Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 100 MBit/s: Vectoring der…

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

    Autor: McFly 20.04.16 - 14:57

    was soll das denn jetzt? Wer braucht in Großstädten denn noch Vectoring mit mageren 100Mbit? Hallo Telekom, sagt euch FTTH oder DOCSIS3.1 etwas? Die sollen erstmal die Landkreise ausbauen. Man man man, kann doch nicht so schwer sein.
    Es hat auch mit Geld verdienen nichts mehr zu tun.

    ES MUSS AUSGEBAUT WERDEN.

    PUNKT!!!

    NICHT KANN, -- MUSS --

  2. Re: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

    Autor: Hantilles 20.04.16 - 15:55

    Bei aller subjektiver Abneigung, die ich selbst gegen die Strategie mit der Brückentechnologie Vectoring habe, so muss man in der Praxis einräumen, dass durch die aktuell am weitesten verbreitete Alternativ-Technologie DOCSIS 3 zwar 100 oder 200 MBit/s im Downstream zur Verfügung stehen, die bis zu 40 MBit/s Upstream, wie sie die Telekom praktisch zur Verfügung stellt, sind aber faktisch woanders noch nicht verfügbar.

    Ärgerlicherweise auch bei den meisten echten FTTH-Angeboten nicht, wo das wirklich nur eine relativ willkürliche Festlegung und keine technisch bedingte Einschränkung ist, nur 10 oder vielleicht 20 MBit/s Upstream bei 100 MBit/s Downstream anzubieten. :-(

  3. Re: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

    Autor: plutoniumsulfat 20.04.16 - 16:05

    Wobei nach Upstream jetzt auch nicht so eine große Nachfrage herrscht.

  4. Re: Bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb...

    Autor: Ovaron 20.04.16 - 16:30

    McFly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was soll das denn jetzt? Wer braucht in Großstädten denn noch Vectoring mit
    > mageren 100Mbit? Hallo Telekom, sagt euch FTTH oder DOCSIS3.1 etwas?

    Wtf? Wer braucht in Großstädten Schmalspur-DOCSIS mit 12 Mbit im Upload wenn er Vectoring mit 40 Mbit kriegen kann? Wer steht denn wirklich auf Erdrosselungsklausel, auf Schmalspur-DSL-Light und auf gesharte Bandbreite die zur PrimeTime jedem afrikanischen Stammesfürsten die Lachtränen in die Augen treiben würde?

    ;-)

    Scherz beiseite. Ich würde Kabel mit 1xx Mbit meinem ADSL vorziehen. Aber 100/40 per Vectoring würde ich jedem Kabel-Internet jeder Geschwindigkeit vorziehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.16 16:32 durch Ovaron.

  5. Re: Bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb...

    Autor: plutoniumsulfat 20.04.16 - 17:21

    Nur interessiert den Großteil der Nutzer kein Upload. Die meisten wollen nur konsumieren.

  6. Re: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

    Autor: Hantilles 21.04.16 - 08:23

    Ich nehm schonmal deutlich lieber 50/10 als 100/6. 100/40 nähme ich DEUTLICH lieber als 200/12!

    Und das ist jetzt nicht nur so eine private Geschmacksfrage, sondern halt auch so Sachen wie gelegentliche Livestreams von Versammlungen größerer Verbände, u.ä. – und ja, bei Veranstaltungsgeschichten bekommst du auch nicht den Business-Anschluss 100 symmetrisch, sondern nimmste das, was überhaupt ein Anbieter bereit ist als Zeitanschluss zu legen: Standardprodukte. Und da sind VDSL 50/10 eher der Glücksfall als die Regel.

    Und ja, das sind jetzt meine Einzelfälle, aber keine wirklich untypischen. Dass es keine Nachfrage für Upload gäbe, halte ich in seiner Pauschalität für falsch und gäbe es Tarife, die nur den Upload deutlich erhöhen würden, da gäbe es sicherlich einen Markt dafür. Zugegeben, einen relativ kleinen, aber doch signifikanten.

  7. Re: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

    Autor: melaw 21.04.16 - 12:02

    Und wer ganz genau soll die Kosten tragen, alle Straßen und Grundstücke aufzureißen?

  8. Re: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

    Autor: Dwalinn 21.04.16 - 14:01

    McFly mit seinem zukunftsgeld....

  9. Re: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa...

    Autor: plutoniumsulfat 21.04.16 - 15:13

    Also machst du bei dir zuhause Treffen von Verbänden oder wie darf man das verstehen?

    Das wäre aber mal ein interessantes Experiment, wie viele Kunden so ein only-Upload-Paket buchen würden.

  10. Re: Bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb...

    Autor: Ovaron 21.04.16 - 15:59

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur interessiert den Großteil der Nutzer kein Upload. Die meisten wollen
    > nur konsumieren.

    Den Großteil der Nutzer interessiert auch keine Glasfaser, zum konsumieren reicht denen im Moment 50 Mbit dicke aus. (was nicht heißt das mehr nicht besser ist und gerne genommen wird)

    Also entweder bewegst Du Dich in der Gegenwart, dann gibt es kein Argument für FTTH. Oder Du bewegst Dich argumentativ in Richtung Zukunft und da wird das Upload-verkrüppelte Kabelinternet schon bald zum Schlußlicht weil die im Upload (..P2P, Clouddienste, Bilder und Videostremaing) benötigten Bitraten deutlich schneller steigen als die im Download benötigten.

  11. Re: Bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb...

    Autor: plutoniumsulfat 21.04.16 - 16:56

    Wer sagt, dass die Kabelanbieter da nicht ausbauen können? Die haben fast das gleiche Problem wie die Telekom.

    Außerdem ist es heute ja beim Ausbau nicht die Frage, wie schnell die Leitung zukünftig wird. Je nach Anbieter geht man direkt auf 50 oder 100. Nur beim Glasfaserausbau hat man in ein paar Jahren nicht schon wieder das gleiche Problem.

  12. Re: Bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb...

    Autor: Ovaron 22.04.16 - 06:58

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer sagt, dass die Kabelanbieter da nicht ausbauen können?

    Die Buchhaltung... :-)

    Scherz beiseite. Die Busstruktur wird mit zunehmender Frequenz zum Problem. Bei einem Empfänger und vielen Sendern ist das noch eine Größenordnung schwieriger als umgekehrt. Und auch die aktiven Komponenten auszutauschen (Verstärker, Frequenzweichen) kostet viel Geld, das möchte man sich natürlich so lange wie möglich sparen und wird letztlich doch nicht drum herum kommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Wolfsburg, München, Ratingen (bei Düsseldorf), Frankfurt
  3. Abena GmbH, Zörbig
  4. Versicherungskammer Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 8,99€
  2. (-15%) 33,99€
  3. (-80%) 11,99€
  4. 28,49€ (erscheint am 15.02.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Mac Mini mit eGPU im Test: Externe Grafik macht den Mini zum Pro
Mac Mini mit eGPU im Test
Externe Grafik macht den Mini zum Pro

Der Mac Mini mit Hexacore-CPU eignet sich zwar gut für Xcode. Wer eine GPU-Beschleunigung braucht, muss aber zum iMac (Pro) greifen - oder eine externe Grafikkarte anschließen. Per eGPU ausgerüstet wird der Mac Mini viel schneller und auch preislich kann sich das lohnen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini (Late 2018) im Test Tolles teures Teil - aber für wen?
  2. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  3. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    1. Spionageworwürfe: Huawei-Deutschlandchef betont Unabhängigkeit
      Spionageworwürfe
      Huawei-Deutschlandchef betont Unabhängigkeit

      Huawei-Deutschlandchef Zuo hat Spionage-Anschuldigungen aus den USA zurückgewiesen. Dies sei der Stil der USA.

    2. Nissan x Opus Concept: Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom
      Nissan x Opus Concept
      Recycelte Autoakkus versorgen Campinganhänger mit Strom

      Konzepte, was sich mit ausgedienten Akkus aus Elektroautos anfangen lässt, gibt es viele. Ein Akkupack von Nissan, das aus ehemaligen Akkus von Nissans Leaf besteht, sorgt dafür, dass Camper in der Wildnis nicht auf den Komfort von elektrischem Licht, kalten Getränken und WLAN verzichten müssen.

    3. Gaming-Maus: Logitechs MX518 Legendary kostet 60 Euro
      Gaming-Maus
      Logitechs MX518 Legendary kostet 60 Euro

      Logitech hat die MX518 erneut veröffentlicht. Die ikonische Gaming-Maus erhält verbesserte Technik und kostet mehr als das Original von 2005, welches auf der damals noch stattfindenden Cebit vorgestellt wurde.


    1. 11:51

    2. 11:45

    3. 11:40

    4. 11:30

    5. 11:20

    6. 11:10

    7. 10:55

    8. 10:40