Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: New York ist gegen…

Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Gl3b 14.06.13 - 12:38

    Es wird etwas revolutionieren. Ich weiß zwar nicht was genau und wie genau, aber ich habe das Gefühl wir erleben gerade den Anfang von etwas sehr sehr wichtigem und möglicherweise auch gefährlichem.

  2. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: wmayer 14.06.13 - 12:48

    Wichtig? Ich weiß nicht. Gefährlich schon eher.

  3. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Gl3b 14.06.13 - 12:50

    Mit "wichtig" meine ich, dass man diese Entwicklung nicht auf die leichte Schulter nehmen darf.
    Und man anstelle sich vor, wie die heutigen Konflikte und Krisen in der Welt gelöst worden wären, hätten die Menschen leichten Zugang zu gedruckten Waffen. Die Revolutionen und Kämpfe um macht zwischen den Aufständischen und der Regierungen. ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 12:53 durch Gl3b.

  4. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: thepiman 14.06.13 - 13:28

    Die Frage ist doch eher warum Bürger meinen, Waffen zu brauchen. Oder nicht?
    Mangelndes Vertrauen in Staat und Ordnungsorgane?

  5. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 13:37

    jeder mit einem iq über 80 kann sich viel einfacher und billiger eine illegale waffe selber bauen als diesen plastikklumpen zu drucken. ich vermute dass es auch günstiger sein wird auf dem schwarzmarkt direkt eine kommerzielle pistole zu kaufen für den preis des 3d-druckers, vor allem in den usa.

    ist sicher interessant, dass es gelungen ist eine einschüssige pistole komplett herzustellen aber für kriminelle absichten wohl eher irrelevant.

  6. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Gl3b 14.06.13 - 13:40

    Noch.
    In einigem Jahren kosten die 3D Drucker möglicherweise wie die konventionelle Drucker heutzutage kosten

  7. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 13:49

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch eher warum Bürger meinen, Waffen zu brauchen. Oder
    > nicht?
    > Mangelndes Vertrauen in Staat und Ordnungsorgane?


    Prism, stellar wind, Ragtime-P schonmal gehört? wir haben hier ja ähnliche tyranneiprogramme, und wir können uns nicht mal wehren, weil nur die kriminellen in der regierung die waffen haben und wir uns nicht gegen die wehren können.

  8. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 13:56

    wenn du glaubst, dass du dich mit einer einschüssigen pistole im kaliber .380 gegen die bundeswehr 'wehren' kannst bist du aber auf dem holzweg.

    munition brauchst du dann übrigens auch noch und an die kommst du in deutschland nicht ohne erwerbsberechtigung.

  9. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 14:00

    James Dieter Overground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du glaubst, dass du dich mit einer einschüssigen pistole im kaliber
    > .380 gegen die bundeswehr 'wehren' kannst bist du aber auf dem holzweg.
    >
    > munition brauchst du dann übrigens auch noch und an die kommst du in
    > deutschland nicht ohne erwerbsberechtigung.


    rat mal warum das ding liberator heisst(schlags zur not bei wikipedia nach). es geht darum den bundeswehrsoldaten zu entwaffnen und dann seine waffe zu nehmen. dafür reicht (mir zumindest) ein schuss, wenn der soldat nicht freiwillig mitspielen will.

    Munition ist auch nicht wirklich ein problem. Genauso wie zb auch eine "richtige" waffe lässt sich die munition problemlos in der schweiz beschaffen, und relativ problemlos nach deutschland mitnehmen.

    PS: du scheinst einer von den tyrannen zu sein, von der verfassung hast du nämlich nicht allzuviel ahnung, sonst wüsstest du dass man wenn dann einen polizisten umlegt um an dessen waffe zu kommen. der einsatz der bundeswehr im inneren ist nämlich aus gewissen historischen gründen zu recht untersagt.

  10. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: SoniX 14.06.13 - 14:09

    Das unterschreibe ich so nicht.

    Bisher muss man da auch Hirnschmalz reinstecken. Man muss drehen, feilen, schweissen, was auch immer. Man muss es schaffen eine Waffe funktionstüchtig zu bekommen. Soo einfach ist das nun auch wieder nicht. Klar mit handwerklichen Geschick hat mans gleich raus.

    Beim Ausdruck geht das aber ganz leicht. Vorlage runterladen und drucken. Fertig.

  11. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 14:13

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das unterschreibe ich so nicht.
    >
    > Bisher muss man da auch Hirnschmalz reinstecken. Man muss drehen, feilen,
    > schweissen, was auch immer. Man muss es schaffen eine Waffe
    > funktionstüchtig zu bekommen. Soo einfach ist das nun auch wieder nicht.
    > Klar mit handwerklichen Geschick hat mans gleich raus.
    >
    > Beim Ausdruck geht das aber ganz leicht. Vorlage runterladen und drucken.
    > Fertig.

    http://www.youtube.com/watch?v=e1omm6jY7Gg

  12. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 14:27

    ihr werdet euch wundern aber man muss nicht schweissen, drehen oder feilen. ein gang in den baumarkt mit 20 euro in der tasche reicht um eine weitaus bessere waffe als diese 'liberator' herzustellen.

    schon interessant dass du der regierung nicht traust und dich bewaffnen willst aber im gleichen atemzug behauptest dass der einsatz der bundeswehr im inneren ja verboten ist. wie passt das zusammen?

  13. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 14:49

    James Dieter Overground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ihr werdet euch wundern aber man muss nicht schweissen, drehen oder feilen.
    > ein gang in den baumarkt mit 20 euro in der tasche reicht um eine weitaus
    > bessere waffe als diese 'liberator' herzustellen.
    >
    > schon interessant dass du der regierung nicht traust und dich bewaffnen
    > willst aber im gleichen atemzug behauptest dass der einsatz der bundeswehr
    > im inneren ja verboten ist. wie passt das zusammen?

    #statistsgonnastate

    gehts noch? natürlich sollte sich jeder noch bewaffnen dürfen. und die bundeswehr ist ein arm der regierung...

  14. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.13 - 15:37

    Hallo VeldSpar,
    viele Mitarbeiter diverser LKAs, des Verfassungsschutzes und eventuell des BNDs werden von nun an deine ständigen Begleiter im Internet sein. Trotzdem schönes Wochenende

  15. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 15:41

    modder31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo VeldSpar,
    > viele Mitarbeiter diverser LKAs, des Verfassungsschutzes und eventuell des
    > BNDs werden von nun an deine ständigen Begleiter im Internet sein. Trotzdem
    > schönes Wochenende


    schön, die mögen sich bitte an die freunde von der NSA und vom Heimatschutz halten, die wissen bereits alles was es so zu wissen gibt...
    Btw, wer sein google passwort vergessen hat kann da auch anrufen:
    (301) 688-6524

    http://www.youtube.com/watch?v=Jv__AsyX_nU&feature=autoshare



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 15:46 durch VeldSpar.

  16. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: SoniX 14.06.13 - 15:56

    Was soll mir das Video zeigen? :-)

  17. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 16:20

    es ist schon richtig so dass nicht jeder eine waffe besitzen darf. wenn man manche beiträge so liest… oha!

  18. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Andre S 14.06.13 - 16:50

    James Dieter Overground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du glaubst, dass du dich mit einer einschüssigen pistole im kaliber
    > .380 gegen die bundeswehr 'wehren' kannst bist du aber auf dem holzweg.
    >
    > munition brauchst du dann übrigens auch noch und an die kommst du in
    > deutschland nicht ohne erwerbsberechtigung.

    Wer zur hölle sagt denn das das alles so bleibt?
    Die 3D Druck Technik ist wie jede Technik noch sehr Jung und unausgereift.

    Denk mal 20 Jahre zurück was konnten PCs damals und was können sie heute?
    Meinst du nicht in 10 Jahren kann mann auhc vollwertige Pumpguns, MGs oder ähnliche Waffen aus Titanlegierungen oder ähnlichem mit leicht zu beschaffenden Rohstoffen und entsprechend weiterentwickelten 3d Druckern zuhause bequem Ausdrucken?

    Es ist wichtig das nicht jetzt schon als "Lächerlich" abzustempeln sondern damit richtig umzugehen bevor es zu spät ist, aber niemand kapiert das so wirklich, traurig...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 16:51 durch Andre S.

  19. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 16:53

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll mir das Video zeigen? :-)


    naja, zumindest die assembly des lower receiver einer AR-15. Die AR-15 ist ja als haushaltswaffe zurecht sehr beliebt, weil sich damit zur not auch meine frau und kinder gegen regierungsbeamte und sonstige einbrecher sehr einfach und mit nur wenig training erfolgreich verteidigen können. (http://www.constitution.org/uslaw/defunlaw.htm)

    Da sich in deutschland nur kriminelle eine waffe bauen würden(schliesslich sind waffen hierzulande ja illegal, weil waffen töten menschen undso), habe ich darauf verzichtet direkt auf die fräsanleitungen und den DIY guide zum bau einer persönlichen verteidigungswaffe zu verlinken. wer sowas haben will kann google benutzen.

  20. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 17:17

    Andre S: und was soll die konsequenz sein? alles was zum herstellen einer schusswaffe taugt jetzt schon sicherheitshalber verbieten? stahlrohre, metallsäge, schraube?

    ich sagte ja bereits dass es viel einfacher und biliiger ist eine effektivere schusswaffe herzustellen mit teilen aus dem baumarkt. baumarkt auch verbieten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  3. Modis GmbH, Köln
  4. über unternehmensberatung monika gräter, Töging am Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

  1. Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
    Golem Akademie
    Von wegen rechtsfreier Raum!

    Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  2. MPEG-Patente: ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage
    MPEG-Patente
    ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage

    Der Rechtsstreit um die Vergütung von MPEG-Patenten ist vorläufig beendet. Eine ARD-Tochter wollte knapp 280 Millionen Euro vor Gericht erstreiten. Die Klage ist abgewiesen worden, die Sendeanstalt will aber in Berufung gehen.

  3. Elite Dragonfly: HP will das beste Business-Convertible ever haben
    Elite Dragonfly
    HP will das beste Business-Convertible ever haben

    Mit dem Elite Dragonfly bewirbt HP das laut eigener Aussage leichteste und langläufigste Business-Convertible mit WiFi6. Und es sei das erste aus recyceltem Kunststoff. Das 360-Grad-Gerät hat dafür ein sparsames 1-Watt-Display für über 24 Stunden Laufzeit verbaut.


  1. 08:26

  2. 08:15

  3. 08:00

  4. 07:18

  5. 07:00

  6. 18:39

  7. 17:41

  8. 16:27