Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 250 MBit/s: Super Vectoring…

Gründe?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gründe?

    Autor: LinuxMcBook 09.11.17 - 19:58

    Die Telekom verbaut ja nun schon seit mind. einem Jahr Super Vectoring fähige Hardware.

    Bis jetzt hieß es immer, dass die Software noch nicht final sei.
    Dauert es nun wirklich noch ein Jahr länger, bis diese wirklich produktiv einsetzbar ist?

    Oder ist der Ausbau der Hardware doch noch nicht so weit fortgeschritten und man möchte mir Super Vectoring am liebsten direkt Bundesweit durchstarten?

  2. Re: Gründe?

    Autor: RipClaw 09.11.17 - 20:04

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Telekom verbaut ja nun schon seit mind. einem Jahr Super Vectoring
    > fähige Hardware.

    Es ist eher ein halbes Jahr. Im April diesen Jahres haben sie damit angefangen die Linecards zu verbauen.

    > Bis jetzt hieß es immer, dass die Software noch nicht final sei.
    > Dauert es nun wirklich noch ein Jahr länger, bis diese wirklich produktiv
    > einsetzbar ist?

    Na ja, mindestens 6 Monate länger würde ich sagen. Ursprünglich war ja irgendwann August 2018 angekündigt.

    > Oder ist der Ausbau der Hardware doch noch nicht so weit fortgeschritten
    > und man möchte mir Super Vectoring am liebsten direkt Bundesweit
    > durchstarten?

    Wer weiß. Vielleicht wollen sie mit der Aktivierung noch warten bis die Ausbauten im Nahbereich abgeschlossen sind. Ich glaube die Entscheidungen der Telekom versteht noch nicht mal die Telekom selbst.

  3. Re: Gründe?

    Autor: LinuxMcBook 09.11.17 - 20:06

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer weiß. Vielleicht wollen sie mit der Aktivierung noch warten bis die
    > Ausbauten im Nahbereich abgeschlossen sind. Ich glaube die Entscheidungen
    > der Telekom versteht noch nicht mal die Telekom selbst.

    Nahbereich soll laut aktuellen Informationen teilweise noch bis min. 2020 dauern. -.-
    Als ob die BNetzA nicht schon genug Zeit verschwendet hätte.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. UDG United Digital Group, Herrenberg
  3. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt an der Donau
  4. Rational AG, Landsberg am Lech

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56