher als Spielzeug und Werbegimmik zu bezeichnen als als ANC. Der einzige Unterschied zu billig Headsets ist, das die Mics zumindest halbwegs etwas taugen und die Umweltgeräusche für den Gesprächspartner minimieren. Für alles andere ist das überteuerter Schrott.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TOMRA Sorting GmbH, Mülheim-Kärlich
  2. WINGAS GmbH, Kassel
  3. über InterSearch Personalberatung GmbH & Co. KG, Raum Köln, Lüdenscheid, Siegen
  4. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de