1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 MBit/s: Telekom-Vectoring…

"Rechnet sich viel schlechter"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: TodesBrote 18.11.16 - 19:15

    "Es rechnet sich viel schlechter. Bisher zahlten wir für die TAL einen Preis von 10,02 Euro, morgen werden es 18,50 Euro sein. So sind 80 Prozent der Marge einfach mal weg. Das Geld fehlt beim Ausbau nicht nur im Jahr 2016"

    Ja.... Natürlich rechnet es sich schlechter wenn man mal den realen Preis zahlen muss, und nicht den Schmarotzer-Preis wie bisher.

    Und Geld fehlt bei anderen sicher nicht... Zumindest nicht für den praktisch non-existenten FTTH Ausbau.

  2. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: sneaker 18.11.16 - 19:22

    Die Preise sind für unterschiedliche Produkte. Die Anbieter zahlen mehr, aber der Preis ist genau so wenig real oder irreal wie vorher auch. Vorher haben die nur eine Kupferleitung gemietet, in Zukunft aber neben der Kupferleitung auch DSLAM-Technik, Strom und Glas-Zufuhr zum BNG.

    Die Preise für VULA, eigentlich näher am alten Produkt als L2 am BNG, stehen zudem noch gar nicht fest.

  3. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: jacki 18.11.16 - 19:44

    TodesBrote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja.... Natürlich rechnet es sich schlechter wenn man mal den realen Preis
    > zahlen muss, und nicht den Schmarotzer-Preis wie bisher.

    Aber wer sagt was ein realer und was ein Schmarotzer-Preis ist..


    sneaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preise für VULA, eigentlich näher am alten Produkt als L2 am BNG, stehen zudem > noch gar nicht fest

    Die Begriffe sagen mir nicht so viel aber ich hatte auch was mit 6,xx¤ im Kopf was Provider an die Telekom für den Zugang zahlen. Nur um Vectoring geht es hier ja nicht da von VDSL 16 die Rede ist.
    Meine Sorge ist dass sie die Änderung nicht einfach schlucken sondern an ihre Kunden weitergeben, sich als für diejenigen die heute noch mit 6/16 mibt/s rumgurken müssen sich die Preise nach 10 Jahren sogar nochmal erhöhen.

  4. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: sneaker 18.11.16 - 20:00

    jacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Begriffe sagen mir nicht so viel aber ich hatte auch was mit 6,xx¤ im
    > Kopf was Provider an die Telekom für den Zugang zahlen.
    6,77 Euro ist die monatliche für eine KVz-TAL, d.h. die Kupferdoppelader von einem Kabelverzweiger am Straßenrand bis zum Haushalt. Diesen Kabelverzweiger mit Glasfaser, Strom, MFG, DSLAM zu erschließen muss der Anbieter dann selbst machen. An diesen Anschlüssen kann die Telekom aber in aller Regel nicht rücken, d.h. die bleiben weiter bestehen und der Anbieter zahlt weiterhin nur die 6,77 Euro. Er kann auch weiterhin neue, bisher unüberbaute KVz so erschließen.

    Diese zukünftigen Kündigungen von VDSL-Anbietern seitens der Telekom trifft nicht die KVz-TALs sondern die HVt-TALs in den Vermittlungsstellen. Die Kosten 10,02 Euro monatlich. Auch da muss der Anbieter selbst Glasfaser und DSLAM aufbauen. In Zukunft wird der DSLAM und ggf. die Glasfaser von der Telekom mitgenutzt, wegen dieser Zusatzleistungen kostet es aber halt auch mehr.

    > Nur um Vectoring
    > geht es hier ja nicht da von VDSL 16 die Rede ist.
    Die Preise gelten für VDSL mit und ohne Vectoring, wenn ich mich gerade nicht vertue.

    > Meine Sorge ist dass sie die Änderung nicht einfach schlucken sondern an
    > ihre Kunden weitergeben, sich als für diejenigen die heute noch mit 6/16
    > mibt/s rumgurken müssen sich die Preise nach 10 Jahren sogar nochmal
    > erhöhen.
    An den ADSL(2+)-Preisen ändert sich nichts. Bei VDSL-Preisen eher auch nichts, denn da haben eh alle großen Anbieter (Vodafone, O2, 1&1, Congstar) bereits großflächig bei der Telekom eingekauft. Die neuen Preise für L2 sind vermutlich niedriger als die alten. Eigentlich hatte die Telekom sogar weniger beantragt, aber die Netzagentur hat den Kontingentpreis raufgesetzt.

  5. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: M.P. 18.11.16 - 22:18

    Naja, derzeit gibt es für 19,99 inclusive Mehrwersteuer, Internet- und Telefonflatrate von der Telekom VDSL100.

    http://www.telekom.de/zuhause/tarife-und-optionen/internet/magenta-zuhause-l?wt_mc=sk_da_1060259_fn-dp-342255758-24410453798-153525864620

    Da sind die 18,50 (ohne Mehrwertsteuer!) schlecht als Selbstkostenpreis bei der RegTP und der EU-Kommission zu verkaufen....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.16 22:18 durch M.P..

  6. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: Yeeeeeeeeha 18.11.16 - 23:02

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, derzeit gibt es für 19,99 inclusive Mehrwersteuer, Internet- und
    > Telefonflatrate von der Telekom VDSL100.

    Lesen kannst du aber schon, oder?

    Telekom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    MagentaZuhause L kostet in den ersten 12 Monaten 19,95 ¤/Monat, danach 44,95 ¤/Monat.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  7. Ist natürlich Bullshit, wie jedes Jahr

    Autor: Yeeeeeeeeha 18.11.16 - 23:20

    TodesBrote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Es rechnet sich viel schlechter. Bisher zahlten wir für die TAL einen
    > Preis von 10,02 Euro, morgen werden es 18,50 Euro sein. So sind 80 Prozent
    > der Marge einfach mal weg. Das Geld fehlt beim Ausbau nicht nur im Jahr
    > 2016"
    >
    > Ja.... Natürlich rechnet es sich schlechter wenn man mal den realen Preis
    > zahlen muss, und nicht den Schmarotzer-Preis wie bisher.
    >
    > Und Geld fehlt bei anderen sicher nicht... Zumindest nicht für den
    > praktisch non-existenten FTTH Ausbau.

    Natürlich ist das Bullshit. Die Reseller beschweren sich seit ich denken kann jedes Jahr darüber, dass es zu teuer ist, während sich die Telekom beschwert, dass es zu billig ist. Mit dem tatsächlichen Preis hat das überhaupt nichts zu tun, sie würden sich auch beschweren, wenn es nur die Hälfte wäre. Der VATM ist schließlich eine Lobbyorganisation und kein Wohltätigkeitsverein.

    Mit Ausbau meinen die übrigens die Glasfasern zu den Zugangspunkten (etwa 900 insgesamt, Quelle: [www.heise.de]).

    Von FTTH spricht da niemand, bei den Resellern geht es nur um möglichst billigen Zugang zu fremder Infrastruktur. Sehr vielsagend ist auch, dass von den Providern unter den VATM-Mitgliedern ([www.vatm.de]) KEIN EINZIGER auch Mitglied bei Buglas, dem Bundesverband Glasfaseranschluss ist ([www.buglas.de]).

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  8. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: elf 19.11.16 - 00:31

    jacki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Sorge ist dass sie die Änderung nicht einfach schlucken sondern an
    > ihre Kunden weitergeben
    Was jetzt nicht das Schlechteste waere. Dann funktioniert der Anschluss der Billigheimer dann auch endlich mal, wenn die Technik dann nur noch ausschliesslich von der Telekom stammt...

  9. Re: Ist natürlich Bullshit, wie jedes Jahr

    Autor: m00hk00h 19.11.16 - 01:24

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    > Von FTTH spricht da niemand, bei den Resellern geht es nur um möglichst
    > billigen Zugang zu fremder Infrastruktur. Sehr vielsagend ist auch, dass
    > von den Providern unter den VATM-Mitgliedern (www.vatm.de) KEIN EINZIGER
    > auch Mitglied bei Buglas, dem Bundesverband Glasfaseranschluss ist
    > (www.buglas.de).

    Kein einziger, ja? Ähm...Deutsche Glasfaser zählt dann wohl nicht?

    Davon abgesehen gibt es durchaus Unternehmen mit eigenen Glasfaser-Netzen(1), die im VATM sind, aber nicht im BUGLAS. Andererseits finden sich im BUGLAS Tochterfirmen von Unternehmen, deren Mütter im VATM sind.

    (1)Die net Services z.B. bietet tripple Play über selbst verlegte Glasfaser in kleinen Gemeinden im Norden Deutschlands an. Kein Mitglied im BUGLAS, aber beim VATM.
    (2) z.B. Plusnet -> QSC

    Insofern komm mal wieder runter.

  10. Re: Ist natürlich Bullshit, wie jedes Jahr

    Autor: DooMMasteR 19.11.16 - 04:14

    Es bauen schon einige aus, aber dem Vorsprung der Telekom etwas entgegensetzen ist oft schwer.

  11. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: DooMMasteR 19.11.16 - 04:16

    Bei meinen Großeltern wurde umgestellt von ISDN Telefonie auf VDSL, die Zahlen fuer 50 MBit/s dauerhaft 20¤, nicht nur die ersten Monate.

  12. Re: Ist natürlich Bullshit, wie jedes Jahr

    Autor: serra.avatar 19.11.16 - 06:26

    naja man kann ja auch verhandeln ;p Kündigung raus, dann lassen die sehr schnell mit einem reden erstrecht als langjähriger Kunde ... der Anruf ob man nicht bleiben möchte mit gutem Angebot lässt da nicht lang warten!

    Nur mach das 08/15 DAU nicht, also wählt er die Angebote die er auf der Homepage findet und kotzt sich in Foren aus ...

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  13. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: M.P. 19.11.16 - 10:00

    Entweder ist der Preis in den ersten 12 Monaten nicht kostendeckend, dann wäre das ein Fall für ein Verfahren wegen Dumping-Preisen (unter Kostendeckung), oder der aufgerufene Preis für den Bitstrom Zugang ist zu hoch angesetzt...

    Beide Aussagen können nicht gleichzeitig wahr sein...

  14. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: RipClaw 19.11.16 - 10:27

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entweder ist der Preis in den ersten 12 Monaten nicht kostendeckend, dann
    > wäre das ein Fall für ein Verfahren wegen Dumping-Preisen (unter
    > Kostendeckung), oder der aufgerufene Preis für den Bitstrom Zugang ist zu
    > hoch angesetzt...
    >
    > Beide Aussagen können nicht gleichzeitig wahr sein...

    Da der Preis für den Bitstrom Zugang nicht von der Telekom sondern von der Bundesnetzagentur festgelegt wurde sollte das weniger ein Problem sein.

    Zudem enthält der Preis von der Bundesnetzagentur auch immer eine Gewinnmarge damit die Telekom nicht ganz leer ausgeht.

    Soweit ich weiß hat die Telekom als sie ihre Wunschpreise an die Bundesnetzagentur übermittelt hat nicht ganz so viel gefordert. Von der Bundesnetzagentur wurden dann höhere Preise festgelegt was die Telekom natürlich freut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.11.16 10:31 durch RipClaw.

  15. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: bombinho 19.11.16 - 10:46

    elf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was jetzt nicht das Schlechteste waere. Dann funktioniert der Anschluss der
    > Billigheimer dann auch endlich mal, wenn die Technik dann nur noch
    > ausschliesslich von der Telekom stammt...

    Dein Wort in Timotheus Höttges Ohr.

  16. Re: Ist natürlich Bullshit, wie jedes Jahr

    Autor: bombinho 19.11.16 - 11:02

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur mach das 08/15 DAU nicht, also wählt er die Angebote die er auf der
    > Homepage findet und kotzt sich in Foren aus ...

    Du weisst, was DAU bedeutet? Wenn ja, dann schiesst Du hier mit breiter Streuung verbal ueber das Ziel hinaus.
    Wenn 100% der Kundschaft jedes (zweite) Jahr kuendigen, welchen Effekt haette das auf die Verhandelbarkeit? Und welchen Effekt haette der zusaetzliche Verwaltungsaufwand fuer die Telekommunikationsgesellschaft(en) und wer zahlt dafuer?

  17. Re: Ist natürlich Bullshit, wie jedes Jahr

    Autor: Ovaron 19.11.16 - 14:18

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das Bullshit. Die Reseller beschweren sich seit ich denken
    > kann jedes Jahr darüber, dass es zu teuer ist, während sich die Telekom
    > beschwert, dass es zu billig ist. Mit dem tatsächlichen Preis hat das
    > überhaupt nichts zu tun, sie würden sich auch beschweren, wenn es nur die
    > Hälfte wäre. Der VATM ist schließlich eine Lobbyorganisation und kein
    > Wohltätigkeitsverein.

    ++

    Ich vermute mal, auf Basis des Gezeters des VATM und anschließender Jammertriaden der Telekom wird von der BNA ein endgültiger Preis festgelegt den beide als ruinös, unfair und überhaupt das Ende der bekannten Zivilisation brandmarken und mit dem beide dann friedlich koexistieren werden.

  18. Re: "Rechnet sich viel schlechter"

    Autor: Paule 20.11.16 - 00:35

    M.P. schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    > Entweder ist der Preis in den ersten 12 Monaten nicht
    > kostendeckend, dann wäre das ein Fall für ein Verfahren
    > wegen Dumping-Preisen (unter Kostendeckung), oder
    > der aufgerufene Preis für den Bitstrom Zugang ist zu
    > hoch angesetzt...
    >
    > Beide Aussagen können nicht gleichzeitig wahr sein...

    Werbe-Tarife mit Lockangeboten sind in den Werbemonaten der Vertragslaufzeit oft nicht kostendeckend.

    Und das trifft auf alle Anbieter zu, nicht nur auf die Telekom. Ich glaube da gab es sogar schon Lockangebote wo die ersten Monate komplett Gratis waren.

    Dumping wird das erst, wenn die Preise dauerhaft bzw. unterm Strich über die gesamte Vertragslaufzeit nicht kostendeckend sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALPENHAIN Käsespezialitäten GmbH, Pfaffing
  2. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  4. OCULUS Optikgeräte GmbH, Wetzlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  2. 599,99€ (Bestpreis)
  3. 129€ (Bestpreis)
  4. 949,90€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de