1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zotac Steam Machine im Test…
  6. Thema

Das wir eh ein Flop

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: manudrescher 19.11.15 - 16:40

    ghost92 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manudrescher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > >
    > > Die Zielgruppe möchte aber ALLE aktuelle Titel spielen...und nicht
    > > Bioschock von 2012 oder Half-Life von 2004.
    > >
    > >Diese Zielgruppe wird dann zur Playstation oder X-Box greifen.
    >
    > Genau das ist bisher das Problem. Aber jetzt steht die Plattform. Ob die
    >Publisher folgen wird sich zeigen.

    Und hier sehe ich den Schwerpunkt des "Problems".

    Denn die Publisher-Frage hätte schon lange geklärt sein müssen bzw. ist es ja.

    Kein Hersteller entwickelt eine Konsole und kümmert sich erst bei Marktstart um die Titel. Und die "großen" Player der Spieleindustrie und regelmäßiger "Blockbuster"-Lieferant entwickeln nicht dafür.

    Mir hilft doch mMn die SteamMachine + SteamOS im Hier und Heute genau gar nichts, wenn irgendwann vielleicht und hätte, könnte, sollte aktuelle Spiele erscheinen werden...die müssten doch schon da sein ;-)

    Und damit stelle ich mir de Fakto eine 1.100¤ Kiste ins Wohnzimmer, die im Grundsatz außer ein paar "leicht angestaubten" ehemaligen Top-Titeln und Uralt-Klassikern nichts an Spielen bietet, die den Kauf von so einer "Zocker-Konsole" rechtfertigen.

    Ich hätte kein Problem damit, nochmal Half-Life 2 auf einem großen Fernseher im Wohnzimmer zu spielen...aber der Gesamtmarkt wohl eher weniger^^

    Und diese "Minder-Auswahl" wird nochmals gemindert, weil selbst ein "Wunder-Gamepad" trotzdem bei gewissen Spielen Nachteile bietet (das habe ich natürlich auch unter Windows)

    Ich behaupte Counter Strike:Global Offensive im Multiplayer mit dem Gamepad ist wie Fallout 4 mit dem Lenkrad spielen...der Nachteil ist da.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.15 16:40 durch manudrescher.

  2. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: violator 19.11.15 - 16:41

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachteil Konsole: out-of-date Hardware / schlechte performance gegenüber
    > PC.
    > Steam Machine erreicht hier genau das Gegenteil, sehr potenten Hardware,
    > bzw. skalierbare Hardware.

    Es ist aber eben kein Nachteil, wenn man dank Optimierung auf "veralteter" Hardware die gleichen Ergebnisse hinbekommt wie am PC mit viel teurerer Hardware. Die Konsolen brauchen ja gar nicht erst so potente Hardware wie ein PC und das ist ihr großer Vorteil.

    Stell mir doch mal nen PC für 300¤ zusammen, der in ein kleines Gehäuse passt und dieselbe Grafikqualität in der Geschwindigkeit hinbekommt wie ne PS4/XB1. Und das dauerhaft, also auch bei Spielen, die in 3 Jahren rauskommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.15 16:45 durch violator.

  3. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Little_Green_Bot 19.11.15 - 17:10

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist aber eben kein Nachteil, wenn man dank Optimierung auf "veralteter"
    > Hardware die gleichen Ergebnisse hinbekommt wie am PC mit viel teurerer
    > Hardware. Die Konsolen brauchen ja gar nicht erst so potente Hardware wie
    > ein PC und das ist ihr großer Vorteil.

    Hoch optimierte Software war das große Plus früherer Konsolen. Aber ich glaube, hier findet gerade ein Paradigmen-Wechsel statt. Es ist effizienter, mit einer IDE für mehrere Plattformen zu entwickeln. (z.B. Entwicklung für Win 10 und XBox One auf einer IDE)

    Es findet also eine Angleichung von PC und Konsolen statt, was die Sofware-Optimierung betrifft. Deshalb ist der Aspekt aufrüstbarer Hardware heute wichtiger als früher.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  4. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Schrödinger's Katze 19.11.15 - 19:21

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stell mir doch mal nen PC für 300¤ zusammen, der in ein kleines Gehäuse
    > passt und dieselbe Grafikqualität in der Geschwindigkeit hinbekommt wie ne
    > PS4/XB1. Und das dauerhaft, also auch bei Spielen, die in 3 Jahren
    > rauskommen.

    Stell mir bitte einen PC zusammen für den ich hinterher jedes Jahr 50¤ für eine schlechtere Multiplayer Erfahrung bezahlen darf und schon beim Kauf veraltete Technik (und ich rede nicht nur von der Grafik) erhalte und für ein zweitklassiges Spielevergnügen pro Spiel deutlich mehr bezahle. Und nicht zu vergessen die katastrophal schlechtere Spieleauswahl.

  5. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: D43 19.11.15 - 19:30

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > violator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stell mir doch mal nen PC für 300¤ zusammen, der in ein kleines Gehäuse
    > > passt und dieselbe Grafikqualität in der Geschwindigkeit hinbekommt wie
    > ne
    > > PS4/XB1. Und das dauerhaft, also auch bei Spielen, die in 3 Jahren
    > > rauskommen.
    >
    > Stell mir bitte einen PC zusammen für den ich hinterher jedes Jahr 50¤ für
    > eine schlechtere Multiplayer Erfahrung bezahlen darf und schon beim Kauf
    > veraltete Technik (und ich rede nicht nur von der Grafik) erhalte und für
    > ein zweitklassiges Spielevergnügen pro Spiel deutlich mehr bezahle. Und
    > nicht zu vergessen die katastrophal schlechtere Spieleauswahl.


    Wir halten fest: für dich ist eine Konsole nichts.
    Ich spiele nur SP oder coop mit Freunden am TV und brauche deshalb kein extra Account fürs online gaming, obwohl man dafür sogar noch 72 spiele im jahr "geschenkt" bekommt.

    Dafür kann ich diablo 3 offline mit Freunden auf dem Sofa spielen während pc spieler alleine und mit allways on an ihre PCs gefesselt sind...

  6. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: the_doctor 19.11.15 - 19:46

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Konsolenspieler haben schon eine sehr große Auswahl an Spielen. Durch eine
    > Steammachine bekommen diese fast keinen Mehrwert.

    Steam-Sales-Aktionen, HumbleBumble, eine bereits vorhandene Spiele-Bibliothek in Steam, die man direkt weiternutzen kann, ...

    Ja, und Klassiker. Probier mal auf einer Konsole die "Klassiker" ihrer Vor-Vorgänger etc. zu spielen. Mit ein bisschen Glück wird man nochmals abgezockt und kann es spielen. Auf dem PC geht es aber ein bisschen einfacher. Selbst unter SteamOS können alte Spiele oft noch mit Hilfe von wine (playonlinux) oder dosemu laufen. Nutzt man Windows auf einer Steammachine (kann man ja machen), hat man selbst aktuelle Titel. Und kann dank Emulatoren auch die alten Konsolenklassiker spielen.

    Einzig der direkte Kaufpreis der Hardware ist hier ein Nachteil, aber der relativiert sich durch günstige Game-Käufe und die höhere Flexibilität. Ich sehe nur Vorteile bei den Steammachines, eine sinnvolle Verschmelzung von Konsole und PC.

  7. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: D43 19.11.15 - 19:54

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > most schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Konsolenspieler haben schon eine sehr große Auswahl an Spielen. Durch
    > eine
    > > Steammachine bekommen diese fast keinen Mehrwert.
    >
    > Steam-Sales-Aktionen, HumbleBumble, eine bereits vorhandene
    > Spiele-Bibliothek in Steam, die man direkt weiternutzen kann, ...
    >
    > Ja, und Klassiker. Probier mal auf einer Konsole die "Klassiker" ihrer
    > Vor-Vorgänger etc. zu spielen. Mit ein bisschen Glück wird man nochmals
    > abgezockt und kann es spielen. Auf dem PC geht es aber ein bisschen
    > einfacher. Selbst unter SteamOS können alte Spiele oft noch mit Hilfe von
    > wine (playonlinux) oder dosemu laufen. Nutzt man Windows auf einer
    > Steammachine (kann man ja machen), hat man selbst aktuelle Titel. Und kann
    > dank Emulatoren auch die alten Konsolenklassiker spielen.
    >
    > Einzig der direkte Kaufpreis der Hardware ist hier ein Nachteil, aber der
    > relativiert sich durch günstige Game-Käufe und die höhere Flexibilität. Ich
    > sehe nur Vorteile bei den Steammachines, eine sinnvolle Verschmelzung von
    > Konsole und PC.


    Tut mir leid dann bist du blind. Entweder oder. Das hier ist kein Fisch kein Fleisch. Jeder normale pc meinetwegen mit steam OS tut es auch, da braucht man keine überteuerte hardware.

    Außerdem hatte ich noch nie Probleme beim abspielen meiner SNES Module oder ps 1 games. Die konsolen funktionieren heute noch tadellos, sogar mein c64.

  8. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Spiritogre 19.11.15 - 19:59

    Ui, es gibt doch noch ein paar Fans, ich dachte die Gattung wäre inzwischen ausgestorben.


    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Steam-Sales-Aktionen, HumbleBumble, eine bereits vorhandene
    > Spiele-Bibliothek in Steam, die man direkt weiternutzen kann, ...

    Von denen aber nur ein winzig kleiner Bruchteil auf den Steam Machines laufen ...

    > Ja, und Klassiker. Probier mal auf einer Konsole die "Klassiker" ihrer
    > Vor-Vorgänger etc. zu spielen. Mit ein bisschen Glück wird man nochmals
    > abgezockt und kann es spielen. Auf dem PC geht es aber ein bisschen
    > einfacher. Selbst unter SteamOS können alte Spiele oft noch mit Hilfe von
    > wine (playonlinux) oder dosemu laufen.

    Oh Wunder, ich habe alle alten Konsolen noch. Und wenn:
    Win PC und Emulator? Kann ich auch alles zocken. Für die Klassiker bevorzuge ich mein 10 Zoll Tablet (Android) oder 10 Zoll Netbook (Windows), weil da die Grafik dann auch noch erträglich ist.

    Steam Machine? Kann ich (PC) Klassiker gar nicht spielen, jedenfalls nicht in Steam im Big Picture Mode sondern nur im Emulator und nicht einmal nativ dann.


    >Nutzt man Windows auf einer
    > Steammachine (kann man ja machen), hat man selbst aktuelle Titel. Und kann
    > dank Emulatoren auch die alten Konsolenklassiker spielen.

    Dann hat man aber keine Steam Machine mehr sondern einen ganz gewöhnlichen PC.

    > Einzig der direkte Kaufpreis der Hardware ist hier ein Nachteil, aber der
    > relativiert sich durch günstige Game-Käufe und die höhere Flexibilität. Ich
    > sehe nur Vorteile bei den Steammachines, eine sinnvolle Verschmelzung von
    > Konsole und PC.

    Genau das Gegenteil ist der Fall. Ich habe selten eine überflüssigere Hardware gesehen. Konsolen kaufe ich wegen deren Exklusivtitel, den Rest spiele ich auf dem Win PC. Alte Games kann ich auf der quasi im Dutzend vorhandener alter Hardware zocken oder notfalls auf einer 50 - 150 Euro Androidbox. Mein Gaming PC ist leistungsfähiger, vielseitiger einsetzbar und war noch günstiger.

  9. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: D43 19.11.15 - 20:13

    +1

  10. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Galde 19.11.15 - 20:19

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kauft sich sowas ?
    > für 1100¤ bekomme ich auch nen HTPC und der kann ALLE PC Titel spielen.

    Stimmt....
    Die ersten DVD-Player haben auch mal 1000DM gekostet, hat sich auch nie durchgesetzt! >.<

  11. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: D43 19.11.15 - 20:33

    Galde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darktrooper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer kauft sich sowas ?
    > > für 1100¤ bekomme ich auch nen HTPC und der kann ALLE PC Titel spielen.
    >
    > Stimmt....
    > Die ersten DVD-Player haben auch mal 1000DM gekostet, hat sich auch nie
    > durchgesetzt! >.<


    Stimmt, hat sich erst mit und durch die ps2 durchgesetzt die wie auch die ps3 ein super Multimedia gerät ist.

  12. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Spiritogre 19.11.15 - 20:34

    Galde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darktrooper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer kauft sich sowas ?
    > > für 1100¤ bekomme ich auch nen HTPC und der kann ALLE PC Titel spielen.
    >
    > Stimmt....
    > Die ersten DVD-Player haben auch mal 1000DM gekostet, hat sich auch nie
    > durchgesetzt! >.<

    Du meinst also in fünf Jahren kriege ich eine Steam Machine mit dann aktuellem Corei7 mit ca. 4 - 5 Ghz, 1TB SSD, 32GB RAM und einer dann aktuellen Grafikkarte auf dem Niveau der Geforce 970m heute für ca. 250 Euro und in zehn Jahren entsprechend ein dann aktuelles Gerät für ca. 60 bis 150 Euro?

  13. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: D43 19.11.15 - 20:45

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Galde schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darktrooper schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wer kauft sich sowas ?
    > > > für 1100¤ bekomme ich auch nen HTPC und der kann ALLE PC Titel
    > spielen.
    > >
    > > Stimmt....
    > > Die ersten DVD-Player haben auch mal 1000DM gekostet, hat sich auch nie
    > > durchgesetzt! >.<
    >
    > Du meinst also in fünf Jahren kriege ich eine Steam Machine mit dann
    > aktuellem Corei7 mit ca. 4 - 5 Ghz, 1TB SSD, 32GB RAM und einer dann
    > aktuellen Grafikkarte auf dem Niveau der Geforce 970m heute für ca. 250
    > Euro und in zehn Jahren entsprechend ein dann aktuelles Gerät für ca. 60
    > bis 150 Euro?

    Was bitte? Ich kann dir nicht folgen.

  14. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Spiritogre 19.11.15 - 22:23

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spiritogre schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Galde schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Darktrooper schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Wer kauft sich sowas ?
    > > > > für 1100¤ bekomme ich auch nen HTPC und der kann ALLE PC Titel
    > > spielen.
    > > >
    > > > Stimmt....
    > > > Die ersten DVD-Player haben auch mal 1000DM gekostet, hat sich auch
    > nie
    > > > durchgesetzt! >.<
    > >
    > > Du meinst also in fünf Jahren kriege ich eine Steam Machine mit dann
    > > aktuellem Corei7 mit ca. 4 - 5 Ghz, 1TB SSD, 32GB RAM und einer dann
    > > aktuellen Grafikkarte auf dem Niveau der Geforce 970m heute für ca. 250
    > > Euro und in zehn Jahren entsprechend ein dann aktuelles Gerät für ca. 60
    > > bis 150 Euro?
    >
    > Was bitte? Ich kann dir nicht folgen.

    Du hast geschrieben, dass die ersten DVD Player 1000DM gekostet haben. Den Massenmarkt erreicht haben sie dann um die Jahrtausendwende, wo der Preis so bei 200 - 300 DM lag, bei verbesserter Technik wohlgemerkt. Später fiel er dann auf ca. 50 - 60 Euro bei den dann aktuellen günstigen Geräten.

  15. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: kellemann 19.11.15 - 23:09

    D43 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür kann ich diablo 3 offline mit Freunden auf dem Sofa spielen während
    > pc spieler alleine und mit allways on an ihre PCs gefesselt sind...

    Diablo ist nun wirklich ein Beispiel, dass eher die negative Seite zeigt.
    Seasons und Competitive Online spielen ist bei Diablo 3 nur am PC möglich, da always on. Auf PS4 macht sich jeder Hans Items wie er möchte und niemand kann es verhindern. Ist zwar schön, dass man es lokal zusammen spielen kann, aber tauschen möchte ich damit nicht ;)

    Und ich habe sowohl die PS4 Version als auch die PC. Beides Spiele ich gerne, aber PC ist die um einiges bessere Version.

  16. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Spiritogre 19.11.15 - 23:24

    kellemann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich habe sowohl die PS4 Version als auch die PC. Beides Spiele ich
    > gerne, aber PC ist die um einiges bessere Version.

    Ist Geschmackssache. Ich habe die Beta auf PC gespielt es aber wegen Always on, Auktionshaus etc. nie dafür gekauft.
    Mich interessiert online gar nicht. Coop hingegen finde ich sehr interessant.
    Ich warte also immer noch mit dem Kauf bis ich eine PS4 habe. Solange zocke ich halt Van Hellsing, Victor Vran usw.

  17. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: Sarkastius 19.11.15 - 23:40

    Ich glaube 80% hier wissen nicht was Steam OS ist. Wozu muss ich mir den so nen teuren PC kaufen. Mein Pc ist am Fernseher und ich brauche maximal einen Steam Controller. Mit einer Dualboot Partition kann ich jeder Zeit Konsolen Spiele datteln ohne mir so eine müllige Xbox oder Playstation holen zu müssen.

  18. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: blubberlutsch 19.11.15 - 23:40

    manudrescher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ghost92 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > manudrescher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > >
    > > > Die Zielgruppe möchte aber ALLE aktuelle Titel spielen...und nicht
    > > > Bioschock von 2012 oder Half-Life von 2004.
    > > >
    > > >Diese Zielgruppe wird dann zur Playstation oder X-Box greifen.
    > >
    > >Genau das ist bisher das Problem. Aber jetzt steht die Plattform. Ob die
    > >Publisher folgen wird sich zeigen.
    >
    > Und hier sehe ich den Schwerpunkt des "Problems".
    >
    > Denn die Publisher-Frage hätte schon lange geklärt sein müssen bzw. ist es
    > ja.
    >
    > Kein Hersteller entwickelt eine Konsole und kümmert sich erst bei
    > Marktstart um die Titel. Und die "großen" Player der Spieleindustrie und
    > regelmäßiger "Blockbuster"-Lieferant entwickeln nicht dafür.
    >
    > Mir hilft doch mMn die SteamMachine + SteamOS im Hier und Heute genau gar
    > nichts, wenn irgendwann vielleicht und hätte, könnte, sollte aktuelle
    > Spiele erscheinen werden...die müssten doch schon da sein ;-)
    >
    > Und damit stelle ich mir de Fakto eine 1.100¤ Kiste ins Wohnzimmer, die im
    > Grundsatz außer ein paar "leicht angestaubten" ehemaligen Top-Titeln und
    > Uralt-Klassikern nichts an Spielen bietet, die den Kauf von so einer
    > "Zocker-Konsole" rechtfertigen.
    >
    > Ich hätte kein Problem damit, nochmal Half-Life 2 auf einem großen
    > Fernseher im Wohnzimmer zu spielen...aber der Gesamtmarkt wohl eher
    > weniger^^
    >
    > Und diese "Minder-Auswahl" wird nochmals gemindert, weil selbst ein
    > "Wunder-Gamepad" trotzdem bei gewissen Spielen Nachteile bietet (das habe
    > ich natürlich auch unter Windows)
    >
    > Ich behaupte Counter Strike:Global Offensive im Multiplayer mit dem Gamepad
    > ist wie Fallout 4 mit dem Lenkrad spielen...der Nachteil ist da.

    Naja, erstens gibt es für Konsolen auch nicht alle Titel und zweitens erscheinen regelmäßig neue Titel, auch AAA Games für SteamOS. Zusätzlich werden halt auch ältere portiert. Natürlich ist die Auswahl gegenüber Windows noch sehr eingeschränkt, aber ich denke man kann auch nicht erwarten, dass erst einmal alles fertig portiert würde und dann erst die Steam Machines verkauft werden.
    Wenn man mit der Auswahl nicht zufrieden ist, dann kauft man es eben nicht und wartet oder spielt halt auf dem PC. Das Praktische ist ja dass man eine Library hat, die man auch noch nutzen kann, wenn man andere Hardware verwendet.

    Dass man auch Spiele spielen kann, die sich nicht für ein Gamepad eignen sehe ich nicht als Nachteil, für die Konsole würde es die ja gar nicht erst geben.

  19. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: most 19.11.15 - 23:50

    the_doctor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Steam-Sales-Aktionen, HumbleBumble, eine bereits vorhandene
    > Spiele-Bibliothek in Steam, die man direkt weiternutzen kann, ...
    >
    Lauter geile Sachen, deswegen nutze ich diese sehr gerne mit meinem PC am TV und kann dort alle Steamspiele und sogar die Originsachen spielen und die Klassiker gehen auch. Dafür brauche ich keine Hardhare für 1100¤, mein PC kostet die Hälfte.

    >Ich sehe nur Vorteile bei den Steammachines, eine sinnvolle Verschmelzung von
    > Konsole und PC.

    Das ist doch prima, dann kaufe Dir eine Steammachine und berichte uns, wie gut das alles funktioniert.

  20. Re: Das wir eh ein Flop

    Autor: most 19.11.15 - 23:52

    blubberlutsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man mit der Auswahl nicht zufrieden ist, dann kauft man es eben nicht
    > und wartet oder spielt halt auf dem PC. Das Praktische ist ja dass man eine
    > Library hat, die man auch noch nutzen kann, wenn man andere Hardware
    > verwendet.

    Genau das diskutieren wir ja hier. Die Mehrheit glaubt eben genau das. Die Leute werden es in dieser Form nicht kaufen und abwarten und so lange am PC spielen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Softwareverifikation für Fahrwerksysteme Automotive (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. (Senior) Frontend Developer - vue.js
    Plesk GmbH, Köln, Karlsruhe, Hamburg, Berlin
  3. Software Developer (m/f/d) Automotive Security / Cryptography
    Elektrobit Automotive GmbH, Radolfzell
  4. Senior Projekt Manager:in - Behördennetze (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de