1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 MBit/s: EU-Kommission…

Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

    Autor: barforbarfoo 19.05.16 - 21:32

    Dann ist ja alles gut.

  2. Re: Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

    Autor: pointX 19.05.16 - 23:28

    Würden sie auch, wenn die ganzen Fördergelder nicht für einen unsinnigen, politisch motivierten Hau-Ruck Ausbauplan auf Kupferbasis für 50MBit bis 2018 rausgeschmissen würden, sondern z.B. über die nächsten 10 Jahre in ein Flächendeckendes Gbit-FTTH-Netz investiert würden.

    In Neuland wird aber natürlich dem ehemaligen Staatskonzern das Monopol auf die Kvz zurück gegeben, die alte Kupfertechnik gefestigt und bis aufs letzte ausgequetscht, die Fördergelder gebunden und so zukunftsgerichtetem Ausbau die wirtschaftliche Grundlage entzogen.

  3. Re: Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

    Autor: barforbarfoo 20.05.16 - 06:45

    pointX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In Neuland wird aber natürlich dem ehemaligen Staatskonzern das Monopol auf
    > die Kvz zurück gegeben

    Jeder konnte sich um den Ausbau der Kvz bewerben.

  4. Re: Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

    Autor: Ovaron 20.05.16 - 06:47

    pointX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würden sie auch, wenn die ganzen Fördergelder

    Äh. Wieso plötzlich Fördergelder? Telekom will ohne Fördergelder den Nahbereich ausbauen, Breko und VATM wollen das verhindern mit dem Hinweis das sie das beim eigenen Ausbau stören würde. Wo siehst Du hier Fördergelder im Spiel?

  5. Re: Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

    Autor: jacki 20.05.16 - 07:39

    Ich finde es eher unsinnig Leuten mit 6 und 16 mbits noch 10 Jahre keinen Ausbau zu gestatten damit Andere die schon 100 haben 400-1000 bekommen können!
    Man kann kein FTTH machen wenn das Geld schon kaum für Vectoring reicht, es kostet das 4,5 fache.

    Glasfaser direkt bis in jede Bude rentiert sich natürlich nicht, weil es dafür keinen Bedarf gibt, die Kunden buchen es nicht!
    Klar kannst du jetzt das Beispiel mit der 5 köpfigen Familie bringen, die alle gleichzeitig für dich 4k Streams schauen müssen und sich jeden Tag 3 mal GTA neuinstallieren, aber warum etwas für weniger als 1% der Bevölkerung machen.
    Außerdem werden mit Super-Vectoring und g.fast künftig auch hunderte mbits möglich sein. Immer das Geschimpfe auf das böse Kupfer.. es ist doch egal was für ein Kabel wenn Bandbreiten ankommen die für so gut wie alle völlig ausreichen. Der Durchschnittsbedarf ist irgendwo bei 20mibts.
    Du willst jetzt etwas bauen was jetzt nicht umsetzbar ist und erst in über 10 Jahren wirklich genutzt werden kann, satt den aktuellen Bedarf und den noch vieler Jahre mit 100mibts zu befriedigen.

    Die letzten 300 Meter in jede Wohnung kann man wenn es irgendwann nötig wird, immer noch ziehen. Aber die Priorität muss doch sein die offensichtlich Unterversorgten zu versorgen. Und das ist auch keine spontane Hau-Ruck Aktion sondern wohl aller höchste Zeit dafür.
    Die Frage ob Kupfer oder Faser besser ist stellt sich doch gar nicht, die Breko hat nicht ansatzweiße 90 Milliarden für flächendeckend FTTH. Sie blockiert, verhindert und verzögert nur aus eigenem Unternehmensinteresse und nicht zum Wohl der Infrastruktur.
    Die Frage ist eher für 100% der Haushalte mindestens 50mibts oder für 20% 1gbit. Und da bin ich mir ziemlich sicher was sinnvoller und fairer ist.
    Der Ausbau ist ja auch nach umsetzen der Telekom Vectoring Pläne nicht zu ende, es ist einfach mal immerhin eine brauchbare Geschwindigkeit. Nach dem Jahr 2018 noch hunderttausende Leute mit teils dsl3000 rumgurken lassen zu wollen, die dazu bei weitem nicht auf einer einsamen bayrischen Hütte wohnen müssen, finde ich unmöglich.

  6. Re: Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

    Autor: sneaker 20.05.16 - 12:01

    Der Vectoring-Ausbau bringt ebenfalls keine 50 Mbit/s zu 100% der Haushalte. Dazu müßten alle Haushalte wenige Hundert Meter von einem KVz entfernt wohnen und alle KVz überbaut (oder zumindest über kurzes Querkabel mitversorgt) werden. Ersteres ist nicht der Fall und letzteres ist derzeit weder von der Telekom noch sonst wem geplant.

  7. Re: Dann können die Brekos und VTAMs jetzt Glas verlegen

    Autor: barforbarfoo 20.05.16 - 15:53

    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vectoring-Ausbau bringt ebenfalls keine 50 Mbit/s zu 100% der
    > Haushalte.

    Bringt der Glas Ausbau auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Verwaltungsmitarbeiter als Fachberater SGB IX (m/w/d)
    KVJS - Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Künstliche Intelligenz in der zivilen Sicherheitsforschung
    Präsidium der Bayerischen Bereitschaftspolizei, Rosenheim
  3. Softwareentwickler C# / DevOps (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Bochum, Koblenz, Ettlingen (Home-Office möglich)
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    Zeitfracht GmbH, Stuttgart, Leipzig, Erfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 42,99€ pro Monat über 24 Monate Laufzeit, 45,98€ einmalige Kosten bei o2
  2. 182,90€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Transcend 220S 1TB PCIe-SSD für 135,90€, Thermaltake Toughram RGB 16GB DDR4-3200 Kit für...
  4. (mit Intel Core i7-11700F + AMD Radeon RX 6800 XT für 2.500€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Aus dem Verlag: Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080
    Aus dem Verlag
    Ultra-PC mit 12-Kern-Ryzen und Geforce RTX 3080

    Das neue Topmodell der Golem-Systeme nutzt eine schnelle Ryzen-CPU, dazu eine PCIe-Gen4-SSD von Samsung und eine Geforce RTX 3080.

    1. Aus dem Verlag Performance-PC mit Radeon RX 6700 XT startet
    2. Aus dem Verlag Golem-PC mit Geforce RTX 3060 verfügbar
    3. Aus dem Verlag Golem-PC mit Ryzen 5800X und RX 6900 XT