Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 2019: Schweiz beginnt UKW…

85 Prozent aller Neufahrzeuge seien standardmäßig mit DAB+-Radios ausgerüstet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 85 Prozent aller Neufahrzeuge seien standardmäßig mit DAB+-Radios ausgerüstet

    Autor: Cabriofahrer 25.04.18 - 07:14

    Und 0% aller Altfahrzeuge.
    Auto wegschmeissen, weil es keine Umweltplakette bekam - ok, wegen der Umwelt.
    Auto wegschmeissen, wegen Diesel-Fahrverboten - ok, wegen der Gesundheit.
    Und jetzt Auto wegschmeissen, wegen Radio.
    Die spinnen, die Schweizer.

  2. Re: 85 Prozent aller Neufahrzeuge seien standardmäßig mit DAB+-Radios ausgerüstet

    Autor: AndyMt 25.04.18 - 09:22

    Cabriofahrer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und 0% aller Altfahrzeuge.
    ca. 15%, schnell steigend, Quelle:
    https://www.srgssr.ch/news-medien/news/dab-wird-immer-beliebter/
    > Auto wegschmeissen, weil es keine Umweltplakette bekam - ok, wegen der
    > Umwelt.
    Gibt's hier nicht.
    > Auto wegschmeissen, wegen Diesel-Fahrverboten - ok, wegen der Gesundheit.
    So blöd sind wir doch nicht.
    > Und jetzt Auto wegschmeissen, wegen Radio.
    Nö, höchstens nachrüsten.
    > Die spinnen, die Schweizer.
    Manchmal schon :-)

  3. die 85% sind auch klar gelogen

    Autor: flasherle 25.04.18 - 10:52

    ich muss bloß mal auf dieverse konfiguratoren der Autoghersteller gehen, da kostet fast überall dab+ aufpreis, also nichts mit standardmäßig ausgerüstet

  4. Re: die 85% sind auch klar gelogen

    Autor: AndyMt 25.04.18 - 13:28

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich muss bloß mal auf dieverse konfiguratoren der Autoghersteller gehen, da
    > kostet fast überall dab+ aufpreis, also nichts mit standardmäßig
    > ausgerüstet
    Du meinst die Konfiguratoren in Deutschland? In der Schweiz scheint das bei fast allen Serie zu sein. Ich hab jetzt auf Anhieb nur bei der Mercedes A-Klasse gesehen, dass DAB+ in der Basis nicht serienmässig wäre. VW, Audi, BMW - überall Serie.
    Selbst bei Peugeot, Fiat etc. meistens inklusive.
    Deshalb stimmt das mit den 85% schon. Und spätestens nach dieser Bekanntgabe wird das schnell auf 100% steigen.

  5. Nachrüsten

    Autor: Cabriofahrer 25.04.18 - 13:51

    Erklären mir bitte, wie das bei 90% der Altfahrzeuge geht, die noch nicht so alt sind, dass sie noch ein DIN-Radio haben

  6. Re: Nachrüsten

    Autor: AndyMt 25.04.18 - 14:14

    Cabriofahrer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erklären mir bitte, wie das bei 90% der Altfahrzeuge geht, die noch nicht
    > so alt sind, dass sie noch ein DIN-Radio haben
    AUX-Eingang, Bluetooth oder FM-Transmitter. Letzteres funktioniert immer und bei jedem Radio.

  7. Re: die 85% sind auch klar gelogen

    Autor: flasherle 26.04.18 - 12:40

    ja rede von deutschland. ich gebe zu in der schweiz hab ich noch nie geschaut.
    in deutschland, bei ford focus z.b. aufpreis, bei vw golf aufpreis, mercedes C-klasse aufpreis

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. Haufe Group, Stuttgart
  3. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  4. IcamSystems GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    1. Android: Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
      Android
      Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten

      Interne Dokumente sollen Aufschluss über das künftige Finanzierungsmodell für die Google-Apps geben: Demnach will Google von den Herstellern je nach Region und Pixeldichte bis zu 40 US-Dollar pro Android-Gerät verlangen. Wer Chrome und die Google-Suche installiert, soll Ermäßigungen bekommen.

    2. Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
      Google
      Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

      Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

    3. e*message: Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage
      e*message
      Deutscher Unternehmer verklagt Apple wegen iMessage

      Dietmar Gollnick ist Chef von e*message, einem Pager-Funkbetreiber, der unter anderem Ärzte und Feuerwehrleute über Notfälle benachrichtigt. Vor dem Landgericht Braunschweig verklagt er Apple, da diese mit iMessage einen Dienst mit zu ähnlichem Namen anbieten.


    1. 15:23

    2. 13:48

    3. 13:07

    4. 11:15

    5. 10:28

    6. 09:02

    7. 18:36

    8. 18:09