1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 250 MBit/s: Super Vectoring…

Super Vectoring…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Super Vectoring…

    Autor: Neutrinoseuche 09.11.17 - 18:44

    Danach kommt Turbo Vectoring, dann Ultra Vectoring und danach dann Hyper Vectoring. Es wird also weiter neue Ausreden geben nicht auf Glasfaser umsteigen zu müssen.

  2. Re: Super Vectoring…

    Autor: LinuxMcBook 09.11.17 - 19:48

    Ausreden sind vorgeschobene Gründe.
    Aber was an Super Vectoring ist schlechter, als wenn das Internet über Glasfaser kommt?

    Und du darfst auch nicht vergessen, dass viele Kunden nie vom Glasfaser profitieren können, selbst wenn es überall liegen würde.
    Einfach weil der Vermieter nicht zulassen würde, dass dafür sein Rasen auf gegraben wird.

  3. Re: Super Vectoring…

    Autor: RipClaw 09.11.17 - 20:00

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausreden sind vorgeschobene Gründe.
    > Aber was an Super Vectoring ist schlechter, als wenn das Internet über
    > Glasfaser kommt?

    Es ist zum einen störanfälliger als Glasfaser und man bekommt die volle Geschwindigkeit nur wenn die Leitungslänge unter etwa 300m liegt.

    Danach nimmt die Geschwindigkeit ab und das im Vergleich so schneller als bei Vectoring da der erweiterte Frequenzbereich auf bis zu 35 MHz eine stärkere Dämpfung mit sich bringt.

  4. Re: Super Vectoring…

    Autor: LinuxMcBook 09.11.17 - 20:04

    Also ich kenne 4-5 mittelgroße Städte recht genau, weil ich dort man gewohnt bzw. längere Zeit verbraucht habe und dort standen die DSLAMs meist in einem Abstand von max. 500 Meter.

    Sollte also kein Problem sein nahezu allen die vollen 250 MBit anzubieten.

  5. Re: Super Vectoring…

    Autor: RipClaw 09.11.17 - 20:24

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich kenne 4-5 mittelgroße Städte recht genau, weil ich dort man
    > gewohnt bzw. längere Zeit verbraucht habe und dort standen die DSLAMs meist
    > in einem Abstand von max. 500 Meter.
    >
    > Sollte also kein Problem sein nahezu allen die vollen 250 MBit anzubieten.

    Na ja "fast alle" ist leider kein Trost für denjenigen der in den sauren Apfel beißen muss weil die Leitung zu lang ist. Mit Glasfaser ist dieses Problem eben nicht gegeben. Da hat jeder angeschlossene Haushalt die gebuchte Geschwindigkeit geschaltet.

    Allerdings hast du in soweit recht das wohl mehr als 2/3 aller Haushalte unter 250m liegen lt. Telekom.

  6. Re: Super Vectoring…

    Autor: DerDy 09.11.17 - 21:56

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja "fast alle" ist leider kein Trost für denjenigen der in den sauren
    > Apfel beißen muss weil die Leitung zu lang ist. Mit Glasfaser ist dieses
    > Problem eben nicht gegeben.
    Prima, einen Glasfaseranschluss kann sich doch jeder bestellen. Was hindert die Leute das zu tun?

  7. Re: Super Vectoring…

    Autor: Neutrinoseuche 10.11.17 - 07:58

    Der zu hohe Preis der durch die Blockademaßnahmen eines einzelnen großen Anbieters zu stande kommt.

    Wie auch immer Vectoring in der Zukunft genannt wird. Übertragung über Kupfer sind störanfälliger als über Glasfaser. Mittlerweile stören soagr Elektrogeräte im Haushalt oder im Nebenhaus die Übertragung. Alle die weiter als 200-250m vom Verteiler entfernt wohnen können ein Lied davon singen, wieviel wirklich noch von der versprochenen Geschwindigkeit bei ihrem Anschluss ankommt und ob es störungsfrei funktioniert. Da kann ich nur sagen, herzlichen Glückwunsch Telekom.

  8. Re: Super Vectoring…

    Autor: RipClaw 10.11.17 - 11:47

    DerDy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RipClaw schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja "fast alle" ist leider kein Trost für denjenigen der in den sauren
    > > Apfel beißen muss weil die Leitung zu lang ist. Mit Glasfaser ist dieses
    > > Problem eben nicht gegeben.
    > Prima, einen Glasfaseranschluss kann sich doch jeder bestellen. Was hindert
    > die Leute das zu tun?

    Das war nicht Teil der Frage. Die Frage war welche Nachteile man hat wenn man 250 Mbit/s über Super Vectoring hat statt über Glasfaser bekommt. Diese Fragestellung impliziert das man die Wahl hat und es ist ein rein technischer Vergleich.

  9. Re: Super Vectoring…

    Autor: Faksimile 13.11.17 - 21:00

    Wenn er CuDA von der Telekom hat, und die Telekom auf Glasfaser umrüstet, kann der Eigentümer dieses nicht verhindern. Es sei denn, es exitiert kein Telekom Vertragspartner mehr im Gebäude. Nur dann!

  10. Re: Super Vectoring…

    Autor: Faksimile 13.11.17 - 21:03

    Die Luftlinie interessiert aber nicht, entscheidend ist die Leitungslänge, die wiederum aus der Leitungsführung abgeleitet ist. Und wie seltsam different das sein kann, kannst Du ja mal hier nachlesen: https://telekomhilft.telekom.de/t5/Blog/Meine-Erfahrungen-mit-der-Bereitstellung-von-Glasfaser/ba-p/2351989

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe
  2. Hochland Deutschland GmbH, Heimenkirch, Schongau
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. CSL Behring GmbH, Marburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. -36%) 31,99€
  2. (-79%) 12,50€
  3. 20,99€
  4. (-71%) 5,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Apple TV+: Tim Cook ist von Abozahlen begeistert
    Apple TV+
    Tim Cook ist von Abozahlen begeistert

    Apple will weiterhin keine Zahlen zu den Kunden von Apple TV+ nennen. Auf der Jahreshauptversammlung der Aktionäre sprach Tim Cook nur von einem tollen Start des Dienstes. Außerdem ging der Apple-Chef auf das von Warner geplante Special zur Kultserie Friends ein.

  2. Covid-19: Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus
    Covid-19
    Smartphone-Markt schrumpft wegen Coronavirus

    Das Coronavirus hat besonders in China zu vorübergehenden Fabrikschließungen und einem wirtschaftlichen Stillstand geführt. Das hat sich besonders auf Smartphone-Hersteller und ihre Zulieferer ausgewirkt: Analysten rechnen mit einem merklichen Markteinbruch.

  3. Nutzerdaten: Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?
    Nutzerdaten
    Wie eng sollen Konzerne mit Ermittlern zusammenarbeiten?

    Auch wenn es weitgehend unbekannt ist: Facebook und Google dürfen schon jetzt direkt und schnell Daten an deutsche Behörden aushändigen. In Zukunft könnte das verpflichtend werden - auch in die umgekehrte Richtung. Das hilft Ermittlern, ist aber gefährlich.


  1. 10:38

  2. 10:23

  3. 09:00

  4. 08:33

  5. 08:00

  6. 07:39

  7. 07:00

  8. 22:00